05.02.07 15:23 Uhr
 284
 

Mehrere Scheiben einer Grundschule in Gronau mit Steinen zertrümmert

Unbekannte haben von Freitag auf Samstag (16:00 -10:00 Uhr) in einer Gronauer Grundschule mehrere Fensterscheiben mit Steinen eingeworfen.

Der Sachschaden, der durch die Steinewerfer angerichtet wurde, beträgt ungefähr 3.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Gronau bittet nun die Bevölkerung um sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Grund, Stein, Grundschule, Gronau
Quelle: www.presseportal.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2007 15:33 Uhr von sampo0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das waren keine steine!!! das war ei9n sack reis...
Kommentar ansehen
05.02.2007 15:44 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
müsste das nicht anders heißen? statt:
Unbekannte haben von Freitag auf .....

lieber:
Idioten haben von Freitag auf .....

ich finde es grausig. lernen die jungs und mädls nichts mehr von wegen eigentum anderer?
muss man alles kaputt machen?

in stuttgart haben so idioten vier scheiben des kunstmuseums kaputt geworfen.
kosten pro scheibe etwa 20.000 euro

und wir alle bezahlen es wie bei einer schule auch.
Kommentar ansehen
05.02.2007 17:43 Uhr von Psyman2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Äh, soweit ich mich erinnern kann liegen Schulen (vor allem grundschulen) in dicht besiedelten Gebieten.

Wie z.T. kann ein gesamtes Viertel überhören wie etliche Fensterscheiben eingeschlagen werden?

Alleine die tatsache, dass die Polizei nicht gerufen wurde und man die tatzeit so ungenau eingrenzen musste zeigt schon, wie unglaublich Aufmerksam die Bevölkerung ist.

Das erinnert mich an Sido "Mein Block"

"Die Bullen können kommen, jeder weiß bescheid
aber keiner hat was gesehn also könnse wieder gehn"

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?