01.02.07 11:09 Uhr
 2.129
 

Historischer Augenblick: AMD erstmals mit mehr als 25 Prozent Marktanteil

AMD hat es zum ersten Mal in seiner Firmengeschichte geschafft, über 25 Prozent Marktanteil zu erreichen. 25,3 Prozent aller verkauften Prozessoren kamen aus den Fabriken des amerikanischen Unternehmens.

Im Vergleich dazu musste Intel weiter Boden abgeben und besitzt "nur noch" 74,4 Prozent Marktanteil - das schlechteste Ergebnis der letzten elf Jahre.

Am besten schneidet AMD in der Desktop-Sparte mit 29,1 Prozent ab. Schlechter sieht es aber im Server- und Mobil-Segment mit 22,3 sowie 19,4 Prozent aus.


WebReporter: Blizzard2005
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Prozent, Markt, Auge, AMD, Marktanteil
Quelle: www.computerbase.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2007 11:00 Uhr von Blizzard2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine erfreuliche Meldung - ich dachte eigentlich, dass Intel durch den Core 2 Duo AMD weiter distanzieren könnte. Aber zum Glück geirrt.
Kommentar ansehen
01.02.2007 11:37 Uhr von El_Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erfreulich ? Ich wüsst nicht, was daran erfreulich ist, kann mich mal jemand aufklären ?
Kommentar ansehen
01.02.2007 11:40 Uhr von Blizzard2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da AMD in Deutschland fertig und den Standort weiter ausbaut, sowie die einzige Konkurrenz von Intel ist. Ich finde die Entwicklung auf dem Markt sehr gut, die Preise sind niedrig und die Fortschritte der Technik sind immens - außerdem, wer will Intel schon als Monopolist ;-)
Kommentar ansehen
01.02.2007 11:46 Uhr von MaxeL0815
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: "Ich wüsst nicht, was daran erfreulich ist, kann mich mal jemand aufklären ?"

Hättest du es lieber wenn es nurnoch einen Prozessor hersteller gibt ?

Zu dem setzt amd auch auf den deutschen standort :))
Kommentar ansehen
01.02.2007 11:47 Uhr von El_Chris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ blizzard: ok, aus der sicht könntest du recht haben...

ich hab das jetzt rein aus produktsicht betrachtet, und da kann amd im moment überhaupt nichts mehr bieten, was einen wirklichen vorteil gegenüber core duo prozessoren hat.

der nächste intel steht ja schon in den startlöchern, und amd hat nichts. ich hoffe, die bringen schnell was raus, was zumindest annähernd mithalten kann, sonst sieht das gar nicht gut für die zukunft aus
Kommentar ansehen
01.02.2007 12:37 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@El_Chris: Verstehe nicht, was du an Blizzards Aussage falsch verstehen konntest. Es war doch klar und toll, dass AMD trotz seines momentanen Rückstandes sein Marktanteil ausbauen konnte.

In der Tat steht es momentan eher schlechter um AMD, weil Ihnen im Vergleich zu Intel etwas fehlt. Ich sehe aber optimistisch in die Zukunft, auch wenn es sehr schwer wird, auch in Anbetracht auf Intels Preisstrategie, die AMD schnell zermürben könnte.
Kommentar ansehen
01.02.2007 12:45 Uhr von pokerass
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
el chris: Ich weiß je nicht, wie es mit dir steht, aber ich kaufe mir nicht den neuesten Schnickschnack. Da ist es mir egel, wie gut die momentan besten Produkte jedes Hersteller gegeneinander bestehen bzw. wie sie abschneiden. Das kann und will ich mir einfach nicht leisten.

Entweder ich bewege mich in einem bestimmten Preissegment, wo AMD meistens das bessere Produkt andbietet oder ich entscheide mich für ein Leistungs- bzw. Preis-Leistungs-Segment, wo AMD meistens auch besser abschneidet.

Bei den meisten ist es sowieso eine Art "Ideologie-Sache" (wie bei mir auch) die den einen Hersteller den anderen vorziehen.
Kommentar ansehen
01.02.2007 12:58 Uhr von JP_walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amd intel und co. man muss sich das so verstellen, das intel einen sehr guten prozessor rausbringt wie den core 2 extreme mit 4/2 Kernen und dann kommt AMD und baut einen Standartprozessor, der genausoviel kann. Dazu kommt noch, dass dann die "extreme" modelle von AMD noch heftiger ausfallen. Die AMD technologie war fast immer schneller als die intel tech. sie müssen es nur auf einen Nenner bringen für die Serie.

