02.02.07 13:19 Uhr
 1.295
 

Handball-WM: Schiedsrichter von französischer Delegation attackiert

Mitglieder der Delegation Frankreichs sollen gestern Abend nach dem Halbfinalspiel gegen Deutschland den Schiedsrichter Kenneth Abrahamson aus Norwegen im Maritim Hotel in Königswinter attackiert haben.

Der Trainer Frankreichs Claude Onesta machte die Entscheidungen der Schiedsrichter Hakansson und Nilsson aus Schweden für die Niederlage verantwortlich. Doch die Wut der Franzosen traf den unbeteiligten norwegischen Unparteiischen, nicht die Schweden.

Die verbleibenden Schiedsrichter wurden nun in das Maritim-Hotel in Bonn umquartiert, nachdem die Schiedsrichterkomission bei der IHF Protest gegen den Vorfall im Quartier der Internationalen Handball-Föderation (IHF) eingelegt hatte.


WebReporter: Blizzard2005
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Handball, Schiedsrichter, Delegation
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2007 12:58 Uhr von Blizzard2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fand die Entscheidungen des Schiedsrichtergespanns streckenweise auch schlecht, aber ehrlich gesagt auf beiden Seiten. Für mich war das eins der besten Spiele die ich je gesehen habe, beide Mannschaften waren auf einer Augenhöhe. Am Ende entschied das Glück.
Kommentar ansehen
02.02.2007 13:23 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
-son: Hakansson, Nilsson, Abrahamsson - da kann man schon mal den Überblick über Schweden und Norweger verlieren ;-)

Aber im Ernst: Je nach Schwere der Aggression wäre über eine Bestrafung des Verbandes (falls man der Einzeltäter nicht habhaft wird) bis hin zur Startverweigerung bei der nächsten WM zu untersuchen. Wut und Enttäuschung sind verständlich, aber zu Attacken berechtigen sie keineswegs.
Kommentar ansehen
02.02.2007 13:37 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig: aber heute schon fast normal......hier sollten harte strafen ausgesprochen werden
Kommentar ansehen
02.02.2007 13:56 Uhr von mercator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Ich sehe das genau so wie du, und Markus Baur hat es ja auch fair auf den Punkt gebracht: "Wir hatten wohl etwas mehr Glück." Traurig finde ich allerdings - bei allem Verständnis für die große Enttäuschung und den Ärger über die auch mir kaum begreifliche Annullierung des Ausgleichstors der Franzosen - die Reaktion der großen Mehrheit der französischen Spieler, Offiziellen und Zuschauer. Von der angeblich Völker verbindenden Kraft des Sports ist da nichts übrig geblieben. Ich habe gerade ein paar französische Zeitungen durchgeblättert - fast nur Wutausbrüche über das angeblich abgekartete Spiel ("Deutschland musste Weltmeister werden, das hat sich ja schon im Spiel gegen Spanien gezeigt"), sogar verächtliche Äußerungen über die deutschen Spieler ("die wollen die Besten der Welt sein???") und nur ganz wenig Fairness. Immerhin, die Journalisten selbst haben zwar auf die Benachteiligung durch die Schiedsrichter hingewiesen (das kann man mit nicht-deutscher Brille sicher auch so sehen), ansonsten aber vor allem hervorgehoben, dass das Spiel alle Chancen hat, zu einer Legende zu werden.
Kommentar ansehen
02.02.2007 13:56 Uhr von Wolven
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muha: Sind wohl schlecht loser die Franzmänner. :)
Kommentar ansehen
02.02.2007 14:25 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechte Schiedsrichter: Mir ist auch bei den Spielen von Deutschland aufgefallen, das die Schiedsrichter Pro-Deutschland pfeifen. Nicht das ganze Spiel durch, aber Streckenweise. Vor allem aber meist kurz vor Ende einer Partie, z.B. die letzten 5min.

So auch gestern geschehen gegen Frankreich und beim Spiel zuvor auch gegen Spanien, wo Kehrmann in einer ganz entscheidenen Phase (War gerade 25:25 soweit ich weiß) einen 7m zugesprochen bekam, der nie und nimmer einer war.

Mir selbst war schon vor dem Turnier bewusst, das viele Schiedsrichter so pfeifen werden. Wenn das aber anstatt mitten im Spiel (in mehr oder weniger unwichtigen Momenten) in ganz entscheidenden Momenten passiert hat das ganze doch einen faden Beigeschmack. :-/
Kommentar ansehen
02.02.2007 14:59 Uhr von opafritz88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm Gut, das Tor am Rnde für Frankreich hätte man natürlich geben müssen, gar keine frage, aber hier von Betrug zu sprechen ist einfach unangebracht...

Die Schiris haben ihren Fehler wohl auch selber eingesehen, denn in der letzten Aktion, etwa 4 Sekunden vor schluss, als es für Frankreich nocheinmal Freiwurf gab wurde die Uhr angehalten, was sie eigentlich nicht hätten machen müssen... so hatte Frankreich noch eine letzte chance, die bei weiterlaufender Uhr sicherlich so (zusätzlicher feldspieler für torwart wurde in der zwischenzeit eingewechselt) nicht gegeben hätte...

