03.02.07 13:17 Uhr
 95
 

Drei Schüler nach Busunfall in Österreich verletzt

Ein Unfall in der Steiermark ist noch mal gut ausgegangen. Denn der Bus, der mit zwölf Kindern besetzt war, kam auf einer Straße in der Nähe von Liezen ins Schleudern und fuhr durch eine Leitplanke und fiel kurz darauf sechs Meter tief in einen Bach.

Sofort rückten mehrere Rettungsmannschaften an, auch zwei Rettungshubschrauber des ÖAMTC waren da. Alle verfügbaren Polizeikräfte waren sogar im Einsatz. Der Bus kam angeblich aus Admont und wollte nach Weng.

Auch über die Unfallursache weiß man noch nichts. Denn die Straße soll zur Zeit des Unfalls trocken gewesen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mike12mike
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Schüler
Quelle: wcm.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zum Kotzen: Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen
Digitalisierung in der Gastronomie
USA: Sprecher des Weißen Hauses tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?