02.02.07 13:38 Uhr
 983
 

Anti-AIDS-Gel: Herber Rückschlag für Forscher

Alles andere als die erhoffte Wirkung brachten die ersten Tests mit einer Vaginalcreme, die die AIDS-Erreger direkt eliminieren sollte. Ganz im Gegenteil, die Zahl der Infektionen stieg sogar an, daher wurde die Studie abgebrochen.

Die Forscherorganisation Conrad wollte die erste von vier großen Studien über das erhoffte Wundermittel Zellulosesulfat in Benin, Indien, Südafrika und Uganda durchführen, brach diese nun aber natürlich sofort ab, genauso wie in Nigeria.

Das Mittel ist eines von vier Mikrobiziden, die momentan in Entwicklung sind, um gegen AIDS vorzugehen. Die Arznei soll verhindern, dass der Erreger durch die Schleimhäute in der Vagina vordringen kann. Es ist noch unklar, warum das Mittel versagte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Blizzard2005
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forscher, Rückschlag
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaugummi entwickelt, der Entzündungen im Mund erkennen kann
Studie zum "Binge Viewing": Fernsehserien-Fans haben schlechteren Schlaf
Zehn Jahre alte Teile einer Zahnspange in Bauch von Frau gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2007 13:13 Uhr von Blizzard2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, man hatte viel Hoffnung in das Mittel gesteckt. Ich hoffe, dass die anderen 3 Präparate bessere Wirkung erzielen können, wäre ein großer Fortschritt. Irgendwie geht das Thema meiner Meinung nach immer mehr unter, leider.
Kommentar ansehen
02.02.2007 13:49 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun mal langsam Wenn ich diesen Bericht richtig verstanden habe wurde diese Studie an Menschen der ärmsten Länder der Welt vorgenommen?!?
Kommentar ansehen
02.02.2007 13:52 Uhr von Motzpuppe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schnelltest: Ich finde es ist zwingend notwendig die Aids-Schnelltests in Deutschland zuzulassen... in den USA ist es erwiesen, dass durch diese Tests die Zahl der Ansteckungen zurückgingen.. dieser Test dauert 20 Minuten.

Sicherlich soll man Kondome benutzen... die Zahl der Ansteckungen beweißt leider was anderes....
Kommentar ansehen
02.02.2007 13:57 Uhr von meyerh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Menschversuche: Diese Menschen wurden benutzt. In solchen armen Ländern ist die Infektion mit HIV fast schon einem Todesurteil gleich zu setzen.
Wie konnte man nur dazu seine Zustimmung geben, es handelte sich hier um Menschen nicht um irgend welche Laborratten.
Kommentar ansehen
02.02.2007 14:34 Uhr von DaimYoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass: wie muß man sich diese Versuche vorstellen?

"ey du da, bekommst 20 dollar wenn du eben einen/eine HIV-infizierte poppst und dieses Gleitzeug benutzt?"
das is so abstoßend, dass ichs kaum glauben kann..
mehr noch, evtl. is sowas vorsätzliche Verbreitung des virus.
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:19 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Motzpuppe: tatsache ist aber auch das ech durch diese tests schon recht viele selbstmorde gab wei es doch was anderes ist wenn das ding positiv anzeigt als wenn man das von nem arzt erfährt . für viele menschen ist aids=tot was ja heute nurnoch bedingt stimmt und das blöde an diesen tests auch die können einfalsches ergäbnis liefern . hat also nicht nur vorteile ein solcher test .
aber insgesammt muss ich dir da zustimmen aber es hätte halt nicht nur positive auswirkungen.
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:50 Uhr von NaSenHaArschNeider
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Menschenversuche, weil: Das mittel wurde kostenfrei an Risikogruppen wie z.B.
Prostituierte abgegeben. Die haben auch ohne das mittel
häufig ungeschützten Verkehr weil Kondome vom Kunden
nicht gewünscht werden und bei so geringem Einkommen
sehr teuer sind.
Als ursache für die sogar erhöhte Infektionsrate könnte ich
mir vorstellen dass die Studienobjekte sich sicher glaubten
und entsprechend risikofreudiger handelten.

Ursache => Wirkung

Genau wie der katastrophale Fehlschlag mit der Pille zur
Geburtenkontrolle in Afrika...
Kommentar ansehen
02.02.2007 19:20 Uhr von Motzpuppe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Afadhir Das ist ja auch der Grund, weshalb die Schnelltests nicht erlaubt sind.

Die Aidsaufklärung läßt in den letzten Jahren wirklich zu wünschen übrig.... warum... damit sich die Pharma-Firmen die Taschen vollpacken können, denn die verdienen ja Unsummen an den Infizierten.

