05.02.07 13:15 Uhr
 2.407
 

Mossad liquidierte angeblich iranischen Atomwissenschaftler

Laut Radio Farda, das von der US-Regierung finanziert wird, hat der israelische Geheimdienst Mossad angeblich den iranischen Atomwissenschaftler Ardeshire Hassanpour liquidiert.

Der vielfach ausgezeichnete Hassanpour arbeitete in einer Anlage in Isfahan, in der Uranhexafluorid hergestellt wird, welches zur Urananreicherung in den iranischen Nuklear-Anlagen in Natanz benötigt wird.

Nach offiziellen Angaben ist er an einer Gasvergiftung gestorben, weitere Angaben zu den Todesumständen wurden nicht gemacht. Israel hatte in der Vergangenheit mehrfach betont, den Aufstieg Irans zur Atomwaffenmacht nicht zulassen zu wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rittmeister
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mossad
Quelle: www.timesonline.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Erdogan unterstellt Bundesregierung "große politische Verantwortungslosigkeit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

37 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2007 13:36 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit dem nick sollte es doch nach deinem Geschmack sein oder nicht? ;-)
Kommentar ansehen
05.02.2007 13:41 Uhr von nissart
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die armen Israelis wollen doch nur den Weltfrieden erhalten helfen...Sie werden doch so sehr von den USA unterstützt, und die helfen doch nur den Guten, ergo müssen die Israelis auch die Guten sein-logisch, oder?
/Ironie off
Kommentar ansehen
05.02.2007 13:46 Uhr von cefirus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blutige pad gottes: "Übrigens haben wir hier auch Mossad Agenten im Forum. ;-)"

tatsächlich!?
Kommentar ansehen
05.02.2007 13:56 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oha: Wenn das stimmt wird das sicher nicht ohne Konsequenzen bleiben.
Kommentar ansehen
05.02.2007 14:00 Uhr von Blutige Pfad Gottes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Namen: werden nicht genannt...
Sind ja Agenten... ;-)

Mlg
Kommentar ansehen
05.02.2007 14:21 Uhr von S8472
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
artikel + name klingt doof: "Der vielfach ausgezeichnete Hassanpour"
man sagt ja auchnicht "der vielfach ausgezeichnete Müller"
wie wärs mit "Der vielfach ausgezeichnete Wissenschaftler Hassanpour..."
Kommentar ansehen
05.02.2007 14:28 Uhr von Son_of_Doom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie: Langsam nervst du echt, in allem steckt eine Verschwörung...
Kommentar ansehen
05.02.2007 16:09 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stellt keine große überraschung dar: oder ?
Kommentar ansehen
05.02.2007 16:20 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow Nicht die Nachricht an sich stellt eine größere Überraschung dar ... sowas war zu erwarten ... sondern weitaus mehr, wer eine derartige Meldung verbreitet. Man lasse sich dies auf der Zunge zergehen: Ein Sender, der von der US-Regierung finanziert wird!!! Und es wird sogar OFFEN publiziert.

Mal sehen, ob irgendwann herauskommt, dass der Mossad auch hinter WTC steckt, bzw. es zumindest angeschoben hat. <--- Dies ist erstmal keine Behauptung!
Kommentar ansehen
05.02.2007 16:54 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Son_of_Doom: Wieso nervt dich leslie denn, er hat doch gar nichts geschrieben.

Oder ist es jetzt der neuste Trend bei Shortnews, dass Moderatoren Kommentare die ihnen nicht gefallen komplett löschen ohne den "Edit" Vermerk.

@Moderatoren

Warum könnt ihr nicht einfach auch mal Kommentare stehen lassen die euch nicht gefallen? Einige Kommentare von mir wurden auch schon gelöscht mit dem Hinweise "Verstoß gegen Netiquette". Wenn man dann aber nachfragt gegen welchen Punkt der Netiquette man denn verstoßen haben soll kommen nur dumme ausflüchte, weil man eben NICHT gegen die Netiquette verstoßen hat.

