05.02.07 18:13 Uhr
 587
 

Mönchengladbach: Fünfjährige mit Hund in der Nacht unterwegs

In Mönchengladbach entdeckten Streifenpolizisten mitten in der Nacht ein fünf Jahre altes Mädchen, das mit einem Hund spazieren ging. Die Kleine wollte zu ihrer Freundin.

Die Beamten fragten das Mädchen, wie seine Mutter heißt, als Antwort bekamen sie "Mama".

Allerdings kannte die Fünfjährige ihren Vornamen und der Polizei-PC konnte daraufhin den entsprechenden Nachnamen und die Adresse ausfindig machen. Nachdem die Polizisten die Mutter aus dem Schlaf geweckt hatten, zeigte sich diese ziemlich verwundert.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Nacht, Mönchengladbach
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Flughafen Amsterdam: Polizei schießt mit Messer bewaffneten Mann nieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2007 18:49 Uhr von Saloucious
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte sie auch sein: Kann sie von Glück reden wenn jetzt nich noch was in die richtung Verletzung der aufsichtspflicht kommt.

Mich würde interessieren was "mitten in der Nacht" genau für eine Zeit war. Trotzdem schon nen ding von ner 5 jährigen.
Kommentar ansehen
05.02.2007 19:02 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Saloucious: Man sollte das Kind eher fragen, warum es unbedingt dann zu der Freundin wollte? Wenn es ständig eingesperrt ist, gehört den Eltern eins über den Deckel gegeben, klar, aber erstmal pauschal von Verletzung der Aufsichtspflicht zu sprechen finde ich etwas gewagt. Nachts schlafe ich, da krieg ich um mich rum NIX mit, und wenn das Kind leise war, dann können die Eltern doch nix dafür. Was sollen die denn machen, Zimmertür abschließen?
Kommentar ansehen
05.02.2007 19:36 Uhr von Saloucious
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein: aber Haustür wär ne tolle Idee. Und ein 5 jähriges Kind muss wohl auch nicht wissen wo die Schlüssel hängen oder ? Sicherlich hat die Mutter vertrauen in ihr Kind, aber irgendwo muss das auch aufhören. Und ob es mit Hund so leicht ist leise zu sein weiß ich auch nicht..naja kommt wohl auf den Hund an.
Kommentar ansehen
05.02.2007 23:27 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach nur: Glück gehabt denke ich mal!
Kommentar ansehen
06.02.2007 16:29 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
och die arme: Tja, die lieben Kinder.
Wollte des nachts zu ihrer freundin.
Und der Hund sollte auch mit.
Sowas passiert öfters als man denkt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz
Hauptstadtflughafen BER soll im Herbst 2020 eröffnen
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?