05.02.07 20:02 Uhr
 722
 

Wales: Katze in Waschmaschine getötet - Britin wurde verurteilt

Eine Britin sollte sich um die Katze ihres Freundes bei dessen Abwesenheit kümmern. Zuvor hatte sich das Paar jedoch gestritten. Unter diesem Streit musste die sechsjährige Katze "Paws" leiden.

Voller Wut steckte die Britin die Katze in die Waschmaschine und schaltete diese ein. Das Tier verbrühte sich und erlitt schließlich eine tödliche Herzattacke.

Das Gericht verurteilte die Britin heute (5.2.2007) zu vier Monaten auf Bewährung. Ihr wurde auch das Verbot auferlegt, jemals Tiere halten zu dürfen.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Katze, Brite, Wales, Waschmaschine
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Hamburg: Baggerfahrer stößt auf Sportplatz auf gigantisches Hakenkreuz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2007 19:30 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine absolute Grausamkeit. Was kann die arme Katze für den Streit mit dem Freund? Von Tierquälerei wollen wir mal gar nicht sprechen. Gut, dass das Gericht wenigstens ansatzweise durchgreift (eine höhere Strafe wäre meiner Meinung nach auch in Ordnung gegangen).
Kommentar ansehen
05.02.2007 20:29 Uhr von Saloucious
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Graaa: Hätte man die Frau auch inne Waschmaschine stecken sollen !!!!!!!!

Wenn ich mir vorstelle jemand würde meine Katze...*argh* da wäre Selbstjustiz ne echte alternative...

SOWAS IST DOCH AUCH MORD ab innen Knast 15 Jahre Minimum !
Kommentar ansehen
05.02.2007 20:58 Uhr von k4ef3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vorredner: ja, wenn ich was esse, töte ich doch auch millionen Bakterien in meinem Mund, das ist doch auch mord!

nein, ich habe grade bakterien nicht mit katzen gleichgesetzt, aber genauso unangebracht pauschalisiert wie du... und was würde selbstjustiz da bringen? am besten noch mit Blutrache kombinieren, damit wir unsere Kultur wieder ganz in die Antike befördern....
Kommentar ansehen
05.02.2007 21:38 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schließe mich k4ef3r an: Nichtsdestotrotz, die Frau hat nicht mehr alle Tassen im Schrank, ich versteh´ nicht, wie man ein Tier absichtlich zu Tode quälen kann, nur um seinen persönlichen Rachegelüsten nachzugehen...

Gutes Urteil.
Kommentar ansehen
05.02.2007 22:27 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Urteil ist nicht hart genug: Eine angemessene Geldstrafe zusätzlich wäre ebenfalls fällig gewesen. Denn da tut´s am meisten weh. Je nach Einkommen ruhig mal 3000-4000 EUR, vielleicht auch mehr, und die Leute denken noch ein bißchen länger darüber nach.
Kommentar ansehen
06.02.2007 07:34 Uhr von gen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder der ein Haustier besitzt weiß, dass man zu dem schnell eine emotionale Bindung aufbaut, wenn man sich viel damit beschäftigt. Nach einiger Zeit ist die Wertschätzung ebenso groß, wie für einen anderen Menschen, weil das Tier praktisch ein Familienmitglied geworden ist. Und wenn dann irgendso ein Pisser ankommt und das Tier einfach tötet, hätte ich wahrscheinlich keine Bedenken ihn auch umzunieten.
Kommentar ansehen
06.02.2007 08:57 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das gesicht ein: wenig verformen ...
Kommentar ansehen
06.02.2007 10:10 Uhr von Nickolaus87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gen2: hat vollkommen recht. Genauso siehts nämlich aus, ich hätte die Frau grün und blau geprügelt, wenn die das mit meiner Katze gemacht hätte.
Kommentar ansehen
06.02.2007 13:08 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel zum Thema: Tierbesitzer sind die friedlicheren Menschen...

Und bevor ihr mich jetzt auch schlachtet:
Ich hatte auch schon ´nen Hund und Wellensittiche und ja, ich mag Tiere.
Kommentar ansehen
06.02.2007 13:44 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nickolaus87: Superbeispiel geistiger Reife: So schnell und eindrucksvoll kann man demonstrieren, dass man weder emotional noch geistig reif genug ist, um als denkender und verantwortungsvoller Bürger angesehen zu werden. :-)

Erkenne die Notwendigkeit eines Rechtssystems und die Vorteile der Abwesenheit von Selbstjustiz durch Betroffene und geniesse dann ein Stückchen Weisheit.

Wird aber wahrscheinlich noch ein wenig dauern.

Saloucious hat noch die gleiche Aufgabe vor sich.
Kommentar ansehen
06.02.2007 14:38 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwertträger: du bist vermutlich emotional und geistig reif genug, niemals auszuflippen oder etwas in der art, nicht mal wenn jemand dein "familienmitglied" (von mir aus auch ein kind) grausam um die ecke bringt? das würde ich aber eher gefühlskalt oder irgendwie gestört nennen.

die frau sollte bitte in eine geschlossene anstalt. hat wut und packt sich gleich mal das nächstbeste wehrlose wesen und tötet es. die soll mir mal vor die fäuste laufen!
Kommentar ansehen
06.02.2007 16:37 Uhr von ConceptC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: Katze, es geht um eine KATZE: Nur falls Du den Text eventuell nicht verstanden hast.
Dein Vergleich mit einem Kind lässt jedenfalls darauf schliessen. Die kleinen feinen Unterschiede zwischen Tier und Mensch müssen wir schon noch berücksichtigen, darauf baut ein Grossteil unserer Gesellschaft und Zivilisation nunmal auf.
Kommentar ansehen
06.02.2007 17:19 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ConceptC: ja vielen dank, aber ich hab mich auf gen2s kommentar bezogen.
Kommentar ansehen
06.02.2007 18:36 Uhr von gen2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ConceptC: Der kleine bescheidene Unterschied zwischen Tier und Mensch liegt darin, dass wir wissen, dass wir irgendwann sterben. Nur weil wir die Frechheit besitzen uns über die anderen Lebewesen zu stellen, heißt das noch lange nicht, dass deren Leben minderwertiger ist.
Kommentar ansehen
06.02.2007 22:45 Uhr von Mond-13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Grausam: Wie gefühlkalt kann ein Mensch eigentlich sein? Ich glaube, der Mensch ist schlimmer als das schlimmste Raubtier.
Kommentar ansehen
07.02.2007 00:07 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@terrordave: Klar, wer würde da nicht ausrasten?
Ich wäre so unglaublich sauer, ich würde rumschreien, vielleicht Sachen kaputtmachen, aber den Menschen verprügeln? Nee, soweit hab ich mich im Griff.
Kommentar ansehen
07.02.2007 01:45 Uhr von ConceptC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gen2: Das ist also der Unterschied zwischen Mensch und Tier für Dich? Das Wissen um die eigene Sterblichkeit?
Ich hoffe, Du meinst das nicht ernst.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?