03.02.07 17:16 Uhr
 758
 

VW: Fünf-Liter-Passat - Umdenken aufgrund der Klimadaten?

Einem Bericht der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung" zufolge will Volkswagen einen Fünf-Liter-Passat, BlueMotion, in den Handel bringen.

Der Verbrauch der Limousine soll bei 5,1 Liter und bei dem Variant bei 5,2 Liter je 100 Kilometer liegen. Der Kohlendioxid-Grenzwert der EU von 140 Gramm je Kilometer soll mit 136 und 137 unterschritten werden.

Der Passat BlueMotion soll beim Genfer Auto-Salon im März 2007 erstmalig präsentiert werden.


WebReporter: Streetlegend
Rubrik:   Auto
Schlagworte: VW, Klima, Liter, VW Passat
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2007 17:08 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke es wird höchste Zeit, dass auch die Autohersteller langsam umdenken und sich auf die Klimaprobleme einstellen. Insofern kann die Entwicklung dieses Passats nur begrüßt werden.
Kommentar ansehen
03.02.2007 18:11 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu spaet: da haette sie mal 10 jahrre frueher dran denken sollen, aber nun ist es zu spaet........
Kommentar ansehen
03.02.2007 18:24 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: Etwas zum positiven zu ändern - dazu ist es meiner Meinung nach nie zu spät!!!
Kommentar ansehen
03.02.2007 18:34 Uhr von Nickolaus87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ marshaus: klar, dann können wir ja alle alte Mustangs mit Big Block fahren, is ja mittlerweile eh alles egal ... *rolleyes*

wie Streetlegend sagte, für sowas is es nie zu spät
Kommentar ansehen
03.02.2007 18:40 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vollkommen recht: In Zwei Jahren kommen nämlich schon die Konkurrenten mit den 1,5 Literautos z.B. Loremo http://www.loremo.com u.a. oder gar die "0" Liter Autos von diversen noch kleinen Firmen wie Perendev http://www.perendev-power.com , Tesla-Motors http://www.teslamotors.com und die großen wie General Motors, Honda, Toyota, etc. wollen auch noch nachziehen mit "Elektro-"Autos.

Also entweder lassen die sich wirklich was einfallen, oder der Standort ist für Deutschland auch Geschichte.
Kommentar ansehen
03.02.2007 19:10 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig: egal was wir machen....es muss schnell passieren...oder wir verlieren alles.....jahre lang haben wir auf die amis gehoert....einmal muss schluss sein
Kommentar ansehen
03.02.2007 19:31 Uhr von questchen999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das was in den nächsten 20 jahren passieren wird haben wir schon bestimmt... und zwar weil wir in den letzen 50 jahren zu viel verbraucht haben.

aber, was in späterer zukunft passieren wird können wir noch entscheiden. je früher, desto billiger und effizienter.
Kommentar ansehen
03.02.2007 20:17 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Das Allsehende Auge: Ein "Auto", mit dem ich noch nicht mal mit 2 Personen richtigen in den Urlaub fahren kann, kann man wohl eher nicht als Konkurrenz bezeichnen!

Die sollen richtige Fahrzeuge entwickeln, und nicht solches Kinderspielzeug!
Kommentar ansehen
04.02.2007 02:49 Uhr von dakotafanningfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
VW: Fünf-Liter-Passat - Umdenken aufgrund der Klim: klingt als wenn ein 5Liter Passat gefährdet wär in die produktion zu kommen (R36).. also nich verbrauch sondern die größe :P
wie auch immer:

bei diesel sind diese grenzwerte doch schon normal.. nur bei benzin wirds schwer den co2 gehalt zu senken
Kommentar ansehen
04.02.2007 06:51 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn staaten wie amerika fiktive daten herausbringen....dann ist es zu spaet...........
Kommentar ansehen
04.02.2007 11:21 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jimyp: Dann fahr mit der Bahn in den Urlaub - oder ist das so schwer?
Kommentar ansehen
04.02.2007 19:28 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Urinstein: Was hat die Zylinderzahl mit dem Verschleiß eines Motors zu tun?
Aber im Grunde hast Du Recht. Der Energieverbrauch eines Autos wird nur zu einem geringen Teil an der Tankstelle entschieden. Die Herstellung schluckt soviel Energie, daß ein sparsames Auto schon sehr lange fahren muß, bis es die Neuanschaffung gegenüber einem Altauto, daß mehr verbraucht, zu rechtfertigen.

