02.02.07 08:39 Uhr
 7.971
 

Regionalwährungen in Deutschland werden immer beliebter

Seit dem Start der ersten Regionalwährung, dem Bremer "Roland", haben sich inzwischen in bundesweit 20 Städten regionale Initiativen gebildet. 30 weitere Vorhaben sollen noch in diesem Jahr beginnen, u.a. in München.

Die volkswirtschaftliche Bedeutung von Regionalwährungen ist jedoch gering. Die gesamte Geldmenge beläuft sich auf bundesweit gerade einmal rund 300.000 Euro, verglichen mit dem Geldumlauf des Euros in Höhe von 155 Milliarden Euro.

Die Idee einer lokalen Währung basiert auf dem theoretischen Ansatz des belgischen Ökonomen Silvio Gesell. Kritiker wie der Bundesbank-Volkswirtschaftler Gerhard Rösl sehen das Regionalgeld eher als "Luxusattribut wohlhabender Sozialromantiker".


WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Region
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Vermieter sucht nur nach Mietern "deutscher Abstammung"
"Höhle der Löwen"-Star Frank Thelen über Bitcoin-Hype: "Das ist geisteskrank"
Bitcoin: Größter Broker möchte Wetten auf fallende Kurse zulassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2007 00:31 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nu lasst sie doch liebe Bundesbank. Ihr müsst Euch keine Sorgen machen, selbst bei rapidem Wachstum bleibt der erzielte Umsatz lokal und deutlich unterhalb der kritischen Grenze von vier Prozent. Ich finde das Projekt sinnvoll.
Wenn durch den schnellen Geldumsatz – Verweis auf die Doku der Originalquelle – Kunden und Anbieter gleichermaßen profitieren und damit die Vernetzung der lokalen Wirtschaft im dargestellten Maße gefördert wird, ist eine Regionalwährung sogar eine richtig gute Sache.
Kommentar ansehen
02.02.2007 09:32 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: solange die geschäfte den euro akzeptieren (müssen), können sie machen was sie wollen!
Kommentar ansehen
02.02.2007 09:35 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Sache: News ist zwar eigentlich ein Winterloch-Füller, aber trotzdem gut.

So eine Regionalwährung hilft vor allem, die Mehrwertsteuer zu umgehen. Denn das Finanzamt nimmt sicher keine Rolands an :-) . Und da es keinen offiziellen Wechselkurs gibt, tja...was will man da machen?
Kommentar ansehen
02.02.2007 09:59 Uhr von SeeYa1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es ziemlich blöd und verstehe den Sinn nicht? Kann mir vielleicht jemand erklären wofür das gut sein soll?
Kommentar ansehen
02.02.2007 10:18 Uhr von hathkul
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SeeYa1987: der sinn ist einfach und klar :
es wird ein verein gegründet der offiziell wohltätigen zwecken dient. als nebenprodukt des vereins wird die währung mit flexibel und häufig angepasstem wechselkurs gegen euros getauscht. dann beteiligen sich geschäfte, bars, restaurants etc an der aktion und geben bekannt daß sie diese währung annehmen und gestalten eigene preislisten zu dieser währung. will eines der beteiligten geschäfte werbung machen bzw den absatz ankurbeln dann können sie die preise felxibel anpassen, ebenso kann der verein nach absprache unter den mitgliedern (die geschäfte) den kurs anpassen wann immer sie glauben die lokale wirtschaft etwas fördern zu müssen. eigentlich also eine art rabattmarkensystem in dem jedoch der wert der rabattmarken nach belieben verändert werden kann. auch steuerlich eine tolle sache, da verluste durch kursänderungen jederzeit als werbungskosten absetzbar sind. die geschäfte können dann auch untereinander bedarfe gegen diese währung aneinander decken und entziehen sich so dem steuerlich erfassbaren markt, da es quasi einem gütertausch entspricht. das finanzamt ist dann wirklich der gelackmeierte... wenn ich ein mittagessen gegen einen friseubesuch tausche kann das finanzamt mich mal am ar... ich finde die idee fast schon genial !
Kommentar ansehen
02.02.2007 10:30 Uhr von lospirit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tauschhandel ob nun mit oder ohne eigene Schuldscheine (Währung) ist für die Manipulatoren ganz oben in der Regierung und in den Wirtschaftskartellen schlimmer als alles andere.
Denn wenn alle anfangen tauschen, bricht das gesamte System des Kapitalismus zusammen.
Deshalb werden sie es mit aller Macht bekämpfen. Dazu gehört auch, den Tauschhandel im kleinen Ausmaß zu gestatten, um es im Nachhinein lächerlich zu machen / zu diskreditieren. Aber seid euch ganz sicher. Man wird zu verhindern wissen, dass dieses Beispiel im großen Stil Schule macht. Insbesondere natürlich auch das Finanzamt mithilfe der lokalen (polizeilichen) Behörden.

