02.02.07 17:03 Uhr
 4.675
 

2035 wird Deutschland das Land mit der ältesten Bevölkerung sein

Zum Altenbericht der Bundesregierung, der besagt, dass Deutschland im Jahr 2035 die weltweit älteste Bevölkerung hat, sagte Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen, dass man daraus Chancen erkennen müsste.

Von der Leyen merkte an, dass ältere Menschen über Fachwissen und jahrelange Berufserfahrung verfügen.

Des Weiteren werden ein Drittel aller Konsumausgaben von über 60-Jährigen getätigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Land, Bevölkerung
Quelle: magazine.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

57 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2007 17:15 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und worauf basiert die Behauptung: "2035 wird Deutschland das Land mit der ältesten Bevölkerung sein"?
Im Altenbericht wird laut Quelle nur diskutiert welchen Beitrag ältere Menschen leisten können.
Wäre schon interessant zu wissen, ob das nur eine nebenbei aufgesagte Standardbehauptung ist oder tatsächlich eine Studie dahinter steht.
Ich halte es für nahezu unmöglich (weil Geburtenanzahl, Lebenserwartung sich durchaus relevant verändern) eine realistische 30Jahre-Prognose über das Durchschnittsalter der Menschen in allen Staaten zu erstellen.
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:19 Uhr von l4m0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: dann haben wa 2035 mehr schleicher auf den strassen

die solln lieber erstmal jungen leuten ermöglichen eine ausbildung zumachen

welcher chef will schon ein 60 jahre alten menschen einstellen

aha was konsumieren die den altenheime ^^
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:23 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
muta: frau von der leyen hat ein bisschen nachgedacht, nachgerechnet, die karten und den kaffeesatz befragt und dann hat sie es veröffentlicht.

und 2010 sind die franzosen nicht mehr die größten weintrinker und wahrscheinlich wird überhaupt nichts mehr so wie es mal war.

ach ja, früher war alles besser.
die frauen haben noch kinder bekommen, die männer saßen sonntags am stammtisch, die suppen hatten fettaugen und die ochsen größere köpfe.

hach ja
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:31 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
China? Die Ein-Kind Taktik soll wohl auch nicht so gut sein...

und Japan? Die sind doch auch relativ gut dabei...
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:47 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ l4m0r: Und du bist dir wirklich sicher, dass du 2035 nicht auch zu den "Schleichern" gehörst?
Mit Hilfe der (ehemals) Bevölkerungspyramide lassen sich relativ genaue Prognosen treffen.
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:48 Uhr von Simbyte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
chancen: "welcher chef will schon ein 60 jahre alten menschen einstellen"

Wenn man die Rente abschafft und die Person körperlich wie geistig fit ist, kann sie durchaus noch 20 Jahre arbeiten xD
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:54 Uhr von nogaroblau
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Uns geht´s gut: Da sieht man doch, wie gut es uns geht.
Kommentar ansehen
02.02.2007 18:05 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tolle aussichten: da müsste man mal handeln aber nicht noch mehr einwanderer sondern vieleicht mal dafür sorgen das es einfacher wird ein kind großzuziehen.
Kommentar ansehen
02.02.2007 18:21 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr M.m.M.´s her! Gottseidank, haben wir noch rechtzeitig genügend M.m.M.´s
(Menschen mit Migrationshintergrund) zugewandert.

Damit ist das Renten- und Sozialsystem gerettet

Die werden uns im Alter köstlich vollphat versorgen. Ich freu´ ich d´rauf.
Kommentar ansehen
02.02.2007 18:22 Uhr von Artis1986
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chorkrin: du hast einen wichtigen punkt vergessen^^
aber den werde ich nicht posten, sonst schreien alle leute auf das ich n nazi bin :(
Kommentar ansehen
02.02.2007 18:35 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chancen? Kann mir jemand sagen, welche euphorisierenden Substanzen Frau von der Leyen zu sich nimmt? Müssen ja Hammerteile sein...!
Kommentar ansehen
02.02.2007 19:13 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Uns gehts gut ?!? Unseren Politikern geht es eher ZU GUT !

Wie kommt man nur auf sokch einen Quatsch ?

