01.02.07 11:13 Uhr
 244
 

Nobelpreisträger Orhan Pamuk: Weitere Reise abgesagt - "psychische Blockade"

Der türkische Nobelpreisträger Orhan Pamuk hat nach seiner Deutschlandreise nun auch seine Reise nach Belgien abgesagt. Er persönlich spricht von einer "psychischen Blockade" und will die Reise zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.

In Brüssel hätte ihm heute eigentlich die Ehrendoktorwürde der Katholischen Universität Brüssel (KUB) verliehen werden sollen, doch der Autor sagte kurzfristig für unbestimmte Zeit ab.

In der Türkei, wo Pamuk wegen seiner kritischen Äußerungen über den Massenmord an den Armeniern stark in Kritik steht, wurde von den Medien kaum über die Absagen berichtet.


WebReporter: Blizzard2005
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Reise, Weite, Nobelpreis, Blockade, Nobel, Nobelpreisträger, Orhan Pamuk
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2007 11:09 Uhr von Blizzard2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, ich hoffe nur er komtm schnell über diese Blockade hinweg - muss eine schwierige Situation momentan für ihn sein, ich würde nicht gerne mit ihm tauschen wollen.
Kommentar ansehen
01.02.2007 16:07 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: der angeblich psychisch so sehr blockierte Schriftsteller ist gerade in die USA geflogen, um dort Vorträge zu halten
Kommentar ansehen
01.02.2007 16:21 Uhr von logisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Superhecht: wollte ich auch gleich schreiben, aber der tut jetzt auf mitleidstur in europa, steigert die verkaufszahlen seines Buches.
Ach so viele drohungen, aber er spaziert fast jede nacht alleine durch Istanbul (Sisli, Nisantasi, Taksim, ect.), wenn er in der Türkei ist.
Kommentar ansehen
01.02.2007 19:17 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
logisch: nach der Ermordung des Journalisten Dink wird Pamuk sicher befürchten, dass irgendwelche Spinner dasselbe auch mit ihm machen könnten. Laufen ja genug überall herum.

Mir ging es in meinem Kommentar mehr darum, dass er einerseits über eine Blockade, die in am Reisen innerhalb Europas hindert, klagt - und schwupps ist er mal über den großen Teich geflogen. Und da hat statistisch fast jeder ne Waffe.
Kommentar ansehen
01.02.2007 20:53 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herr Pamuk vielleicht deshalb verstimmt? „Die Art und Weise, in der bei der letzten Bundestagswahl von manchen Politikern auf Kosten der Türkei und der Türken Wahlkampf betrieben wurde, finde ich nicht weniger gefährlich als das Gebaren mancher türkischen Politiker, die gegenüber dem Westen und Europa gern auf Konfrontationskurs gehen“, sagte Pamuk. Es sei das eine, den türkischen Staat wegen seiner Demokratiedefizite oder seiner wirtschaftlichen Lage zu kritisieren. Es sei aber etwas komplett anderes, die ganze türkische Kultur oder die türkischstämmigen Menschen herabzuwürdigen, die in Deutschland unter weit schwierigeren Bedingungen lebten als die Deutschen selbst.


http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
02.02.2007 12:18 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cartmann: In diesem Fall stimme ich mit Dir ohne Diskussion überein.

Merkwürdig nur, dass diese News hier KEINE größere Verbreitung finden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?