02.02.07 08:18 Uhr
 1.044
 

Dell plant wohl ein Spiele-Handheld

Man wolle nach Aussage von Dells Spielebereichsleiter Abizar Vahkaria zwar zurzeit nichts dazu sagen, aber Dell arbeitet wohl an einer Handheld-Konsole.

Im Profibereich existiert bereits das Handheld Axim. Ultra-Mobile-PCs sind bis jetzt noch nicht im Programm von Dell.

Es sollte kein Problem sein, eine der beiden oben genannten Plattformen für Spieler zu modifizieren. Pläne dazu sind allerdings noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Dell, Handheld
Quelle: www.gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"
Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.02.2007 08:32 Uhr von ross40k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natoll: also ich denke die psp ist zur zeit gut genug,...

die sollten lieber mal ein paar richtige geräte entwicken um unterwegs vernünftig ins internet zu gehen,...

klar da gibt es schon lösungen, aber wirklich zufriedenstellend sind die ja bei weitem noch nicht, (entweder braucht man ein noodebook oder das gerät taugt nicht wirklich, "pocketweb"-voon 1&1)
Kommentar ansehen
02.02.2007 08:59 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ross40k: Deswegen gibts ja die Ultra-Mobile-PCs auch UMPC genannt.
http://umpc.com/...
Nur bischen teuer für so ein kleines Ding.

Dell hat wohl vor den Dingern einen besseren Spielecontroller zu verpassen und einen besseren Grafikchip einzubauen.
Das wäre dann sozusagen eine etwas größere PSP für PC Spiele. aber halt auch ein PC für die üblichen Anwendungen.
Kommentar ansehen
02.02.2007 10:32 Uhr von schweizwochen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob die Rechnung bei so einem Gerät aufgeht, wenn man das Ding nicht im Laden sondern nur bei Dell kaufen kann? Könnte mir vorstellen, dass das bei der Zielgruppe (ja wohl eher Jugendliche) eher hinderlich ist...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?