Desweiteren haben sie das ganze Spiel über eigentlich auf beiden Seiten manchmal arg komisch gepfiffen... Erinnere mich z.B. an 2 szenen als Kehrmann aufs tor zulief und während des Wurfes weggedrückt wurde und dafür nichteinmal einen Freiwurf bekam...

Auch darf man natürlich nicht vergessen, dass bedingt durch das wirklich lautstarke Publikum ein riesen Druck auf den Schiedsrichtern bei allen spielen liegt... jetzt werden natürlich alle sagen, dass das Profis sind die Schiedsrichter und damit auch Professionell umgehen müssen, jedoch tendiert man bei solchen spielen dazu bei einer unsicheren Situation, die man vielleicht nicht genau gesehen hat im Zweifel für die Heimmannschaft zu pfeifen....

Das ist nuneinmal der Vorteil eines HEIMspiels...
Kommentar ansehen
02.02.2007 15:35 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
CroNeo: Wenn du das Spanienspiel erwähnst solltest du auch nicht vergessen, was in der Szene vorher geschah. Da wurden nämlich die Deutschen ganz klar benachteiligt. So ist es nun mal bei solch schnellen Sportarten.

Und traurig ist es auch, wenn man ein ganzes Spiel von 80min auf eine einzige Szene reduziert, in der man glaubt, benachteiligt worden zu sein.
Kommentar ansehen
02.02.2007 15:39 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mi-Ka: Da hast du recht, streite auch nicht ab das die ersten 55min. auf beiden Seiten schlecht gepfiffen worden ist, aber die letzten 5min. eindeutig Pro-Deutschland.

Ob das nun Zufall war oder nicht, ... ;)
Kommentar ansehen
02.02.2007 16:36 Uhr von matrix1805
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2min strafe kurz vor schluß??! denkt da auch jemand dran? frankreich wurde ja sooo benachteiligt...frankreich hatte genug chancen mit ein paar toren in führung zu gehn, genutz haben sie keine einzige. ich hab ein paar mal gedacht das wars jetzt...FRA war kurz und knapp gesagt zu blöd... und selbst wenn das tor zum schluß gezählt hätte...

FRITZ > FRA
Kommentar ansehen
02.02.2007 16:46 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
matrix hat Recht. Die letzte 2-Minuten-Strafe für Deutschland war ja auch ein absoluter Witz. Ich denke, es hat sich insgesamt ausgeglichen, und übrigens: Frankreich hätte ja auch bei gegebenem Ausgleich noch lange nicht gewonnen gehabt! Es wäre dann halt zum 7-Meter-Werfen gekommen, und da sind die Deutschen ja auch nicht gerade schlecht...
Kommentar ansehen
02.02.2007 16:46 Uhr von msi999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausgleichstor: Offensichtlich hängt sich alles an diesem letzten nicht gegebenen Tor auf. Was war passiert? Der französische Spieler wurde gefoult und warf danach ein Tor. Zuvor wurde vom Schiedsrichter abgepfiffen und auf Freiwurf entschieden.
Nun ist es im Handball durchaus üblich, dass man ein auch kurz nach einem Pfiff geworfenes Tor noch anerkennt, indem man aus dem Freistoßpfiff einfach einen Torpfiff macht. Find ich zwar nicht gut, ist aber wohl üblich. In diesem Fall haben die Schiedsrichter offenbar den Vorteil vorher abgepfiffen, das ist ihr gutes Recht und kann passieren!
WENN sie die Deutschen hätten absichtlich gewinnen lassen wollen, dann hätten sie damit sicher nicht bis zur zweiten Verlängerung gewartet. Sowas kann auch schnell mal schief gehen. Ich glaube wirklich nicht, dass sie absichtlich für eine Mannschaft gepfiffen haben.
Aber: Schiedsrichter sind auch Menschen und lassen sich von der Athmosphäre in der Halle anstecken. Das ist in jedem Heimspiel so, nicht nur im Handball.
Kommentar ansehen
02.02.2007 16:50 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja die bösen Franzosen ^^: Wie war das gleich noch "und sowas will in die EU" ?

Ist doch schon drollig wenn es südländische Nationalmannschaften sind wird es denen immer in die Schuhe das sie allein für den Ausraster nach dem verlorenene Spiel verantwortlich sind, aber hier plötzlich sind die Schiedsrichter selbst schuld das man sie attackiert ?!?


Man müsste dafür im Grunde die franz. Handballnationalmannschaft SPERREN für geraume Zeit oder in sonst einer vergleichbaren Weise bestrafen !


Wem etwas nicht passt, der kann eine Beschwerde einlegen.

Wer handgreiflich wird der hat die volle Härte als Konsequenz zu erwarten !

