02.02.07 15:19 Uhr
 4.051
 

Sorgentelefon für "Harry Potter"-Fans ist geplant

Am 21. Juli erscheint der letzte Band von "Harry Potter". Die Autorin J. K. Rowling hat bereits erahnen lassen, dass in der Geschichte zwei Hauptfiguren sterben werden. Das Unternehmen "Waterstone's" hat vor, ein Fan-Sorgentelefon einzurichten.

Debbie Williams, Einkäuferin der britischen Buchhandelskette, sagte der Zeitung "Daily Telegraph": "Das könnte ein ganz ähnliches Phänomen werden, wie damals als "Take That" sich auflösten."

"Harry Potter and the Deathly Hallows" ist der siebte und letzte Band der Potter Serie. Die ersten sechs Bücher wurden in 64 Sprachen veröffentlicht und 325 Millionen Bände wurden verkauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fan, Harry Potter, Sorge
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling entschuldigt sich für falschen Trump-Tweet
"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling wandelte Manuskript in Halloween-Kostüm um
London: "Harry Potter"-Theaterstück wird neun Mal prämiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2007 15:14 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird die Autorin J. K. Rowling den Kindern doch nicht antun, oder? Immerhin haben die sie reich gemacht.
Kommentar ansehen
02.02.2007 15:57 Uhr von elvira11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so lustig das auch klingen mag , ich glaube das es einige Kinder geben wird die so denken werden , leider gottes ,
Kommentar ansehen
02.02.2007 16:00 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorgentelefon: Ich sehe das nicht das die plötzlich aufhört Harry P. Bücher zu schreiben.
Es wird darauf hinauslaufen das sie irgendwann in diesem Jahr ein Interview gibt und sowas von sich gibt wie "der Druck der Fans war zu hoch. Ich habe bereits angefangen an einem neuen H.P. Roman zu schreiben."
Und das sie meint das 2 "Hauptfiguren" sterben da kann man auch alles und nix hinein interpretieren.
Im Harry Potter und der Feuerkelch tauchte ja auch plötzlich eine neue Hauptfigur auf. Und genau diese starb auch am Schluss des Filmes.
Kommentar ansehen
02.02.2007 16:29 Uhr von Jedi-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wo taucht da ne neue hauptfigur auf?
Kommentar ansehen
02.02.2007 16:33 Uhr von DirrtySanchez
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HAHA: Bin ganz deiner Meinung Chorkrin
Wer so dumm ist und keinen Unterschied wahr und unwahr kennt, der hat nichts anderes verdient!!!!
Kommentar ansehen
02.02.2007 16:46 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chorkrin, dirrtysanchez: offensichtlich abt ihr noch keine Potter Bücher gelesen. Wenn es Sorgentelefone gibt, weil sich Boybands auflösen (ohne daß jemand stirbt) dann ist es durchaus verständlich, wenn es sorgentelefone gibt, für Potterfans. Aber so was kann man nur vertehen, wenn man die Bücher gelesen hat und etwas Fantasie aufbringt. Es werden ja nicht Erwachsene anrufen, sonder Kinder, die sich so in die Figuren hineinversetzt haben, daß es fast so ist, als wäre wirklich jemand gestorben. Noch nie geweint, bei einem Buch, was wirklich mitnimmt? schade für dich!!!
Kommentar ansehen
02.02.2007 18:16 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
HaPott o.ä. haben wir keine anderen Sorgen; die sollen doch die Telefonseelsorge o.ä. anrufen.
Kommentar ansehen
02.02.2007 19:36 Uhr von sexy-tina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*: na die bei der seelsorge werden sich bedanken, wenn da plötzlich 100e kleine fans anrufen und ihnen was vorheulen ;)
Kommentar ansehen
02.02.2007 20:01 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sexy-tina: Bei der TS gibt es ja auch eine Hotline speziell für
Kids, dass werde ich als "ehemaliger" meinen Kollegen mal mitteilen, damit sie gewappnet sind
:-)) *lol*
Kommentar ansehen
02.02.2007 20:05 Uhr von tuba44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chorkrin: Vielleicht sollte jemand der so weise und erfahren ist wie du, so fantasievoll, so begabt, so überlegen , so gereift und sogar Fantasy schreibt....ein bischen mit Realität, dem Ich etc. beschäftigen
Kommentar ansehen
02.02.2007 20:48 Uhr von Diamond89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hihihihuhuhuhahaha!!!!! Scheisa!!
Is hab auch alle 6 Bänder gelesen! Es wäre zwar tragisch das die Hauptfiguren vllt sterben werden....aber am Ende ist es und bleibt es eine erfundene Story!! Das sollten manche eltern ihren kids erzählen. Dann braucht man auch nicht diese Sorgentelefone.....
Kommentar ansehen
02.02.2007 21:10 Uhr von cursty1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@chorkrin: es geht ja eben nicht!! um einen Film, oder eine Serie, sondern ein Buch. In einen Film kann man nie so eintauchen, wie in ein Buch. Und es ist ja auch kein Sorgentelefon für Erwachsenen, sonder für Kinder, die sehr wohl manchmal noch etwas ducheinanderkommen, mit Realität und Wirklichkein. Gott sei Dank haben sie noch diese Gabe, und sind nicht so realistisch, wie man es als Erwachsener leider oft ist. ich wollte dich auch nicht angreifen, sondern nur versuchen zu erklären, daß dies für manche kids wirklich was ernstes ist. Kannst du dich nicht erinnern, wir schrecklich ein Unfall als Kind z.B. rübergekommen ist, wo man jetzt als Erwachsener nur denkt, "ach der Arme, vielleicht kan ich ja helfen!" Als Kind war ich vor Angst vollkommen gelähmt wenn ich jemanden verletzt gesehen habe, ich erinnere mich, als ich als 4-jährige einen Besoffenen gesehen habe, den der Krankenwagen abgeholt hat, weil er im Park war und gekotzt hat. Das ist mir so was von reingegangen, ich hatte 6 Monate Albträume. Und so wie die Rowling schreibt, kann man da als 10-jähriger, schüchterner Junge schon voll in die Handlung hineinfallen und absolut Horror schieben, wenn der Harry sterben sollte. Glaub mir, ich habe selber 2 Kinder, ich habe da viel gelernt und mich an vieles erinnert, was ich vollständig verdrängt hatte, Angst vor Impfungen, etc, p.p.Mein Kind hat 2 Jare lang, jeden Tag, die Potter Bücher gelesen, von Band 1 bis Band 4, und immer, immer wieder, Tag und Nacht, sie war nicht ansprechbar. Die Psychologen wissen schon, warum sie so was einrichten
Kommentar ansehen
02.02.2007 22:24 Uhr von webmamsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich wäre auch sehr betroffen und traurig
falls ich hören sollte, harry stirbt, weiß ich noch nicht mal ob ich das 7te buch dann lesen möchte. das dumbledore umgebracht wurde, fand ich schon heftig und war ziemlich niedergeschlagen.