Insofern: Netter Versuch, der schon im Grundsatz zum Scheitern verurteilt sein muss.
Kommentar ansehen
02.02.2007 10:41 Uhr von Justinius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Links, Links, Links Silvio Gesell:Die natürliche Wirtschaftsordnung
http://userpage.fu-berlin.de/~roehrigw/gesell/nwo/

Fritz Schwarz: Das Experiment von Wörgl
http://userpage.fu-berlin.de/~roehrigw/woergl/

Regionetzwerk (wo gibt es überall noch Regiogeld und wie funktioniert das)
http://www.regionetzwerk.de/

und noch mehr zum Lesen und Nachdenken und so weiter:
http://www.humanwirtschaft.de/...
http://www.freiheitstattvollbeschaeftigung.de/

Und wer immer noch nicht genug hat:
http://www.net-news-global.de/...

Kommentar ansehen
02.02.2007 10:50 Uhr von Jiperia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In bielefeld ortsteil bethel gab es vor ewigkeiten schon die bethelmarkt... nur gedacht für die karikativen einrichtungen lief es anfangs sehr gut... nachdem sich handwerksbetriebe und alleanderen geschäfte wie supermärkte auch beteiligt haben lief es sogra noch besser....

so gesehen is das system uralt ;D

guckt mal auf wikipedia... http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
02.02.2007 13:57 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Umlaufgeld und allgemeiner Wohlstand: Die letzte mir bekannte Zeit, in der Umlaufgeld mit "Verfallsdatum" erfolgreich großflächig benutzt wurde, war das Hochmittelalter mit seinen Brakteaten.

Zumindest für den städtischen Bereich wird es für die wirtschaftliche und kulturelle Blüte dieser Zeit mit hohem Anteil verantwortlich gemacht. Offenbar hatten dort auch Tagelöhner mehr als genug zum Leben, normale Bürger kleideten sich fast besser als ihre Fürsten (was zeitweise zu Streitigkeiten führte). Die aufwändigen gothischen Bauten wurden m.W. ebenfalls aus privaten Spenden finanziert. Die heutigen Städte, die noch Bauten aus jener Zeit aufweisen, zeigen diesen damaligen (auch kulturellen) Reichtum ja auch noch recht deutlich.

Als einzelne Leute mit Einfluss das Zinsgeld einführten (u.a. die Fuggers), war´s auch recht schnell vorbei mit dieser Blüte, und das dunkle Spätmittelalter begann. Ob das Zinsgeld nun alleiniger Auslöser war, ist zwar nicht sicher. Aber der Zusammenhang ist wohl für einige Wissenschaftler recht naheliegend.

Klar ist auch: ein reines Zinsgeldsystem muss ab und zu kollabieren, da es nicht ewig expandieren kann. Der Zinsanteil vieler Produkte (v.a. Mieten) ist ohnehin schon sehr hoch - mal sehen, wann es wieder platzt.
Kommentar ansehen
02.02.2007 14:11 Uhr von NetCrack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine gute idee meiner Meinung nach mag das zwar förderlich für den Regionalen Zusammenhalt sein, aber wenn viele Regionen dem Beispiel folgen wird die Finanzielle Landschaft Deutschlands zerstückelt, was nur für unnötige Komplikationen beim umrechnen etc. sorgt und so die Binnenkonjunktur leicht schwächen dürfte wenn auch nur um wenige 100stel %
Kommentar ansehen
02.02.2007 14:19 Uhr von Sipo M
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tauschring: is geiler :p http://www.tauschring.de/...
Kommentar ansehen
02.02.2007 14:20 Uhr von Shadow7even
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ne kinder kagge: ich find es ja schon schlimm, das auf den neuen Euromünzen regionale Motive drauf sind.
wir machen uns mit unserem ****** Föderalismus in der Welt und vor uns selbst lächerlich.
was ich aber für viel bedenklicher halte ist, dass damit die Mehrwertsteuer umgangen werden kann, desshalb finde ich sollte das Finanzamt mit aller strenge dagegen vorgehen.
(und an alle mit dem Spruch "wer den Staat nicht betrügt ist selbst schuld" die sollte mal über die Begriffe Staat und Gesellschaft nachdenken, viel Spaß bei euch selbst betrügen)
mfg LH
Kommentar ansehen
02.02.2007 14:29 Uhr von fissy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibts bei uns auch: aber nur 50ct münzen, die man bei parkautomaten und in den meisten geschäften nutzen kann
Kommentar ansehen
02.02.2007 14:58 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ah Schlachtvati: wird begeistert sein, wenn er diese news liest *g*.
(@Ralph: Hast du sie gar aus seinem Thread?)
Kommentar ansehen
02.02.2007 16:00 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz toll: vor allem dürfte es den meisten Leute, die bei dieser Sache mitmachen freuen, daß sie weder Mehrwertsteuer noch Sozialabgaben bezahlen müssen, wenn sie Dienstleistungen mit der Währung bezahlen. Kein Wunder, daß das so auch günstiger ist.
Kommentar ansehen
02.02.2007 16:23 Uhr von Frau Holle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich mal Quelle lesen: Es handelt sich hier um ein wichtiges Thema, über das man sich ausführlich informieren sollte. Das ist nicht bloß irgend so ein Spielkram. ArrowTiger hat es ja auch schon recht gut beschrieben.

