02.02.07 14:12 Uhr
 14.068
 

Tropical Island: Schwere Rutschunfälle mit Rippenbrüchen

Im Januar gab es auf der höchsten Rutschanlage Deutschlands in der Freizeitanlage Tropical Island, lt. dem Bericht der "Berliner Zeitung", mehrere schwere Rutschunfälle. Die Unfälle entstanden nach Angaben des Betreibers durch "unsachgemäßes Rutschen".

Nach einem unbestätigtem Augenzeugenbericht soll sich ein tschechischer Badegast so schwer verletzt haben, dass er sich nicht mehr bewegen konnte. Ein anderer Gast brach sich beim Rutschen von der Power-Tempo-Rutsche mehrere Rippen.

Die Rutsche wurde vor einer Woche ohne Angaben von Gründen geschlossen. Der Hersteller der Anlage veränderte die Ausrutschzone. Der Betreiber der Freizeitanlage wollte sich zu den Ereignissen, auch nach mehreren Anfragen, nicht äußern.


WebReporter: nmsmax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Island, Rutsch
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2007 14:18 Uhr von nmsmax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Rutsche muss sicher sein: Was ich nicht verstehe: Warum werden Mängel, die schon lange bekannt sind, nicht mal abgestellt? Die Art und Weise wie mit den Vorfällen an der Rutsche umgegangen wurde, spricht doch Bände. Auch, dass sich niemand von TI dazu äußern will. Die Erklärungen für die Unfälle sind hanebüchend. Müssen die Kinder oder Jugendlichen jetzt erst einen Rutschenführerschein machen und womöglich eine Einverständniserklärung unterschreiben, in der sie von Forderungen gegen das Unternehmen nach einem möglichen Unfall absehen müssen?
Solche Geräte müssen sicher sein, egal, ob ein Benutzer die Füße anhebt oder nicht. Das muss einkalkuliert werden.
Kommentar ansehen
02.02.2007 14:43 Uhr von k4ef3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ups: ich war da erst letztens wochenende... du rutsche war aber zu der zeit schon geschlossen... (ganz viel rotes absperrband) wenn man bedenkt, dass man für den rutschturm normalerweise 2,50 € EXTRA zahlt... wers sehen will, ich hab da n foto von gemacht...

http://img248.imageshack.us/...

sieht aber auch gefährlich aus, das teil -_-
Kommentar ansehen
02.02.2007 14:53 Uhr von davelord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
k4ef3r: da hast du aber ein verdamm hohes Stativ verwendet :)
Kommentar ansehen
02.02.2007 14:57 Uhr von nmsmax
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@k4ef3r: du warst aber nicht zufällig auch bei einem dieser Unfälle anwesend, oder?
Dazu gleich mal noch eine andere Frage: wie hat es dir da gefallen? Würde mich sehr interessieren. Waren viele Leute da? wie geht es den Pflanzen?
Kommentar ansehen
02.02.2007 15:17 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das erinnert mich an einige vorfälle in osnabrück vor vielen jahren, da hat ein umgebautes freibad auch eine neue rutsche bekommen. in den ersten wochen sind mehrere personen aus der letzten kurve geflogen. die schlimmste verletzung dabei war eine querschnittslähmung. da wurden aber ganz schnell die wände höher gezogen. ich selbst bin da vorher auch mal fast rausgesegelt.
Kommentar ansehen
02.02.2007 15:21 Uhr von Der dritte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ nmsmax: Logisch, oder siehst Du den Rettungswagen und die Reanimationsversuche nicht? Und das Foto hat er aus einem einfliegenden Rettungshubschrauber gemacht.
Kommentar ansehen
02.02.2007 15:22 Uhr von k4ef3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: @davelord

hast recht, ein 67 meter hohes, um genau zu sein :)
http://img442.imageshack.us/...

und ne, ich war nicht da anwesend... wäre auch komisch, wenn dann direkt der badebetrieb ohne pause weiterginge...

gut, und mein eindruck von dem ganzen komplex... ich würde sagen: befriedigend... es gibt da richtig tolle sachen wie the southsea oder sowas... bild gefällig? ;)

http://img158.imageshack.us/...