Vielleicht solltet ihr mal zusätzlich zur Netiquette eine Regelliste aufstellen, welche Meinung man haben darf und welche nicht.
Kommentar ansehen
05.02.2007 17:07 Uhr von Son_of_Doom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Julizka84: Ist ein Insider-Gag den der Betreffende schon wird verstehen - Sorry für die Irration!
Kommentar ansehen
05.02.2007 17:29 Uhr von maki
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Denen hat man wohl ins: Hirn gesch.ssen...

Dreistes Pack, unfassbar.

Hoffentlich schlägt das mal paar Wellen.
Kommentar ansehen
05.02.2007 17:43 Uhr von usambara
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Alltagsgeschäft für den Mossad, CIA, FSB,....
Kommentar ansehen
05.02.2007 20:37 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So logisch es wäre Mich macht letztlich jetzt doch eines stutzig an dieser News, nämlich, dass nicht mal von iranischer Seite verbal darauf reagiert wurde und in keiner anderen US-Zeitung von NY-Times bis hin zum Boston Globe diese Nachricht zu lesen war, sondern scheinbar nur bei Radio Farda existiert, ein Sender, der in den Iran sendet. Im Artikel selber stand:

>A PRIZE-WINNING Iranian nuclear scientist has died in mysterious circumstances, according to Radio Farda, which is funded by the US State Department and broadcasts to Iran. <

Von daher, soll hier versucht werden die Iraner heiß zu machen, damit sie Israel im Erstschlag angreifen und dann geliefert sind ... ??

Ich schätze nämlich, dass Radio Farda von Exil-Iranern geleitet wird und diese sind Anhänger der Pahlevis, also des ehemaligen Kaiserhauses.

Kommentar ansehen
05.02.2007 20:42 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man achte auf den letzten Satz (wie wahr [wohl]): MOSSAD ermordete 530 Wissenschaftler im Irak

Nach einer aktuellen Aljazeera Meldung ermordeten Todeskommandos des israelischen Geheimdienstes Mossad insgesamt 530 irakische Wissenschaftler. Bereits seit April 2003 sind Mossad Kommandos unterwegs mit diesem Auftrag, aber das letzte Kapitel dieser Horrorstory tat sich am Dienstag, 14. Juni 2005 auf:

Das Palästina Information Center zitiert aus einem vom United States Department of State zusammengefassten Bericht für den u.s. Präsidenten. Dieser Bericht stellt fest, dass Mossad Agenten in Kooperation mit den u.s.a. mindestens 350 Wissenschaftler und 200 Universitätsprofessoren im Irak getötet haben.

Im Visier waren hauptsächlich Wissenschaftler aus dem nuklear und biologischen Bereich. Einige wurden gezwungen für die u.s.a zu arbeiten, viele flohen. Wissenschaftler die nicht für die u.s.a arbeiten wollten - und die meisten wollten nicht...wurden auf Anraten des Mossad zur Tötung freigegeben.

Das Pentagon stimmte zu ("the best way to get rid of those scientists was to "physically eliminate them")
Und so lieferten u.s. Sicherheitsdienste die persönlichen Daten der zu liquidierenden Zielpersonen an den Mossad.

Diese Operation läuft noch..

---------------------------------------------------------------------------

Quelle u.a.
http://unglaublichkeiten.com/...

Tja, man muss eben Menschen Opfern um Menschen zu "Retten" (nicht meine Meinung, aber schon gang und gebe in sehr vielen Kreisen).

Auch dort findet man was dazu (ganz unten)
http://deutschland-wette.ch.vu/
Kommentar ansehen
05.02.2007 20:49 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auge: Ich halte das schon für sehr realistisch ... dennoch aber wundert mich augenblicklich, dass von iranischer Seite kein Kommentar kommt diesbezüglich. Nur Radio Farda ist zu wenig als Quelle, zumal ich denke, dass gerade von Radio Farda aus nur gezielte Infos in den Iran gehen.