Ich habe mich immer gewundert, warum sich so viele gar nicht fragen, woher das alles kommt - dass man immer mehr und schneller arbeitet für immer das gleiche Geld, wofür man sich immer weniger kaufen kann. Woher kommt der Wachstumszwang der Wirtschaft, wie entsteht die Preisspirale, warum wird immerzu alles teurer... ??

Durch Zins und Zinseszins=Umlaufsicherung bläht sich die Geldmenge in immer kürzerer Zeit immer mehr auf (Zinseszinsrechnung). Nichts im wirklichen Leben wächst in gleichem Maße (außer Krebszellen).

Was liegt näher als die Idee einer neuen Umlaufsicherung?
Sicher erscheint es manchem fragwürdig, das Geld verfallen soll. Aber das würde nur dem entsprechen, wie es mit allen anderen Gütern auch ist. (Nebenbei bemerkt, läßt auch das heutige Geld an Wert nach, wenn auch nicht nominell.)
Auch der regionale Bezug hat seine Berechtigung - das Geld bleibt da, wo es erarbeitet wurde. Es kann ja weiterhin eine Gesamtwährung geben, die allgemein gültig ist.

Seid nicht voreingenommen - beschäftigt Euch wirklich mal damit. Am besten, Ihr fangt hiermit an:
http://www.inwo.ch/...
Kommentar ansehen
02.02.2007 16:30 Uhr von Cpt.Proton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja Liebe Frau Hölle: Dann aber auch in der richtigen Reihenfolge anfangen sich mit solchen Themen zu beschäftigen, weil ohne Grundlagen kann man auch nichts von diesen "Theorien" verstehen:

Blanchard - Makroökonomie
Kommentar ansehen
02.02.2007 16:32 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muta: Nich nur der. :-)

Cpt.Proton "Grüss dich" ;-)

Ja und Tauschringe genau wie Regionalwährung "rulen"

Wie schon geschrieben damit das Geld dort bleibt wo es hingehört. Bei Tauschringen, wie Get Synk http://www.Getsynk.com , Tauschticket http://www.tauschticket.de z.B.. Da kann ich nur schreiben, wie ich schon ähnlich schrieb; Der Schöpfer hat uns das Internet und das Hirn, sowie mehr werdende Freizeit gegeben, warum nich sinnvoller nutzen! Ja, und die staatlichen Dinger können ja Ein-Euro-Jobber machen (ein Bürgermeister macht ja schon den richtigen Schritt).

Habt noch ein besseres miteinanderes Deutschland.

Auges Lesetipps

Goldene Zeiten kommen wieder (PDF Datei)
http://www.business-reframing.de/...

Lohn-Preis-Spirale (Lehrstück in einem Aufzug)
http://www.saar-echo.de/...

Aldi Einkaufstipp
Vanilla Vla (Das Original aus Holland)

Damit man dafür nich mehr nach Holland muss, das andere kommt bestimmt auch noch bald. ;-)

Diese Poting wurde gesponsert von Aldi (Ja "PC-GEZ" ist teuer)
Kommentar ansehen
02.02.2007 16:37 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Korrektur des Bürgerspam: Get Sync
http://www.getsync.com/
Kommentar ansehen
02.02.2007 17:08 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heut is der Wurm drin: (ich geh nach Hause)

Lohn-Preis-Spirale (Lehrstück in einem Aufzug)
http://www.egon-w-kreutzer.de/...
(mit richtiger Verlinkung, versprochen)

Suchts Euch dort zusammen, beim einzig wahren gemeinen Pöbel-Aufklärer
http://www.deutschland-wette.ch.vu/

Frau Holle, Holla
Genau das ist es und man kann nur mit Tauschringen und Regionalwährungen, dem entgegenwirken. Damit man auch das für sein Geld, seine Leistung bekommt, was einem dafür zusteht, und auch so bleibt. Denn es kann nich sein, das sich in den letzten 10-15 Jahren alles verdoppelt hat (obwohl Automatisiert und Computerisiert), nur der Lohn nicht (zumindest in Deutschland, in anderen Ostblockländern sieht das natürlich anders aus). :-(
Kommentar ansehen
02.02.2007 18:32 Uhr von guaranajones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@auge: WAS? im aldi gibts fla zu kaufen?!?! OH WIE GEIL!!!! OH WIE GEIL!!!!

ich muss sofort in aldi!!!!!!!!!!!!!!1111einseinseins
Kommentar ansehen
02.02.2007 20:52 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Muta: "Ah Schlachtvati

wird begeistert sein, wenn er diese news liest *g*.


isser :D:D:D ,...


hier nochmal ein link , wofür man sich öffnen sollte

http://nwo-links.killerzins.de/...

kritiker am jetzigen geldewesen , gibt es einige !
Kommentar ansehen
02.02.2007 20:57 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im übrigen hab ich schon freudenpipi in die: augen , weil ich sehe ,.... das sich doch eine nicht kleine anzahl von ssn-usern mit dem blinden fleck des geldes , und den daraus resultieren unmoralischen eigenschaften beschäftigen !


einfach naiß ^^

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?