03.02.07 17:04 Uhr
 2.261
 

Russland: Rettungskräfte bringen hunderte alkoholisierte Fischer in Sicherheit

Von der russischen Insel Sachalin hat sich am Samstag eine Eisscholle gelöst, auf der 356 Fischer waren. Die Fischer, von denen manche stark betrunken waren, wurden von Rettungskräften in Sicherheit gebracht.

Laut Behördenvertreter wollten 76 Fischer die Scholle vorerst nicht verlassen, da sie ihre Materialien und ihren Fang nicht mitnehmen durften. Manche der Fischer hatten eine "starke Alkoholvergiftung".

Trotz Warnungen vor dem Eisfischen machen dies viele der Bewohner Sachalins.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Russland, Sicherheit, Rettung, Fisch, Fischer, Rettungskraft
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Eiscafé-Kellner tritt Maus vor Augen der Gäste "zu Brei"
Lüneburg: Uhu verfängt sich in Fußballtor und muss von Polizei befreit werden
Frau muss in USA Swimmingpool verlassen: "Könnte kleine Teenie-Jungs erregen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2007 18:16 Uhr von coolman0704
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Massenbrsauffen? Was machten die alle dort?

Wieso besauften sich so viele?
Kommentar ansehen
03.02.2007 18:28 Uhr von Lun4t1c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ coolman0704: ehm.. das is dort normal 0o
Kommentar ansehen
03.02.2007 18:42 Uhr von tiggis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alkoholismus dort normal: und ganz verbreitet. Schnaps trinkt man nicht aus Stamperl,
sondern Wassergläsern!
Und wenn es einer wieder nicht packt, ....egal! Fällt nicht auf.
Ich finde diese Lebensweise nicht gut, denn Alk schwimmt auf dem Sorgensee oben und geht nicht unter !
Arme Sch......!
Kommentar ansehen
03.02.2007 20:52 Uhr von Inspektor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jedes jahr dasselbe echt, weiss schon gar nicht mehr, wie oft ich die news gelesen habe, nur mit nem anderen datum...
eigentlich sollte man ja denken, die lernen da was draus und gehen nicht mehr so weit raus oder lassen es ganz bleiben.
Kommentar ansehen
03.02.2007 21:50 Uhr von sexy-tina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@coolman0704: stell dir vor es hat -25°. du hast kein geld. du musst irgendwie geld beschaffen, weil sonst deine familie verhungert. du musst eisfischen gehen.

was bleibt da noch anderes übrig als sich zu besaufen? ;)
Kommentar ansehen
06.02.2007 22:41 Uhr von muhaha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlagzeile: Ersoffene Alkoholiker fichten am eisberg und "ertranken" an was ist noch unklar :D

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?