Das einzige woran man die älteste Bevölkerung weltweit festmachen könnte wäre der Vergleich wie viele alte Menschen wir in Bezug auf wie viele junge Menschen haben in diesem Staat !

Sprich prozentual gesehen.

In allen anderen Fällen überholt uns die restliche Welt knallhart !

Die ältesten Menschen leben nicht in Deutschland und die Mehrheit an ALTEN Menschen in einem Land stellen wir auch nicht.
Kommentar ansehen
02.02.2007 19:25 Uhr von digitainer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vision 2035: Auch wir sind eine Bananenrepubilk: wegen der Korruption und weil gegen den Willen des Volkes regiert wurde. Wir sind...:

...umweltverseucht und luftverpestet wegen Übervölkerung auf der Welt und Klimawandel, wogegen NIEMAND etwas unternommen hat.

Pleite in allen Haushalten weil fast ALLE verarmt und zu hoch verschuldet sind.

Unsolidarisch und Intolerant wegen ständiger Betonung von Gegensätzen (Jung / Alt, Ost / West, Nord /Süd, mit Job / Arbeitslos... ).

Bevölkerung von hohen Steuern und Abgaben erdrückt und in der ursprünglichen Zivilisation nicht mehr lensfähig. Zu viele "Politiker- und Beamtenfamilien" haben sich am geringer gewordenen Steueraufkommen selbst "bedient".

Hohe Arbeitslosigkeit in der Bevölkerung aber OHNE Arbeitslosengeld und H4, weil Kassen bereits geplündert...

Abschaffung der Demokratie wird öffentlich diskutiert, weil sie sich nicht bewährt hat.

Noch mehr gefällig ???
Freun wir uns schon mal drauf...
Alles Folge der Globalisierung !!!

...und die "Alten" lassen sich dann dort pflegen, wo sie es noch bezahlen können, in Afrika, Asien...
Kommentar ansehen
02.02.2007 20:08 Uhr von Troll-Collect
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jau, @Muta: es gibt Länder mit höherer Lebenserwartung und niedrigerer Geburtenquote - was ist mit denen?
Kommentar ansehen
02.02.2007 21:43 Uhr von HollaDiBolla
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Müllgelaber: Politischer geistiger Durchfall! Also was diese Wesen so von sich geben ist entweder zum lachen oder zum aufregen, ich kann mich gerade nicht so wirklich entscheiden.

"Fachwissen und jahrelange Berufserfahrung" - viele wurden durch Computer ersetzt und dann so ein Rotz.

Alte stellt keiner mehr ein, ist doch klar! Jeder meckert darüber aber keiner würde nen "Alten" einstellen wenn er ne Firma aufmacht.

Von der Pupsrente die die kriegen kann nicht viel konsumiert werden und schon garnicht in 28 Jahren!!!

Wie verzweifelt versucht wird sich die aktuelle Lage schönzureden ist einfach nur lachhaft.

Ich werd auch Politiker, ich rede den ganzen Tag Sche!sse, verdient mir den 4rsch wund und flicke weiter an einem kaputten Teppich rum.

Was soll der Schmarn. Wird Prostitution jetzt 100% zu einem "richtigen" Beruf erklärt und dann beim AAmt eine Abteilung Rentnerstrich eingerichtet?


Sorry für meine Ausdrucksweise an alle die zum lachen in den Keller gehen.
Kommentar ansehen
02.02.2007 22:19 Uhr von Justinius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was spricht dagegen: bis 80 zu arbeiten? Ich meine aber keine 40-Stunden Woche, sondern was wäre, wenn man generell nur 10, 15 oder 20 Stunden in der Woche arbeiten würde? Nicht nur, daß mehr Freizeit zum erholen oder was auch immer da wäre, man bleibt auch länger geistig fit und die Knochen werden nicht so zerschunden. Viele alte Menschen sind einsam und bauen geistig in Altenheimen erst recht ab. Was aber, wenn diese Leute als Berater oder was auch immer noch bis in das hohe Alter mit jüngeren zusammen sind? Hm?
Kommentar ansehen
02.02.2007 22:35 Uhr von digitainer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee, Justinius, und können die Alten dann von dem verdienten Geld auch leben? Und sollen sie von dem wenig Geld auch noch Steuern bezahlen für die "Parasiten" ? Dann wohl doch lieber H4....
Kommentar ansehen
02.02.2007 23:15 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab den Eindruck das merkt man jetzt schon.

