03.02.07 14:19 Uhr
 176
 

Volvo ruft S80 in die Werkstatt zurück

Volvo startet eine weltweite Rückrufaktion, bei der in Deutschland insgesamt 612 Fahrzeuge der Serie S80 in die Werkstatt zurück gerufen werden. Grund dafür sei ein möglicher Kurzschluss im elektrischen Zuheizer.

Von der Rückrufaktion betroffen sind Dieselmodelle des Modelljahres 2007, die seit Juni 2006 verkauft wurden. Im schlimmsten Fall kann es zu einem Brand am Armaturenbrett kommen.

Volvo lässt die elektrischen Zuheizer nun bereits seit Oktober letzten Jahres austauschen. Weltweit betrifft diese Aktion 1.558 Fahrzeuge.


WebReporter: jensonat0r
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Volvo, Werkstatt
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.02.2007 16:03 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: es geht weiter....wie letztes jahr ....die qualitaet der arbeit ist wirklich schlecht geworden
Kommentar ansehen
04.02.2007 23:35 Uhr von Streetlegend
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zumutung: Was den Autofahrern alles so zugemutet wird, ist unglaublich. Wünschenswert wäre eine gute Ware für gutes Geld. Die Hersteller sollten mal darüber nachdenken! :-(
Kommentar ansehen
06.02.2007 13:09 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@streetlegend: stimmt. für so viel geld muss man erwarten können, dass man keinen schrott geliefert bekommt. aber der verbraucher in deutschland ist einfach zu brav und lässt alles mit sich machen. nicht nur auf dem automarkt.
Kommentar ansehen
07.02.2007 11:05 Uhr von EddyBlitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seit: Volvo zu Ford gehört, hat sich die Qualität ständig verschlechtert. Schade, eigenlich war Volvo früher der Hammer.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?