04.02.07 16:55 Uhr
 256
 

Langen: Vermisster Rentner möglicherweise Opfer eines Verbrechens

Seit nun drei Wochen gilt der 66-jährige Rentner, Kurt E. aus Langen, als vermisst. Die Kriminalpolizei vermutet, dass der Mann möglicherweise das Opfer eines Gewaltverbrechens wurde.

Am Sonntag, den 14.01.07 hatte der Rentner eine Verabredung mit einem Bekannten. Dort war er aber nicht erschienen, obwohl er es sonst mit Terminen sehr genau nahm. Da er seinem Job als Hausmeister fernblieb, alarmierte sein Chef die Polizei.

Die Kripo verfügt inzwischen über Hinweise, die darauf schließen lassen, dass der Vermisste das Opfer eines Gewaltverbrechens geworden sein könnte. Blutspuren in seinem VW und die durchwühlte Wohnung des Rentners erhärten diesen Verdacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Rentner, Verbrechen, Vermisst
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?