05.02.07 18:05 Uhr
 425
 

Herford: Brauerei soll verkauft werden

Wie die Fachzeitschrift "Inside" meldet, soll die Herforder Brauerei verkauft werden. Eine Tochtergesellschaft einer in Frankfurt/Main ansässigen Bank soll bereits nach Käufern suchen.

Die Brauerei wollte sich am heutigen Montag nicht zu diesem Bericht äußern. Herforder hat pro Jahr einen Bierausstoß von etwa 565.000 Hektolitern. Insgesamt sind 15 Gesellschafter an dem Unternehmen beteiligt.

Erst kürzlich ist die Brauerei Rolinck (Münsterland) von der Krombacher Brauerei aufgekauft worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Brauerei
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz
Missernte: Nordkorea könnte auf Lebensmittelspenden angewiesen sein
Fernsehsender n-tv nimmt Werbespots für Türkei aus dem Programm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2007 17:41 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon seit Jahrzehnten werden Brauereien von anderen Brauereien übernommen. Z. B. gab es um 1970 in Dortmund noch sieben eigenständige Brauereien, heute gibt es gerade mal noch eine.
Kommentar ansehen
05.02.2007 19:50 Uhr von nickmck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: schön gekühlt schmeckt das sogar richtig lecker. und es gibt ne recht große vielfalt von herforder bieren.

und die entlassungen kommen dann auch noch bestimmt

gruß
Kommentar ansehen
05.02.2007 20:16 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Marke: wird verkauft. Das ist ja furchtbar. Hoffentlich hat es nicht all zuviele Konsequenzen für die Mitarbeiter.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?