05.02.07 13:06 Uhr
 8.718
 

Masterfood will keine Werbung mehr für Mars für unter Zwölfjährige machen

Der Lebensmittelhersteller Masterfoods, Produzent von Mars und Snickers, will zum Ende des Jahres keine Werbung mehr für die Riegel machen, die Kinder unter zwölf Jahren erreicht. Der Konzern hat dieses Vorhaben der EU mitgeteilt.

Damit möchte Masterfoods einer möglichen gesetzlichen Bestimmung zuvorkommen. Bisher hatte sich der Hersteller nur ein eigenes Verbot von Werbung für Kinder unter sechs auferlegt.

Masterfoods reagiert nach eigenen Angaben darauf, weil das bisherige Marketing Fettlebigkeit bei Kindern födern könne.


WebReporter: AMIO
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Werbung, Mars
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sternenkreuzer": Forscher entdecken speerförmigen interstellaren Asteroiden
Pforzheim: Ex-Bürgermeisterin erhält wegen Risiko-Zocker-Deals Bewährungsstrafe
Großbritannien: Verkauf von Musikkassetten hat sich 2017 mehr als verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2007 13:11 Uhr von sampo0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja fettleber ist nichts gutes...

aber lieber fettleben als fettsterben...
Kommentar ansehen
05.02.2007 13:30 Uhr von Blutige Pfad Gottes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mars macht mobil verfettete Kinder ganz bestimmt nicht mehr... ;-))


Mlg
Kommentar ansehen
05.02.2007 13:49 Uhr von MysteryJack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Werbezeit: Eigentlich heisst das nur das deren Werbeblöcke erst ab 12:00 Uhr Mittags gezeigt werden. Das macht wieder Platz für noch mehr stumpfsinnige Werbung für diverse zeitschriften.
Kommentar ansehen
05.02.2007 16:16 Uhr von Kei82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur mars is schuld?! Als ob nur diese Schokoriegel an der Verfettung Schuld wären...
Kommentar ansehen
05.02.2007 16:38 Uhr von Saloucious
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin: Ist schonmal ein anfang. Jetzt müsste noch ein "ab 12" Logo auf die riegel gedruckt werden und der Verkauf an unter 12 Jährige ohne Erwachsene Begleitung untersagt werden *g*

Ne ernsthaft find es ne tolle Sache...müssten nur alle anderen Fettmacherfabrikanten mitziehen.
Kommentar ansehen
05.02.2007 17:14 Uhr von Psyman2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mars = ungesunder Zucker: tragisch, damit senken wir das Risiko einer Nierenverfettung sowie den Blutzuckerspiegel der Bürger.

Fett werden die Bürger trotzdem, ich kenne niemanden der sich hauptsächlich von mars ernährt, McDonalds, BK und KFC sind da eine andere Klasse.

Die EU Bestimmungen für ungesundes Fett etc. sind in Amerika noch nicht in Kraft getreten, es wäre sinnvoller hier nachzuharken.
Kommentar ansehen
05.02.2007 17:35 Uhr von DerJ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mars & Snickers oder Mama & Papa sind Schuld? Also meiner Meinung nach sind nicht die Hersteller solcher Schokoriegel für das "dick sein" der Kinder verantwortlich, sondern in erster Linie sind die Eltern für das Essverhalten Ihrer Kinder verantwortlich! Sei es das Frühstück, das Mittagessen oder einfach etwas Süßes, Kindern muss ein ordentliches Essverhalten anerzogen werden! Es kann doch nicht sein, dass Großnamige Hersteller Ihre Werbemethoden ändern, weil Eltern ihren Kindern beim Essen keine Grenzen setzen...
Kommentar ansehen
05.02.2007 18:21 Uhr von Saloucious
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die eltern sind genauso zum Teil zumindest. Sicheer könnten Mum udn Dad was gegen tun, aber mal ehrlich wenn das eigene Kind ewig nach süßem quängelt gibt man schon manchmal nach. Und wenn dann noch hinzukommt das die eltern möglicherweise genauso sind dann ist eh alles aus...und wenn die eltern nen Limit setzen und nix mehr kaufen dann wirds vom Taschengeld gekauft oder von Oma und opa oder... lässt sich eewig weiterführen
Kommentar ansehen
05.02.2007 20:24 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ungewöhnlich, aber warum nicht:..."Fettlebigkeit bei Kindern..."!

Wenn ich fett lebe werde ich auch "Fettleibig"!
Kommentar ansehen
06.02.2007 14:39 Uhr von saku25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Überschrift hätte besser sein können: Das zweimalige "für" in der Überschrift sieht nicht so schön aus.

Beispiel:
Masterfood: Zukünftig keine Mars Werbung mehr für unter Zwölfjährige

Soll nur konstruktive Kritik sein ;)
Kommentar ansehen
08.02.2007 15:48 Uhr von cekko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stecken bestimmt andere Gründe dahinter als das sie nur Kinder unter 12 Jahren schützen wollen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?