Nur alte Leute hier.
Kommentar ansehen
03.02.2007 01:32 Uhr von Miem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow, welch eine Chance! Ältere Menschen verfügen über mehr Fachwissen und Erfahrung? Das stimmt, aber das sollte man heute den Betrieben klarmachen und nicht erst in 30 Jahren.

Und welche Chancen die Dame von der Leyen sieht, ist mir nicht klar. Die über 60-jährigen leisten soviele Konsumausgaben, weil sie sich entweder gut hochgearbeitet haben und gut verdienen oder eine gute Rente bekommen und den Enkeln gerne was schenken mögen. Ohne junge Bevölkerung und Enkel, die die Rente finanzieren, fällt der Konsum aber flach. Und sich hocharbeiten ist auch nicht mehr, wenn es keine Jobs gibt und Harzt 4-Empfänger, die einen Job ergattern, dann gehaltlich wieder ganz unten anfangen müssen - denn selbst ein 400-Euro-job ist ja noch mehr als Hartz 4.

Kann nicht irgendjemand den Politikern klarmachen, dass - wenn sich ein Faktor in einer Rechnung ändert - sich auch notgedrungen die anderen Faktoren ändern? Wenn ich mehr Geld drucken lasse, steigere ich damit nicht das Bruttosozialprodukt, sondern verringere den Wert von Waren und Dienstleistungen. Wenn ich mehr Steuern auf Tabak und Benzin verlange, nehme ich trotzdem nicht mehr Geld ein, denn etliche Konsumenten werden dann nicht mehr rauchen oder autofahren können, weil sie kein Geld dafür haben. Und wenn ich weniger junge Menschen habe, die die Rente tragen, dann haben die alten Menschen auch weniger Geld zum Ausgeben.

Von der Leyen: 6 in Mathematik, setzen und Klasse wiederholen!
Kommentar ansehen
03.02.2007 09:50 Uhr von l4m0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: in 20 jahren bin ich grad mal 43 wenn ich dann überhaupt noch in d leben werde xD
Kommentar ansehen
03.02.2007 10:45 Uhr von Malik2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klare Falschaussage! Die Spanier bekommen noch weniger Kinder als die Deutschen in Europa und Japan ist uns in Sachen alter Bevölkerung um 10 Jahre voraus.
Kommentar ansehen
03.02.2007 11:32 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ernsthafte sorgen: Wenn dieser bericht soweit stimmt, das deutschland dann das größte demographische problem bekommt, dann ist dies extrem alarmierend! Bis jetzt war es japan gewesen und von denen weiß ich, dass sie sich hierauf sehr wohl intensiv vorbereiten! Siehe u.a. die roboter forschung und entwicklung, die den älteren in zukunft das leben deutlich leichter machen soll.

Also die drogen die Ursula von der Leyen nimmt, will ich auch mal ausprobieren, die scheint ja die entspannste braut zu sein die ich kenne.
Ich hoffe euch ist klar, das frau von der leyen gerade den untergang von deutschland prophezeit hat.

Ich weiß nicht wo ich anfangen soll, aber jetzt schnall ich auch warum die wehrpflicht nicht abgeschafft wird, weil demnächst brauchen wir die zivi´s noch dringender. :)

"Von der Leyen merkte an, dass ältere Menschen über Fachwissen und jahrelange Berufserfahrung verfügen."
Achso, dann ist ja alles gerettet ... dann brauch ich mir keine weiteren sorgen machen ... oh man, entweder denkt die frau wir sind zu blöd oder sie und einige andere sind zu naiv ... es ist doch wohl klar, das ein junger, fitter arbeiter, viel lernfähiger ist und auch körperlich mehr leisten kann als ein 70 jähriger, oder will das jemand widerlegen? Und zum punkt erfahrung, das stimmt auch, aber dieser punkt ist nur in einem sehr kleinen teil aller jobs wichtiger als gesundheit, lernfähigkeit und flexibilität.
Also ums deutlich zu sagen, ein junger arbeiter ist wertvoller fürs unternehmen!!!

