03.02.07 17:39 Uhr
 736
 

Rauschgiftfahnder bei Drogen-Scheingeschäft von Kollegen angeschossen

Auf dem Parkplatz vor einem Schnellrestaurant in Hagen-Vorhalle hatten Fahnder vom Rauschgiftdezernat ein Scheingeschäft mit einem Drogenhändler vereinbart und sich dort mit kollegialer Unterstützung eingefunden.

In einem parkenden Fahrzeug verhandelten die Beamten mit dem Drogendealer über den "Stoff". Da feuerte einer der Beamten irrtümlich mit seiner Waffe auf einen Kollegen. Dieser musste sofort ins nächste Krankenhaus gebracht werden.

Die Beamten fanden bei dem Drogenhändler mehrere Kilogramm Amphetamin im Wert von cirka 25.000 Euro. Der Mann (32) wurde daraufhin von der Polizei festgenommen. Bei der Schussverletzung soll es sich um einen Unglücksfall handeln.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Droge, Kollege, Schein, Rausch, Rauschgift
Quelle: www.presseportal.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2007 19:50 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass der Beamte auf einen Kollegen feuerte, steht da nicht in der Quelle. Das würde vermutlich in der BILD oder der Mopo stehen. Ich denke eher, es löste sich versehentlich ein Schuss.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?