05.02.07 08:40 Uhr
 2.653
 

E.ON-Tochter "e wie einfach" verbucht Kundenansturm

Die E.ON Energie AG zeigte sich "super-glücklich" über den Kundenansturm bei der Tochter "e wie einfach". Erst am Donnerstag machte E.ON seine neue Tochter, die die jeweiligen Versorgerpreise für Strom- und Gasendkunden unterbieten will, publik.

Bis Samstagabend konnte "e wie einfach" bereits über 1.000 Neukunden verbuchen. Dabei entschieden sich jeweils über 500 Kunden für Strom und Gas von "e wie einfach". Laut der E.ON Energie AG wurde nicht mit diesem Erfolg gerechnet.

Da bislang erst wenige kleine Versorger in den von den Stadtwerken dominierten Gas-Endkundenmarkt eingestiegen waren, deuteten u. a. Verbraucherorganisationen dies als "mangelhaften Wettbewerb".


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tochter, Kunde
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt
Ex-"Bild"-Chef Kai Diekmann gründet "digitalen Vermögensverwalter"
Amazon, Ebay & Co. sollen für Steuerbetrüger haftbar gemacht werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2007 08:26 Uhr von hans_peter002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle stehen viele weitere Informationen, wie zum Beispiel, dass allerdings nicht klar ist, ob von den Regionalversorgern oder den Stadtwerken die Kunden abgeworben wurden.
Kommentar ansehen
05.02.2007 10:42 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Das müssen eigentlich STadtwerke bzw. "alte E.ON"-Kunden sein. Bei den Regionalversorgern sind normalerweise die Kündigungsfristen zu lang.
Kommentar ansehen
05.02.2007 12:55 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Name macht´s mal wieder hätten sie sich "s wie schwer" genannt, wären mit Sicherheit nicht so viele dort hingerannt und hätten umgemeldet...

Hab kürzlich noch gelesen, dass der Umsatz von Saturn seit diesem "Geiz ist geil"-Werbeslogan um 12,5 % gestiegen ist...
Kommentar ansehen
05.02.2007 13:35 Uhr von Blutige Pfad Gottes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die dümmsten Kälber: wählen ihren Schlachter selbst... ;-)

Mlg
Kommentar ansehen
06.02.2007 08:34 Uhr von seehund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die 4 Großen: Hallo

Der Strom kommt immer von den 4 großen Energieversorgern. Auch die N-Ergie gehört zu 49% zur EON. Also, warum sollte man den Umweg über den örtlichen Versorger machen, der im Prinzip nur ein weiteres Stück vom Gewinnkuchen verbuchen will.
e-wie-einfach ist um 1 Cent billiger als der Standardtarif. Das muß nicht immer der günstigste Tarif sein. In Leverkusen ist er z.B. 1 Cent günstiger als der "Comfort-Tarif". Leverkusen bietet aber noch noch einen 2 Cent billigeren Tarif an.
Grundsätzlich gilt: Erst einmal bei Verivox nachschauen und dort vergleichen.
Von Vorteil finde ich die monatliche Kündigungsfrist und die 2 Jahre Preisstabilität.

Ich wechsle zum 1.4.07

Gruß

Rob

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?