Politischer Mord ist so neu nicht. Der Mossad hat da sicherlich schon einiges mehr auf der Latte als 600 Leute.
Kommentar ansehen
05.02.2007 21:20 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
christi244: Nehme ich auch an. Da ist wohl irgendwas schief gelaufen. Schaun wir mal wann das und wie diese "Falschmeldung" ausgebügelt wird. Kann mir auch gut vorstellen das so was noch öfter passiert (in Zukunft), weil es immer mehr Quellen werden und man nicht genügend Leute und Finanzen hat, um alles zu kontrollieren. Glaube das Kartenhaus bricht langsam zusammen und das ist auch gut so.

Warum solche News eigentlich nicht draußen dürfen seien, kann man z.B. dort nachlesen.

Dr. Peter David Beter - einige Informationen
http://www.frozeman.de/...

(Auszug)
"Die Karriere von Dr. Beter begann in den Medien vor Radio- und Fernsehstationen, welche dann aber aufgrund politischen Druckes den Gast ausschließen mussten, um den Verlust der Sendelizenzen zu vermeiden."

Was man auch sehr oft aus Insiderkreisen erfährt und immer öfter erfährt, und das betrifft auch "Deutschlands" Medien

oder auch auf "Auges" Wette. ;-)

Dieses Posting wurde gesponsert von

Free Internet Press
Uncensored News For Real People
http://www.freeinternetpress.com

(PC-GEZ muss ja irgendwie wieder reingeholt werden :-()
Kommentar ansehen
05.02.2007 22:49 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auge: Nee, ich glaube, diese Message sollte gesetzt werden und ich denke, ihr Wert könnte darin bestehen, Verwirrung zu stiften im Land. Ich lese nur, was in der Times steht, da steht nichts von "wahrscheinlich". Dort ist zu lesen, dass der Mossad ihn gekillt hat.

Ich glaube, dass wir uns fragen sollten, was wurde mit dieser News bezweckt, warum ging sie auf Sendung, was sagt sie sonst noch aus in punkto Iran.

Auge, Irak ja, auch alle anderen arabischen Länder und in Europa ... aber Iran ... nein. Weil wenn die

Bedenkt man nämlich, dass Radio Farda von schahtreuen Exil-Iranern geleitet wird und Shah in Shah zu Israel beste Beziehungen hatte, so dürfte wohl klar sein, wie leicht es ist eine solche Nachricht zu lancieren.

Mal weiter, der Typ hat in Isfahan gearbeitet; Isfahan liegt recht landesmittig und die Anlage dürfte wohl schärfer gesichert sein als Fort Knox. Der Typ verstarb in der Anlage... folglich soll die News innerhalb Iran leidglich verbreiten:

Hört zu Leute, wir sind längst drin, macht Euch auf einiges gefaßt.

Für mich hat diese News lediglich propagandistischen Wert in diesem Sinne und dient nur einem Zweck, nämlich der Stiftung von Verwirrung und Kurzschlussreaktionen. Dies, obgleich auch die Exil-Iraner ihre Landsleute eigentlich besser kennen sollten und wissen müssten, dass Iraner niemals spontan aus der Hüfte heraus reagieren werden.

Aus Teheran selber kommt weder ein Veto, noch sonstwas. Es geht weiter als business as usual, als ob der Typ ganz normal gestorben sei, evtl. einen Unfall. Ich war gerade einmal auf der Tehran Times ... nix ... okay ... an domestic news kommt man auch nicht dran per Internet.

Dann bedenke man einmal, wie schnell der schweizer Botschafter antanzen musste wegen der Figuren aus dem Irak und der Botschafts- oder sonst was Besetzung. Und hier offensichtlich nicht einmal das!

