03.02.07 13:47 Uhr
 1.064
 

Dank GPS-Technik: Bei Autodiebstahl bekommt Bestohlener SMS und Route angezeigt

Autodiebstahl wird durch ein neues Produkt im Bereich der GPS-Technik eine neue Hürde in den Weg gelegt. Verlässt das Auto die geparkte Position, übermittelt das "Kepler Advantage" dem Bestohlenen eine Info-SMS. Auch die Fahrstrecke wird verfolgt.

Das "Kepler Advantage" kann aber noch mehr. So lässt sich zum Beispiel eine virtuelle Grenze einrichten. Überschreitet das Fahrzeug diese, bekommt der Fahrzeughalter ebenfalls eine Nachricht. Auch vorbestimmte Tempoübertretungen werden gemeldet.

Das Gerät vom Hersteller Inilex kostet zwischen 600 und 1.100 US-Dollar zuzüglich einer monatlichen Gebühr. Das Konkurrenzprodukt "LoJack" arbeitet auf Basis von Radiofrequenzen. 180.000 gestohlene Wagen konnte dies bereits ermitteln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Auto
Schlagworte: SMS, Technik, Dank, GPS, Autodieb, Route, Autodiebstahl
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2007 10:20 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich eine klasse Sache. Autodiebstahl könnte so effektiv eingedämmt werden. Denn der entscheidende Faktor ist immer die Zeit. Zeit braucht der Dieb, um erstmal das Auto nach dem Ding abzusuchen. Die hat er oft nicht.

Und Zeit gewinnt der Bestohlene. Wenn das Auto losfährt und das Telefon schellt in dem Moment, dann ist es ein leichtes, die Polizei zu informieren und die Straßen dichtzumachen.

Der Versuch des Diebstahls müsste gesetzlich aber noch härter bestraft werden.
Kommentar ansehen
03.02.2007 15:32 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gefällt mir zwar prinzipiell weil das ja einfach mal der Alptraum eines jeden Autofahrers ist, vor die Tür zu treten und festzustellen dass sein Baby weg ist und man nicht mal Rache nehmen kann.
So kann man die Diebe ausfinding machen und windelweich hauen :) allerdings is der Preis auch ganz schön gepfeffert, so dass sich das quasi nur für Neuwagen richtig lohnt. Mal davon abgesehen frag ich mich natürlich gerade bei US-Produkten wer mein Auto außer mir dann noch orten kann ...
Kommentar ansehen
03.02.2007 16:26 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
big brother: diese technik kann und wird bestimmt von der polizei auch anders genutzt........
Kommentar ansehen
03.02.2007 16:34 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NetCrack: du solltest eh dein Baby nicht alleine im Auto lassen und wenn du nur 2 Minuten zum Bäcker reingehst... das wird dir immer wieder und überall gesagt...
Kommentar ansehen
03.02.2007 19:17 Uhr von mh1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr geehrter fahrzeughalter: sie haben gerade eine geschwindigkeitsübertretung von 41 km/h auserhalb geschlossener ortschaften. Bitte steuern sie die nächste Polizeidienststelle an um dort ihren Führerschein für die nächsten 4 wochen zu hinterlegen, gehen sie nicht über los und ziehen sie keine 4000 mark ein *Fg*

so könnte das system natürlich auch genutzt werden...
Kommentar ansehen
03.02.2007 19:18 Uhr von Humvee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
noch besser: warum verschickt das ding nicht gleich ne mms von ner kleinen kamera?

könnte man eigentlich auch selbst bauen:
man nehme kamerahandy + beschleunigungssensor und hat das ganze um einiges preisgünstiger
Kommentar ansehen
03.02.2007 19:45 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mondelfe das hast du falsch Verstanden, natürlich lasse ich kein Baby im Auto. Ich meinte Baby hier als Metapher für den Ausdruck "Der Deutschen liebstes Kind" - das Auto.
Kommentar ansehen
05.02.2007 20:20 Uhr von worliwurm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie niedlich: Knightrider läßt grüßen :-p
Kommentar ansehen
06.02.2007 12:39 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt auch schon ein Addon dazu: das Detonationkit.
Wenn das Auto geklaut wird gibts SMS und man kann dann via Handy und einem Zündcode den Sprengstoff im Wagen zünden.
Kommentar ansehen
06.02.2007 13:12 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei striktem: einsatz bei autodiebstahl ist das super. aber wer sagt dass es nur dann eingesetzt wird....

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?