Es kann und darf nicht sein, das es solch ein Verhalten im Sport gibt und das dieses auch noch geduldet oder gar von den "Fans/Zuschauern" unterstützt wird !
Kommentar ansehen
02.02.2007 16:57 Uhr von KingChimera
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War da nicht noch was anderes?? Mir war so als hätten die Franzosen zudem kurz vor Schluß (nach diesem Freiwurfpfiff) einen Wechselfehler begangen, hat aber der Schiri ned gesehen. Welche Folgen hätten kommen können entzieht sich meiner Kenntnis, da ich kein wirklicher Kenner der Handballregeln bin.

Servus, greetz KingChimera
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:18 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Feinheiten hier: "attackiert" - da: "aus dem Saal geschoben"
hier: "von der franzoesischen Delegation" - da (SZ): "von einem franzoesisch sprechenden Mann".

Unter jeder Nation finden sich genug Deppen, und wenn man ehrlich ist: gute Verlierer waren die Deutschen bei der Fussball-WM auch nicht - "wir" sind natuerlich nur ausgeschieden, weil Frings wegen den boesen, boesen Italienern gesperrt worden war ^^
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:22 Uhr von hissinova
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Schiedsrichter entscheidet nie ein Spiel: Eins ist doch mal klar, dass man sich zuerst an die eigene Nase fassen muss.
Die Franzosen sind einfach schlechte Verlierer, wenn sie dem Schiedsrichter die Schuld für die Niederlage geben...
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:22 Uhr von Blizzard2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss trotzdem nicht sein finde das Verhalten trotzdem nicht gut! Man kann natürlich enttäuscht sein, muss dies aber nicht an anderen auslassen. Man könnte das Gefühl haben, die Franzosen stehen auf kleine Zidane-Aussetzer^^.
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:26 Uhr von charma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@puppermaster: Zitat: "Anders kann Deutschland wohl nicht gewinnen"

Wenn du Deutschland nicht magst kannste ja ausziehen - der Kommentar strotzt ja nur vor Dummheit.
Was bitteschön kann eine Mannschaft, sei es Deutschland oder sonst wer für eine Schiedsrichterentscheidung?

Dass sie anders gewinnen können haben sie in anderen Spielen mehrfach bewiesen. Das steht wohl kaum zur Diskussion.
Solche Kommentare zeigen nur wie verbohrt manche in ihrer "Anti-Deutschland"-Haltung sind
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:28 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlechte verlierer: natürlich war es pech, dass das tor nicht galt, aber der schiri hat vorher ein foul des deutschen gepfiffen.
hätte er das tor gelten lassen, hätte die deutsche delegation ....

die sollen doch handball spielen und wenn sie verlieren ist es eben so.

aber ich weiß noch was hier abging als die deutschen gegen die italiener ausschieden.

ich glaube 95% der user hier sollten das wort schlechter verlierer nicht in mund nehmen.

ich darf :-))
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:33 Uhr von Flutschfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst + roadrunner: 100% zustimm ! die worte "schlechte verlierer" sollten hier einige wirklich nicht in den mund nehmen :-))
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:40 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Chimera: Richtig der Wechselfehler wurde übersehen
Dieser hätte eine 2 Minuten Strafe seitens der Franzosen gehabt
Im endeffekt gleichen sich fehler eines Schirigespanns in jedem Sport immer aus...
Alles also an einer Sache festzumachen ist also schwachsinn
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:46 Uhr von Hilde57
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glückwunsch an die Schiris zum Betrug !!! Denn das 32 : 32 wurde den Franzosen aberkannt, obwohl es regulär geworfen wurde und korrekt war.

Wahrscheinlich wollten die Schiris dort lebend raus ......
oder sie wurden bestochen !!!

Mehr Möglichkeiten gibt es dafür nicht.
Kommentar ansehen
02.02.2007 18:07 Uhr von opafritz88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hilde57: glückwunsch zu deinem äußerst qualifizierten Kommentar!
Kommentar ansehen
02.02.2007 18:23 Uhr von Flutschfinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche Handballmafia ! Die stecken doch hinter diesem Sieg.Nachdem es die italienische Fussballmafia geschafft hat Italien zum Weltmeister zu manipulieren will es nun die berüchtigte deutsche Fussballmafia den Itakkern gleichtun.
Wir erinnern uns an den Packt zwischen Deutschland und Italien (Wir wedde Fussballe-eh-Meisters und Ihr konnt Hand-e-Balle-e-Meisters werden)
Zahlreiche Shortnewser hatten die Mafiösen Struckturen schon vor dem WM-Halbfinale aufgedeckt doch nun sind sie verdächtig ruhig....hat sie etwa der mächtige deutsche Handballverband mittels Einschüchterung ruhig gestellt.....oder habe die Quacksalber schlicht und einfach keinen Gerechtigkeitssinn ?? ;-))
Kommentar ansehen
02.02.2007 20:09 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lachhaft: die schiris waren einfach blind gestern und zwar auf beiden seiten, da wurde keine mannschaft bevorzugt. ich erinnere nur mal an den franzosen der ganz klar im kreis liegt und ins tor wirft. eigentlich irregulär, tor wurde trotzdem gegeben von den schiris.

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?