Trotzdem sollte man der Wahrheit ins Gesicht sehen... viele machen diesen Test nicht u. gehen das Risiko ein... gesunde Menschen zu infizieren... u. die infizieren weiter... da sind mir die Selbstmörder ehrlich gesagt egal.. die Aufklärung fehlt da an allen Ecken... gerade die jüngeren Menschen machen sich kaum einen Kopf....
Kommentar ansehen
03.02.2007 00:09 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unsinn: wie sollte das denn helfen ohne auch die flora der frau zu zerstören und so noch mehr erkrankungen hervorzurufen....quatsch
Kommentar ansehen
03.02.2007 06:41 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den HI-Virus kann man nicht stoppen ! Man wird nur seine Auswirkungen vermindern oder umgehen können, aber das auch nur dann wenn man der Biotechnologie nicht ständig Steine in den Weg legen würde !


Und nebenbei, das HI-Virus ist nicht mal das Schlimmste, im Grunde ist das ein leichter Gegner, das was es so gefährlich macht ist seine doppelte Hülle und seine extremhohe Mutationsrate.

Mittlerweile gibt es 3 verschiedene HI-Virustypen ! Für den Menschen ! Diese resultieren nur aus einer veränderten (Protein-)Hülle.
Kommentar ansehen
03.02.2007 12:43 Uhr von Da Remix-World
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AIDS-Es gibt letztlich einen Weg diesen Virus: Also mir war bisher HIV 1 und 2 bekannt ein dritter typ.. noch net.


Es gibt letztlich einen Weg diesen Virus den Kopfschuss zu geben aber dieser ist leider unereichbar zumindest im moment..

Es gibt ca 1% die das Virus insich tragen aber nicht Krank werden dies erfolgt dadurch das diese Personen die CD4-Zellen nicht haben die aber das HIV Virus braucht um sich zu mutieren etc..
Kommentar ansehen
03.02.2007 12:51 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich versteh nicht was das Ganze soll.
Kondome sind viel sicherer, und man könnte das Geld das in die Forschung gesteckt wird sinnvoller dafür ausgeben, den Leute in diesen Ländern Kondome zu sponsern, bzw den Prostituierten den Ausstieg zu ermöglichen.
Bildung ist ein sichereres Mittel um Aids zu verhindern als irgendein Gel von dem die Leute wahrscheinlich nichtmal wissen, wie man es richtig anwendet.
Kommentar ansehen
03.02.2007 18:30 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Artemis: "den Leute in diesen Ländern Kondome zu sponsern, bzw den Prostituierten den Ausstieg zu ermöglichen."

Schon mal dort gewesen ? Schon mal gesehen in welche ärmlichen Verhältnissen diese Menschen leben und WIESO sich so viele Frauen dort prostituieren ?

Schaffe ihnen eine wirtschaftliche Infrastruktur und allen Arbeit, dann bräuchten die sich nicht prostituieren, die machen das wohl kaum zum Spass !
Kommentar ansehen
03.02.2007 18:46 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Da Remix-World: 1. AIDS ist die Krankheit, NICHT das Virus !

"Es gibt ca 1% die das Virus insich tragen aber nicht Krank werden dies erfolgt dadurch das diese Personen die CD4-Zellen nicht haben die aber das HIV Virus braucht um sich zu mutieren etc.."

2. CD4-Zellen sind T4-Zellen oder besser bekannt als T-Helferzellen.

Ein Mensch der keine CD4-ZELLEN hat ist praktisch TOT !
Ohne diese Zellen findet keine Immunabwehr statt !


4. DAS WAS DU MEINST, ist der CD4-Rezeptor !
Das Molekül an der Membranoberfläche !
Kommentar ansehen
04.02.2007 08:19 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich kaufe bei Conrad nix mehr - hab den Laptop grade eingepackt und bring den Montag wieder zurück in den Laden - wenn die so Experimente machen *sfg
Kommentar ansehen
08.02.2007 23:19 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der: Aids-Virus rottet sich von selbst aus...und kein Mensch bekommt es mit. Aber mal im Ernst, die Forscher müssen auch Rückschläge einstecken können. Aber müssen weiter forschen !!!
Kommentar ansehen
04.03.2007 22:58 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1. Fehlschlag mit dem Gel, man hat: ja noch 3 Versuche. Bis das nächste Wundermittel
kommt. Sicher wäre es für Betroffene gut, etwas
neueres/besseres zu finden als tgl. 10-15 Tabl. zu nehmen.
Aber als Schutz vor Äids, ist halt immer noch das
Kondom sicherlich besser als andere Sachen.
Aber bringt dies mal den Afrikanern bei...
Gibt mal `nem Afrikaner heute 100 $ und frag in ein paar Tage, später wieviel er noch davon hat: ~ 90%
würden antworten.. nix
Die Einstellung und Mentalität ist eben mal anderes
wie bei uns Europäern.
Aber auch nicht immer..

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?