diesen hype kann man nur verstehen, wenn man die bücher gelesen hat, denn sich die filme anschauen, bringt es nur zu 30% rüber, was harry potter ausmacht.
die filme sind teilweise sogar unverzeilich schlecht *wie kann man es nur wagen, winky zu unterschlagen*.

harry potter ist etwas völlig eigenes, und ich hab mir von allen die hörbücher gekauft. rufus beck ist einfach der hammer und wie er die bücher liest macht harry potter nochmal doppelt und dreimal so gut.

ich hoffe und wünsche mir harry bleibt am leben.





Kommentar ansehen
03.02.2007 15:40 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So traurig das ist es gibt ein Leben nach Harry Potter und auch eines ohne Harry Potter...

Ich hab schon damals meine Freundin nicht verstanden, als sie Amok gelaufen ist, als Take That sich aufgelöst hat (wir waren damal 14 / 15)...

Klar, ist es tragisch, falls Harry und / oder Ron und / oder Hermine sterben würde/n, aber es ist nun mal ein Buch, wie jedes andere, es gibt Bücher, die haben ein gutes Ende und Bücher, die haben ein weniger gutes Ende...

Kommentar ansehen
06.02.2007 17:37 Uhr von katü
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist es den notwendig? Ich habe HP nie gelesen. Der Hype war mir immer zu groß. Und wenn ich solche Schlagzeile sehe weiß ich das ich ihn auch nie lesen werden.

Mir kommt es in letzer Zeit so vor als ob bei jeder Serie und jeden Film mind 1-2 Hauptcharaktäre umgebracht werden damit es "Realitischer ist".

Wozu.

Hey das Leben ist Scheiße genug. Warum wird einem die möglichkeit genommen zumindest ab und zu ein wenig in einer Phantasy welt Ruhe zu suchen.

Manchmal kommt es mir vor als ob er Wettbewerb herscht wer mehr Hauptcharackter umbringen kann.
Kommentar ansehen
07.02.2007 01:09 Uhr von Ochn0e
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@katü: "Wozu"

Um dem leser das ganze spektrum an gefuehlen zu ermoeglichen. Man liest ein buch um unterhalten zu werden. Ein bischen spannung, ein bischen lachen, die taten und erfolge der "helden" mitzuerleben und eben auch ein bischen trauer. Ein wenig mit dem Held leiden, um nacher aus der düsterniss und dem leid ein wunderbares und herz zereissendes happy end zu basteln.

Wird schon einen grund geben warum hier zwei hauptfiguren sterben sollen und sicherlich werden sie nicht sinnlos umkommen ohne das ein "grösserer" zweck dahintersteckt der, der ganzen sache dienlich ist.

Zum sorgentelefon... naja meiner meinung nach sind dafür die eltern da. Wenn der hype soweit geht das man dafür extra sorgentelefone einrichten muss dann sollte man sich überlegen ob das nicht schon zuweit gegangen ist und ob es dem kind überhaupt noch gut tut.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling entschuldigt sich für falschen Trump-Tweet
"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling wandelte Manuskript in Halloween-Kostüm um
London: "Harry Potter"-Theaterstück wird neun Mal prämiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?