Noch etwas ist zu bedenken: Moderne Autos sind sehr sauber. Feinstaubwahn und immer neue Immisionsklassen haben nur ein Ziel, den Absatz neuer Autos.
Kommentar ansehen
04.02.2007 20:50 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Völliger Mumpitz: Geringer Verbrauch ist bisher praktisch immer mit sehr geringer Leistung verbunden was letztendlich bedeutet daß das Fahrzeug auf der Straße ein Verkehrshindernis darstellt.
Daß es selber recht wenig Sprit verbraucht ist zwar sehr nett, aber wenn dahinter Fahrzeuge unterwegs sind die bei höheren Geschwindigkeiten effizient laufen, kann es durchaus sein daß der Gesamtverbrauch durch solche Schnecken sogar noch ansteigt.

Wenn man an Umweltschutz denkt sollte man zuerst einmal an all die Stinker (Diesel) denken welche eine riesige Wolke hinter sich her ziehen. Ich kann mir nicht vorstellen daß diese Dinge auch nur eine Abgasbestimmung am anderen Ende der Welt erfüllen, aber trotzdem bei uns noch unterwegs sind.
Kommentar ansehen
04.02.2007 20:55 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Johnny Cache: Naaaajaaaaa
Stammtischredner, was?
JEDES Auto braucht weniger Sprit bei 80 als bei 120. Alles andere ist blödsinn.
Wasserdampf ist übrigens 10x mehr treibhauswirksam als CO2. Schonmal bei bestimmten Wetterlagen die Dampfwolken aus Benzinern gesehen? Diesel haben sie nicht.
Aber ach sooo, darum gehts ja nicht. Es geht ja nur um das, was in der aktuellen Meinungsmache weit vorne liegt.

Na denn reingehaun und Kopf in Sand
Kommentar ansehen
04.02.2007 21:34 Uhr von Enrico Bartsch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keine Ahnung: Ich weiß nicht was ich von der ganzen Sache halten soll. Die einen Sagen das durch weniger Geschwindigkeit die Abgase stark reduziert werden. Dann gibt es wieder andere die sagen das dadurch nur unerheblich weniger Abgase entstehen. Amerika sagt " wir machen nur einen kleinen Teil aus ". Andere sagen das es gut ein viertel vom Weltweiten Gesamtausstoß ist. Was soll man nun machen? Soll ich zu Honda oder Toyota gehen und mir ein Sparauto holen das 100 PS hat oder zu Audi und mir einen Q7 holen mit 500 DieselPferdchen. Naja, mit dem Audi kann ich wenigstens Flugzeuge abschleppen wie vom VW Konzern gezeigt. Andererseits wird er wohl 15 L im Mix verbrauchen. Ich bin verwirrt...^^
Kommentar ansehen
06.02.2007 13:11 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leider nur: ein anfang. nicht nur autohersteller müssen umdenken. industrie....und nicht zuletzt die menschen selbst....autorennen,. motorradrennen, flugzeugrennen usw usf, dieser ganze unnötige dreck muss weg....aber das geht natürlcih nicht, denn die leute wollen unterhalten werden...auf kosten ihrer zukunft zwar, aber hauptsache unterhaltung.
Kommentar ansehen
06.02.2007 14:00 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Umdenken kann nur erzwungen werden! Und zwar über einen (noch) höheren Spritpreis.

Den Managern ist der Verbrauch eines Wagen solange sch..egal, wie die Verkaufszahlen nicht sinken.

Wenn der Verbraucher aber merkt, daß er sich einen Wagen mit hohem Verbrauch aus Kostengründen nicht mehr leisten kann, werden auch die Manager alles daran setzen den Verbrauch zu senken.

Bis heute ist das aber noch nicht so!

PS:
Ich fahre auch lieber billiger!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?