Nein, je mehr ich versuche, die Sache zu überdenken, desto mehr komme ich hier für mich zu dem Schluss, dass diese News bewusst gesetzt wurde und so gut der Mossad auch ist, aber an diesen Mord glaube ich nicht wirklich.

Und merkwürdigerweise wird diese News auch nur von einer einzigen Westzeitung gebracht, nämlich der Times. Oder hat am Samstag sonst noch jemand irgendwo eine ähnliche Notiz vernommen? Ich nicht.

Wenn also an dieser News tatsächlich was dran wäre, die Zeitungen wären voll davon und ich denke mal, der Iran würde dies sogar mit Vergnügen auch vor den internationalen Gerichtshof bringen. Eines aber würde mit Sicherheit nicht passieren: Ein Angriff auf Israel.

Das Kartenhaus ... nein, es mag ein paar kleine Risse haben, aber vor dem Zusammenbruch steht es noch längst nicht. Dazu bedarf es sicher noch ganz anderer Offenlegungen.
Kommentar ansehen
06.02.2007 00:42 Uhr von N-rico
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Liquidiert? Ziemlich zynische Umschreibung für Mord. Liquidieren nennen es die Mörder selbst, als News-Autor sollt derartiges unterlassen.
Kommentar ansehen
06.02.2007 07:36 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
N-Rico: Wahrscheinlich brauchte der Autor nur ein anderes Wort für "ermorden". Ich glaube auch nicht, dass die Formulierung hier sehr wichtig ist, sondern mehr die News an sich. Oder?
Kommentar ansehen
06.02.2007 07:57 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auge: Hab noch vegessen zur Aussage der Times. Dort wird dies als "FESTSSTEHENDE" Tatsache dargelegt. Dieses ginge nur, gäbe es echte Beweise, dass es so war.

Umsomehr wundert es mich, dass nicht einmal die gewohnte Verbalschlacht in Sachen Israel stattfindet, wenn es so war, einmal abgesehen von allen anderen rechtlichen Schritten.

Augenblicklich glaube ich nicht an diesen "Mord", sondern tendiere eher zu einem Unfall maximal.
Kommentar ansehen
06.02.2007 11:19 Uhr von The_free_man
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Israelischer Geheimdienst tötet mit Gas :-) kein weiterer Kommentar nötig.
Und die wollen immer noch Mitleid und Beachtung von uns.. ;)
Kommentar ansehen
06.02.2007 14:47 Uhr von Deluxe2007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der Geschichte gelernt: also wenn das stimmt wie es in den News steht, dann hat Deutschland wohl mehr aus der Geschichte gelernt als Israel. Wäre schon ein Armutszeugniss wenn Sie Menschen mit den Mitteln umbringen mit denen Sie damals getötet wurden.

Ich will jetzt keine behauptungen aufstellen, aber diese News und andere lassen vermuten das Israel mehr Fäden aus dem Hintergrund zieht als gut für uns alle ist.

Die Mossad und die Israelische Regierung sollten ihre vorgehensweise überdenken, denn ich wage zu bezweifeln das es im Falle eines Nuklearschlag irgend welche gewinner geben wird. Btw... der schlimmste feind den man haben kann ist sein Nachbar, weil er immer in der nähe ist und einem Auflauern kann.
Kommentar ansehen
06.02.2007 14:52 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
The free man: ".. kein weiterer Kommentar nötig.
Und die wollen immer noch Mitleid und Beachtung von uns.. ;)"

Was konnte z.B. Anne Frank dafür das der Mossad sch.... baut.
Kommentar ansehen
06.02.2007 14:56 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@christi: "Mal sehen, ob irgendwann herauskommt, dass der Mossad auch hinter WTC steckt, bzw. es zumindest angeschoben hat. <--- Dies ist erstmal keine Behauptung!"

Ich habs gelesen ist keine behauptung aber er Mossad hätte ja nix davon.

Refresh |<-- <-   1-25/37   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?