05.02.07 08:27 Uhr
 285
 

Chile: Feuer im Hotel tötete zehn Menschen - Darunter vier Deutsche

Am Samstagmorgen (Ortszeit) sind bei einem Brand in dem chilenischen Hotel Blue House in Punta Arenas zehn Menschen den Flammen zum Opfer gefallen. Darunter waren auch insgesamt vier deutsche Touristen.

Die Stadt Punta Arenas liegt 2.000 Kilometer südlich von Santiago, der Hauptstadt von Chile. Wie es zum Ausbruch des Feuers kommen konnte, ist im Moment noch nicht bekannt. Rauchmelder waren nicht vorhanden.

Elf Touristen haben den Brand im Hotel überlebt. Es sollen außer den vier deutschen Opfern auch vier Argentinier und zwei Niederländer in den Flammen umgekommen sein. Darunter befanden sich fünf Männer, drei Frauen und zwei Kinder.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Mensch, Feuer, Hotel, Chile
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang
Für Vergewaltigungen verkaufter Junge: Bereits 2016 wurde gegen Täter ermittelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?