die auch richtig stimmung und spass machen, wie ich fand... die rutschen sind auch die besten, die ich in meinem leben berutscht habe... die (zauber)show war auch richtig gut, leichte kost für zwischendurch... viel nackte haut und zerschnittene jungfrauen und lasereffekte :-D

so und jetzt die andere seite... 24,5€ für eintritt, mind. 10 fürs essen, 10 für die ballonfahrt (pro person) 2,5 für die kinder abteilung, 2,5 fürs rutschen... ich denke, das spricht für sich... man kann denke ich sagen, dass die betreiber arge schwierigkeiten haben, das ganze ding ordentlich warm zu halten... stellenweise (zwischen den einzelnen "attraktionen") zittert man (ich) vor Kälte, das nur mit einer badehose bedeckt... ähnlich scheint es den pflanzen zu gehen... also der tropenrundgang ist schon niht schlecht gemacht... nur etwas eintönig meiner meinung nach... grün grün grün und nochmehr chloroplasten ;) kaum etwas außergewöhnliches... eben zimmerpflanzen in XXL... und wie du sicher schon vermutet hast, ja, einigen pflanzen geht es da wirklich nciht gut. denen, die rand stehen sehen schon sehr mitgenommen aus (wg. boden, temperatur etc), das stört das gesamtbild etwas...
als ich da ankam, sah es wirklich wie ausgestorben aus, kein einziges auto auf der vorderseite... trotzdem hatte man schwierigkeiten, eine liege an der southsea (siehe oben) zu finden... aber als voll würde ich es nicht direkt bezeichnen, in jedem H&M is das gedrängel bei weitem größer...

ich hoffe, das war eine recht passable und objektive einschätzung :)
Kommentar ansehen
02.02.2007 15:42 Uhr von k4ef3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach ja ich weiß nicht, was mit einer veränderung der ausrutschzone gemeint ist... aber an dieser "Zone" befindet sich ein drehkreuz (das vielleicht?) irgendwie kurios ;)

die rutschen war allgemein sehr schnell... an der kleinen da unten links bin ich ständig ausm reifen gekippt und bei der gelben (zweithöchsten) hab ich fast immer meinen Vormann überholt (!!!) bzw getreten (aus versehn natürlich xD), wobei ich immer sehr gewissenhaft auf eine grüne ampel geachtet hab!
Kommentar ansehen
02.02.2007 15:44 Uhr von Gnork
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selber Schuld: Wenn man sachgemäß rutscht, hat man am Ende maximal Wasser in der Nase. Und Spaß machen tuts auch.
Wenn da aber Besoffene zu viert in einer Kette rutschen, obwohl oben sowohl eine Ampel, als auch eine Schranke, die je nur eine Person durchlässt, sind, kann man die Schuld nicht auf den Betreiber schieben. So sehe ich das zumindest.
Kommentar ansehen
02.02.2007 16:29 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
durch "unsachgemäßes Rutschen": Ja nee, is klar.
Schuld sind natürlich die anderen.
Die sind nämlich falsch gerutscht.
Der sollte mal seine reigene Rutschbahn selbst ausprobieren. Hoffentlich macht er dann die selben Erfahrungen und redet dann nicht mehr so einen Stuss.
Kommentar ansehen
02.02.2007 18:49 Uhr von shampoochan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deshalb gehe ich: grundsätzlich nie auf eine wasserrutsche, ich will ja noch etwas am leben bleiben

seit mir mal so ein vollidiot volle kanne hintenreingerutscht ist, macht mir das eh keinen spaß mehr...
Kommentar ansehen
02.02.2007 19:13 Uhr von Gnork
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau: "seit mir mal so ein vollidiot volle kanne hintenreingerutscht ist, macht mir das eh keinen spaß mehr... "
zeigt auch, dass es normalerweise zu Unfällen kommt, da sich die Menschen nicht sachgerecht verhalten und eher selten liegt es an der Rutsche selbst
Kommentar ansehen
02.02.2007 22:52 Uhr von zee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ enny / nmsmax: natürlich is davon auszugehen dass die unfälle durch "unsachgemäße" benutzung hervorgerufen wurden.
weil was ihr hier völlig unter den teppich kehrt ist, dass so eine anlage vor inbetriebnahme ersteinmal vöm tüv untersucht wird.
also enny dann rede du mal nicht mehr so einen stuss.

eure argumentationen sind sowas von aus der luft gegriffen
Kommentar ansehen
02.02.2007 23:30 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zee: Ja nee, is klar.
Vorher vom TÜV abgenommen.
Wenn das wirklich so wäre, was man bezweifeln darf, dann wäre das alles doch gar nicht passiert.
Kommentar ansehen
03.02.2007 10:41 Uhr von Der dritte Versuch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns hier: im Wonnemar waren auch schon einige Unfälle. Ich bin dann nicht mehr gerutscht, weil man sich an einen Segmentestoß permanent den Ellenbogen gerammelt hat.
Kommentar ansehen
03.02.2007 13:53 Uhr von borgloh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich TÜV: natürlich wird sowas normalerweise vorher vom TÜV geprüft, aber diese Untersucheungen nehme ich schon lange nicht mehr ernst, genauso wie Stiftung Warentest, alles irgendwie sehr kuriose Bewertungen.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?