05.02.07 15:34 Uhr
 3.492
 

Polen: Tanga-Produktion sorgt in Gemeinde für Aufregung

Seit 200 Jahren werden in der polnsichen Gemeinde Koniakow Tisch- und Altartücher hergestellt. Auch wenn die Gemeinde sogar schon Häkelarbeiten an die Queen lieferte, stagniert das Geschäft seit einigen Jahren.

Nun haben sich manche Hersteller darauf spezialisiert, String-Tangas und andere Unterwäsche herzustellen. Bei Malgorzata Sanaszek arbeiten mittlerweile 60 Häklerinnen, die die Unterwäsche aus der traditionellen Koniakow-Spitze herstellen.

Hingegen sorgen die String-Tangas bei den konserativen Gemeindemitgliedern für Aufruhr, da sie nicht damit einverstanden sind, dass die Spitze für die Herstellung von String-Tangas gebraucht wird. Sogar der Priester wurde bereits aufgesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Polen, Produkt, Produktion, Aufregung, Gemeinde
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2007 15:49 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gehäkelte unterwäsche? tangas gehäkelt?
na von mir aus.

und warum wird der priester eingeschaltet? muss der testen?
:-)

quelle angesehen. jetzt weiß ich es.
das mit dem häkeln stimmt.

ich dachte bei häkeln an die topflappen meiner tochter
:-))
Kommentar ansehen
05.02.2007 15:56 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seide häkeln? Kam mir zunächst auch komisch vor... hm... Seidenunterwäsche soll ja gut aussehen, trägt sich aber äußerst unangenehm, hab ich mir sagen lassen...
Kommentar ansehen
05.02.2007 15:57 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch, Seide: So ein Murks. Spitze muss es natürlich heißen...
Kommentar ansehen
05.02.2007 16:01 Uhr von Faibel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: "quelle angesehen. jetzt weiß ich es.
das mit dem häkeln stimmt."

Du weißt doch, bei Krone sind das immer "Symbolbilder"!
;-))))
Kommentar ansehen
05.02.2007 16:01 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So sieht es aus: Hier mal ein Bild, wie das aussieht.
http://www.string-shop.de/...
vst,
so falsch lagst du also mit den Topflappen deiner Tochter gar nicht. ;-)
Kommentar ansehen
05.02.2007 16:57 Uhr von Blacksadlotus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nanana ^^ polnsichen XD: Also erstma heißt es nicht polnsichen sondern anders :P und die sache mit den häkelschlüppis hab ich ma im tv gesehen ;) ist echt goldig, wie die da sitzen und tangas nähen... naja is geschmackssache... aber ich mein in russland ist es kalt und in warschau kann es auch kalt werden ;:)
Kommentar ansehen
05.02.2007 18:00 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch hübsch und da mein ich auch (!) das Gehäkelte !
Kommentar ansehen
05.02.2007 18:27 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Skandalös: Unter Papst Vojtila hätte so etwas in Polen nicht gegeben! An Stelle der Einwohner von Koniakow würde ich darauf bestehen, dass solcher Schweinskram in Zukunft ausschließlich in Deutschland hergestellt wird! .-)
Kommentar ansehen
05.02.2007 20:19 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Gott, was haben die? Die sollen doch erstens über die erhaltenen Arbeitsplätze froh sein, und zweitens kann man Erotik doch auch mit einem Augenzwinkern sehen. Schliesslich ist das keine verwerfliche sexuelle Praktik, sondern hier geht es um (sehr sexy, wie ich finde) Unterwäsche, nicht mehr und nicht weniger!
Kommentar ansehen
05.02.2007 22:29 Uhr von Solly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alter hut: diese News war vor ca. 2 Jahren aktuell. Den solange werden dort schon die Tangas hergestellt, und genauso lange dauert schon der Streit zwischen den "neuen" und den "alten" Herstellern.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?