An frau von der leyen:
Wer bezahlt denn in zukunft weiter die renten? ... wenn wir jetzt mal folgende punkte mit berücksichtigen:
- weitere abwanderung von jungen hochqualifizierten arbeitskräften (weniger steuereinnahmen)
- ständig steigende lebensmittelkosten
- ständig steigende energiekosten (atomausstieg)
- ständig steigende gesundheitskosten
- geburtenrückgang
- weitere zunahme unterqualifizierter arbeiter (mit migrationshintergrund)
- weitere inflation in der eurozone
- zunehmender wirtschaftlicher druck von china, indien usw (globalisierung)
- produktionsauslagerung
- sehr hohe staatsabgaben für den bürger (steuern)
- stetig höhere staatskosten (schulden, zinsen usw)
- extrem schlechte bildungspolitik
- renten werden über kurz oder lang erhöht werden müssen
- ....
ich könnte so weiter machen, aber jetzt kommt auch noch dazu, wer pflegt denn all diese menschen???? wir haben doch jetzt schon probleme mit pflegepersonal und ärzte die mehr lohn fordern und überarbeitet sind ... also wenn das so weiter geht, sind die probleme die wir jetzt haben kinderkacke.

Und was glaubt ihr eigentlich was passiert wenn wir unseren rentern auf einmal sagen, dass sie wieder arbeiten müssen?? Oh ja, sie machen ne riesen party und freuen sich, weil sie haben ihr leben lang für die paar jahre rente gearbeitet um dann zu erfahren das sie wieder arbeiten dürfen und dann möchte ich die gesichter der frührentner mal sehen, die meistens wegen gesundheitsproblemen arbeitsunfähig wurden und in die frührente gingen.

Oh man da fällt mir noch gerade nen spruch vom herrn kohl ein "... die renten sind sicher ..."!

Und ich weiß nicht ob sich einige milchbubbis hier mal angeschaut haben wieviel rente man später bekommt, aber ich weiß sicher das sich sehr viele rentner keinen benz oder nen urlaub, geschweige denn irgendein luxus leisten können.
Also wer soll denn in zukunft die konjunktur in deutschland finanzieren?
Naja vielleicht können wir ja in 30 jahren EU entwicklungshilfe beantragen!

Gut das ich größten teil meines geldes schon in kanada habe und spätestens in 15 jahren ist mein arsch auch da.

Hoch lebe deutschland, hoch lebe der sozialismus!
Kommentar ansehen
03.02.2007 12:43 Uhr von Scorpio1284
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der anfang der emanzipation: ist gleichzeitig auch ihr niedergang...
Kommentar ansehen
03.02.2007 13:06 Uhr von Technomicky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Scorpio: Was ist das denn für ein dämlicher Spruch! Soll ich dich mal in die Backe kneifen, damit du merkst welches Jahr wir haben?
Kommentar ansehen
03.02.2007 16:28 Uhr von LadyWanda
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Chance? Altersarmut!: die werden wir schon in 15 Jahren haben, weil dann die heutige Generation der über-50-jährigen ins Rentenalter kommt. Die sind von der Politik von vorne bis hinten verarscht worden. Aus dem regulären Erwerbsleben als "zu teuer" rausgedrängt in prekäre Beschäftigungsverhältnisse oder in Hartz IV- dort ausgeplündert und um die Ersparnisse gebracht - und dann mit 65 vor dem materiellen Nichts. Wo bitte soll den da die "Chance" sein? Ich habe den Eindruck, dass Frau von der Leilein lieber mal die Klappe halten und statt dessen dafür sorgen sollte, dass unser Bildungssystem nicht kaputt gespart wird. Und was das Kinderkriegen angeht: ich finde es voll ok, dass die deutschen Frauen in den Gebärstreik treten - so lange die Integration von Beruf und Familie Privatsache ist und Kinder ein Karrierehemmnis und eine Armutsgarantie darstellen KANN man doch gar nichts anderes tun. Außerdem: wer nicht zur Welt kommt, wird nicht arbeitslos...

Refresh |<-- <-   1-25/57   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?