03.02.07 19:47 Uhr
 533
 

Medikamente in Zahnprothese

Ein von Wissenschaftlern des EU-Konsortiums neu entwickelter Zahnersatz wird mit Medikamenten gefüllt. So können die Wirkstoffe regelmäßig und richtig dosiert über die Mundschleimhaut abgegeben werden.

Der Zahnersatz besteht aus Edelstahl und entspricht der Größe zweier Backenzähne. Aufgrund seiner Stabilität wird die Kaufähigkeit nicht eingeschränkt.

Ein Sprecher des Frauenhofer-Institutes erklärte: "Die Zahnprothese besteht aus einem Reservoir, in dem sich das Medikament befindet, einem Ventil, zwei Sensoren sowie elektronischen Komponenten." Die klinische Prüfung startet noch in diesem Jahr.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Medikament
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2007 19:43 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hört sich alles sehr abenteuerlich an, soll aber auch mit Drogenentzugs-Pillen getestet werden. Vorteilhaft ist sicherlich, dass immer die gleiche Dosierung abgegeben wird und eine Pilleneinnahme nicht vergessen werden kann, aber vorstellen kann ich mir das eigentlich nicht wirklich. ;-)
Kommentar ansehen
03.02.2007 20:31 Uhr von Kalle87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kosten? Wie viel wird denn so ein Teil kosten bzw. würde die Krankenkasse da überhaupt was zahlen?

Ich gehe mal stark davon aus, dass die Krankenkasse 0,0% zahlt, die zahlen ja schon heute vom Zahnersatz nicht mal die Hälfte...
Kommentar ansehen
03.02.2007 21:38 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Elektronik im Maul !!! Ohne mich... :-)

Dann doch lieber das Implantat unter der Haut.

Mlg
Kommentar ansehen
03.02.2007 23:30 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
najah die neusten: Entwicklungen sind immer teuer, doch finde ich die Erfindung net schlecht. Doch bald haben wir nur Elektogeräte am Körper :D

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?