03.02.07 13:23 Uhr
 1.196
 

China: Klimawandel kein Thema in den Medien

In den chinesischen staatlich kontrollierten Medien wurde der Bericht des UN-Klimausschusses IPCC nahezu ignoriert. In den Fernsehnachrichten wurde nicht über den Bericht informiert.

Die Zeitung "Beijing News" zeigt auf, wie sich die Folgen des Klimawandels, wie zum Beispiel der Anstieg des Meeresspiegels und die vermehrte Anzahl von Dürreperioden und Hitzewelle, auf das chinesische Volk auswirken.

In den anderen Zeitungen fand man Artikel über den Klimabericht nur auf den letzten Seiten. Zudem wurde in keinem chinesischen Medium aufgezeigt, inwieweit China Schuld an dem Klimawandel trägt.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: China, Klima, Medium, Thema, Klimawandel
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen
Forbes-Liste: Gisele Bündchen nicht mehr bestverdienendes Model der Welt
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2007 13:26 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dreckige Chinesen: Die haben inzwischen mit ihrem CO 2 Ausstoss Europa eingeholt und in 10 Jahren werden sie auch die USA eingeholt haben...

Dieses Land ist in 30 Jahren tot... :-(

Mlg
Kommentar ansehen
03.02.2007 13:27 Uhr von N-rico
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht so schlimm, unsere Propagandamaschienerie gleicht das locker aus...
Das klappt schon mit der Verbreitung der Klimapanik...
Kommentar ansehen
03.02.2007 13:42 Uhr von IYDKMIGTHTKY
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in china ist es der: klimawandel, bei uns die arbeitslosen-zahlen
Kommentar ansehen
03.02.2007 13:44 Uhr von liselchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lesli: Nein, in 30 Jahren haben die einen höheren Standard wir wir heute, und ich möchte nicht wissen wie es in D in 30 Jahren aussieht.
In CHina geht es stel bergauf
In Deutschland nur abwärts, und Leute die hierzulande noch etwas schaffen(wollen) die wandern aus.
Kommentar ansehen
03.02.2007 13:46 Uhr von Netsukka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ N-rico: An dummen Menschen wie dir geht die Welt zugrunde.
Kommentar ansehen
03.02.2007 14:02 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@liselchen: Das ist totaler Blödsinn! Dieses rumgejammere hier in Deutschland ist echt zum Kotzen!
Kommentar ansehen
03.02.2007 14:06 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jimyp: stimmt :-)
Kommentar ansehen
03.02.2007 14:45 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In China geht es aufwärts? Jetzt lache ich aber herzlich. China macht die schnelle Kohle, indem sie Sweat-Shops ausländischer Firmen zulasse, die grösste Fälscher-Werkstatt der Welt sind und auf den Umweltschutz und die Menschenrechte scheissen. Und das kann auf lange Sicht einfach nicht gut gehen! Das ist ein Kartenhaus, mehr nicht!
Kommentar ansehen
03.02.2007 14:57 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@justme: china macht heute dasselbe wie die industrienationen in europa und die usa in den zeiten der industrialisierung.

kannst also ruhig still sein. :D
Kommentar ansehen
03.02.2007 15:15 Uhr von eisefr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schuldfrage....? Wen interessiert jetzt noch wer an dem Scheiß Schuld hat?
Wir ALLE haben Dreck am Stecken.
Nicht nur die Chinesen!!!
Kommentar ansehen
03.02.2007 15:42 Uhr von TLeining
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ guaranajones: jo, aber die Industrialisierung in Europa ist vorbei, wir haben aus begangenen Fehlen (FCKW) gelernt, warum muss die Chinesische Regierung all das wiederholen? Warum nutzen die nicht die Erfahrungen anderer Länder und starten gleich mit etwas besserem?
Und früher oder später wird die chinesische Wirtschaft zusammenbrechen, so wie jetzt wird es garantiert nicht weitergehen, früher oder später rächt sich dieses Verhalten.

@ eisefr
ja eben nicht, die amerikanische Regierung hat es doch vorgemacht, Schuld am Klimawandel sind entweder nicht sie, oder er findet nicht statt, oder es ist etwas vollkommen natürliches (eventuell sogar positiv, da dadurch die Eiszeit abgewendet wurde *lol*)`. Also braucht man am "American Way of Life" nichts zu ändern, ist ja vollkommen in Ordnung.
Warum sollten die Chinesen etwas an ihrer Art zu leben ändern, wenn sie nicht Schuld/mitschuld sind?
Kommentar ansehen
03.02.2007 16:07 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum auch: Der Sommer ist mild, der Winter ist es ebenfalls.
Es gibt keinen grund zur Klage.
Kommentar ansehen
03.02.2007 18:08 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jimyp: stimmt, die 2te. (:
Kommentar ansehen
03.02.2007 18:22 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pro Kopf ist Deutschland schlimmer: China hat zwar an absoluten Zahlen ein Co2 außstoß von 18% des Weltweiten (USA 22%) aber pro Kopf Gerechnet liegt Deutschland noch drüber.
Natürlich möchte ich es nicht erleben wenn die uns pro Kopf auch noch einholen :D
Kommentar ansehen
03.02.2007 23:27 Uhr von Yuno
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die am meisten CO² Produzenten!! Sind wir Menschen (Lebewesen) :))

Doch mithilfe der Technologie beschleunigen wir dies nur noch ...
Kommentar ansehen
04.02.2007 08:44 Uhr von hmpfL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm :(: ich finds lustig, wie wir uns beschweren und klagen über zukünftige katastrophen, fahren aber morgen alle wieder schön mit dem auto zur arbeit, furzen, rauchen, und werden auch sonst so weiter leben wie bisher...
Kommentar ansehen
04.02.2007 10:31 Uhr von jkampmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@torix: also laut der statistik nicht: http://www.learn-line.nrw.de/...

(ok zugegeben nicht sehr aktuell)
Kommentar ansehen
04.02.2007 13:07 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
China und den USA ist das eben kein Thema. Republikaner sind genauso schlimm wie Kommunisten. Ich wußte es doch schon immer.
Kommentar ansehen
04.02.2007 14:43 Uhr von DaSmoochy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@torix: Wenn man aber berechnet das in Europa von 1000 Einwohnern ca. 400 ein Auto besitzen und in China gerade mal 22, dann ist zu erahnen was da die nächsten Jahre passiert! USA hat übrigens 757 Autos pro 1000 Einwohner und der Autoverkehr macht ca. 30% des CO²-Austoßes aus (USA)!

ps. ich spreche von Einwohnern, aber gemeint sind Personen die reintheoretisch auch ein Auto führen dürften.

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IKEA ruft Kommode nach acht Todesfällen bei Kleinkindern zurück
Regisseur Dieter Wedel berichtet von sexuellen Übergriffen durch Kollegen
Forbes-Liste: Gisele Bündchen nicht mehr bestverdienendes Model der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?