03.02.07 14:26 Uhr
 643
 

Sachsen-Anhalt: Mutprobe endete für jungen Mann fast tödlich

Der 21-jährige Mann hätte diese Mutprobe fast mit dem Leben bezahlt. Der Mann wurde in Remagen von einem Zug erfasst, jetzt liegt er schwer verletzt im Krankenhaus.

Er war mit zwei Freunden unterwegs und habe nach einer Party "Wettlauf gespielt". Sie rannten alkoholisiert neben einem Zug her. Der durch den fahrenden Zug entstandene Sog erfasste den jungen Mann und schleuderte ihn gegen ein Zugabteil.

Er erlitt schwere Rippenverletzungen. Seine Arme sind auch nicht verschont geblieben, denn diese sind ebenso schwer verletzt. Jetzt wird gegen die jungen Männer auch noch wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mike12mike
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Sachsen, Sachsen-Anhalt
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2007 12:46 Uhr von mike12mike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Alkohol ist mal wieder schuld. Ich verstehe das einfach nicht, wie kann man so dumm sein und sich so zutrinken und dann auch noch irgendwelche Mutproben machen????
Kommentar ansehen
03.02.2007 14:30 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alkohol macht halt blöde: Hätte er einen gekifft,
wär das nicht passiert. ;-)

Aber Schluckspechte sind halt lebensmüde..
Im wahrsten Sinne des Wortes...

Mlg
Kommentar ansehen
03.02.2007 14:33 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
übrigens: Remagen liegt in Rheinland Pfalz...;-)

Steht auch in der Quelle.

Mlg
Kommentar ansehen
03.02.2007 14:34 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Stimmt, dann würde er jetzt hier bei SSN dummes Zeug schreiben!
Kommentar ansehen
03.02.2007 14:41 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sogar blutrünstiger als die Krone selbst. Dort steht nichts davon, dass es für ihn fast tödlich endete, oder, dass er es fast mit dem Leben bezahlt hätte, er wurde lediglich schwer verletzt.
Kommentar ansehen
03.02.2007 14:41 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jimyp: Dafür ist er wahrscheinlich zu blöde... ;-)

Mlg
Kommentar ansehen
03.02.2007 15:51 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Herr 666: Ich war gestern auf einer Geburtstags Party (meiner) und habe auch was getrunken. Neben einem Zug herzulaufen wäre mir nicht in den Sinn gekommen.

Oder überhaupt zu rennen.....
Kommentar ansehen
03.02.2007 16:24 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny Cash: Herzlichen Glückwunsch nachträglich. ;)
Kommentar ansehen
03.02.2007 18:27 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Silenius: Danke :-)
Kommentar ansehen
03.02.2007 19:00 Uhr von zippo1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja wie sagt man so schön ? alohol macht birne hohl :)

ein glück lebt er noch .
Kommentar ansehen
03.02.2007 21:47 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cash: Du hast etwas getrunken... ;-)
Aber bestimmt nicht soviel wie der.

Übrigens..
Herzlichen Glückwunsch nachträglich... :-))
Wieviele haste abgeschleppt..? ;-)

Mlg
Kommentar ansehen
04.02.2007 13:05 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Leslie: Wieviele haste abgeschleppt..? ;-)

Da war es dann doch genug Alkohol um es nicht zu schaffen :D

oder besser gesagt es waren nur männliche Gäste anwesend (eine Herrenrunde) ;-)
Kommentar ansehen
04.02.2007 13:11 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe Cash: Ein bisschen bi schadet nie^^ :-)))

Und Männer wollen eh nur spielen. ;-)

Mlg
Kommentar ansehen
04.02.2007 14:26 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: hab an der Lautstärke und der Whisky Flasche rumgespielt. Das mußte für den Abend reichen ;-)
Kommentar ansehen
04.02.2007 16:14 Uhr von (O-O)
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zippo1: oder Dummheit tut weh...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?