04.02.07 16:12 Uhr
 6.081
 

Zürich: Edelbordell muss geschlossen werden

Die Stadt Zürich hatte gegen ein Edelbordell im Quartier Hottingen Klage auf Schließung des Gewerbes eingereicht. Grund war eine Bestimmung aus dem Jahre 1909, die für das Liegenschaftsgebiet die Betreibung eines "unsittlichen Gewerbes" untersagte.

Das Bezirksgericht gab der Stadt Zürich Recht, die Berufung der Betreiber des Edelbordells vor dem Obergericht hatte keinen Erfolg. Der Oberrichter begründete sein Urteil unter anderem damit, dass die Gründe von damals auch heute noch Bedeutung hätten.

Das Edelbordell muss nun geschlossen werden, auch weil heute noch gilt, dass in Gegenden mit 50 Prozent Wohnanteil kein sexuelles Gewerbe betrieben werden darf.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zürich
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2007 13:58 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Etwas angestaubt sind die Bestimmungen des Jahres 1909 wohl dann doch. Aber die Freier müssen dann eben ausweichen, anscheinend in ein Gebiet, wo kein 50 %iger Wohnanteil gegeben ist. Erstaunlich, dass die Stadt Zürich keine anderen Sorgen hat. ;-)
Kommentar ansehen
04.02.2007 16:33 Uhr von muli11111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
menno.
Kommentar ansehen
04.02.2007 16:48 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: Das wird dem VW-Vorstand und Friedmann garnicht gefallen... :-)))

Mlg
Kommentar ansehen
04.02.2007 17:22 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leslie: Friedmann läßt sich die Mädels ins Hotel bringen ... abgesehen davon steht der eh nur auf illegale russische Prostituierte.
Kommentar ansehen
04.02.2007 17:48 Uhr von gurky_r+fan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Arbeitslos: Hoffentlich sind die Prostituierten jetzt nicht auch noch Arbeitslos. Naja aber in Barcelona soll ja auch ein schönes Bordel sein da können se ja wieder anfangen^^
Kommentar ansehen
04.02.2007 18:58 Uhr von Thomas Baierle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@leslie: Ich denke, Dir tut so etwas viel mehr weh !!! Wo Du doch schon so viele Schmerzen in Deinem Leben ertragem musst.
Kommentar ansehen
04.02.2007 19:42 Uhr von Chuck_Norris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: war immer gerne dort ;)
Kommentar ansehen
04.02.2007 20:01 Uhr von meru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lange gibt es das Bordell denn schon: und warum fällt denen erst jetzt ein das, daß nicht geht, hat wohl jemand nicht genug Schmiergeld gezahlt.


Mfg Meru
Kommentar ansehen
04.02.2007 20:47 Uhr von Spikex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
toll...jetzt müssen sie aufn strich: hab alles gesagt..
Kommentar ansehen
04.02.2007 21:26 Uhr von DirrtySanchez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OHHHHHHHHHHH: Wie schade!!!!!!!
Ich sags mal so nur personen mit einem schaden suchen solche orte auf.
Kommentar ansehen
04.02.2007 23:29 Uhr von Kernspecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ sanchez: wieso, ist doch jedem seine eigene sache wo er sich seine sexuelle befriedigung holt... deine ansicht ist nicht weniger angestaubt wie das gesetz in der schweiz. wenn man sichs leisten kann und darauf steht, why not? und nichtsdestrotz handelt es sich immer noch um das älteste gewerbe der welt :)
Kommentar ansehen
05.02.2007 02:29 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
och Bayerle: Sex gibts doch gratis... ;-)

Mlg
Kommentar ansehen
05.02.2007 12:01 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann zieht die Karawane: halt weiter in ein anderes Stadtgebiet. Bei den Gewinnmargen, dürfte das für die Betreiber wohl möglich sein.
Evtl. gibt mal ein Advokat hier in SSN bekannt, aus welchen Jahren das älteste, heute noch gültige Gesetz in Germany stammt.
Wie fast überall auf unserem Planeten gilt doch:
Haben wir keine anderen Sorgen??
Kommentar ansehen
08.02.2007 09:28 Uhr von Fixel21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Wenn das ein Edelbordell war , dann sehen die Frauen da auch entsprechend aus...
Also sollten sie keine Probleme haben wieder einen Arbeitsplatz zu bekommen...

Und was solls , Bordelle gibs wie Sand am Meer...

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?