Immoment ist es leider so, dass die intel modelle, sogar die neueren im preis ähnlich mit den amd modellen liegen nur mehr leitung haben.

Man stelle sich einen AMD FX Kern 4 bis mittlerweile 8 mal in einem prozessor vor XD. Durch die niedrige Spannung und die hohe leistung der bauart würde ich sagen nur fliegen ist schöner ;).

Solange der jetzige PC für alle Bedürfnisse ausreicht heißt es abwarten.
Kommentar ansehen
01.02.2007 13:44 Uhr von RycoDePsyco
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frage ??? Also ich kenne mich leider nicht so gut mit Hardware und Prozessoren aus.

Mein Problem ist ja schon, wenn ich die Produktpalette der Prozessoren ansehe, so weis ich nicht welcher der Beste und schnellste ist und welcher der 400 Prozessoren ist für mein System Preisleistungsoptimal, ich habe weder bei AMD noch bei Intel einen Überblick, dann die vielen Sockel.

Ja und Billig finde ich nicht gerade ein Prozessoren für 300,- EUR z.b. Core 2 (2x 2400 MHz)
Vor allem weil er ja nur 2400MHz hat, denn nur 1x 2400Mhz nutzen ja meist die Games
Kommentar ansehen
01.02.2007 14:25 Uhr von JP_walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Antwort!? Ich könnte dich jetzt zutexten, sodass dir der Kopf anfängt zu qualmen. ich schreibe dir mal eine PM mit meiner ICQ nummer.

Teil-Antwort:
Meistens sind die teuersten die besten, aber den Preis kann ja keiner bezahlen.
Die Sockel hängen vom Prozessortyp ab. Amd hat ganz klar andere als Intel und mit so ziemlich jeder neuen Prozessor art kommt auch ein neuer Sockel raus.
Der Sockel befindet sich auf dem Mainboard.

Ich schreibe kurz was passiert, wenn man seinen PC auf einen neuen Prozessor aufrüsten will:
1. Prozessor(passt nicht auf den alten sockel am mainboard)
2. Mainboard
3.Grafikkarte(Man hatte z.b. noch eine AGP Karte, welche auf die neuen boards nicht draufpasst und man will ja auch nicht von der gebremst werden.(Ausnahmen gibt es))
4. Neuer Arbeitsspeicher(Da der alte PC 133 nicht mehr passt oder man ein board hat, dass mit DDR1 nicht klarkommt und DDR2 braucht(grob geschätzt kommt der bluescreen bei der windows installation zu 75% wegen falschen RAM))
5. Sofern man ein Netzteil mit ausreichender spannung (watt-leistung) besitzt, welches auf das neue mainboard passt hat man glück XD
6. Laufwerke kann man von seinem alten pc übernehmen.

Wenn man sich die liste aunschaut fällt auf, dass das ein fast kompletter PC steht.

Ein PC, der heutzutage etwas über dem schnitt liegt bzw. etwas weiter darüber kostet rund 1200-1500€ ohne laufwerke.

Am meisten sparen kann man meiner meinung nach bei Grafikkarten und Prozessoren, da sich diese in der leistung, die sie bieten vom preis um rund 200€ unterscheiden können.


Nun zu Dual-Core:
ein 2x 2400 Mhz core 2 duo kann man wie folgt vergleichen:

Einer der 2 kerne also 2400mhz hat soviel power wie ein ich vermute mal 3500+ amd 64 und du hast 2 davon. Viele neue spiele arbeiten schon mit der core 2 technologie zusammen siehe gothic 3.
und für alte spiele reicht auch ein 3500+ ^^

das solls erstmal gewesen sein :D
Kommentar ansehen
01.02.2007 15:53 Uhr von Blizzard2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ryco: So einfach kann man das nicht beantworten, da es häufig auf dein Anwendungsgebiet ankommt. Am besten ist eigentlich, sich auf den bekannten PC-Seiten zu informieren, dort gibt es meist gut verständliche Tests mit einem klaren Fazit. Am besten bei 3-4 Seiten informieren, und die jeweilige Leistung mit dem Preis vergleichen.

Momentan sind die Core 2 Duos die bessere Wahl. Das mit dem Takt ist so ne Sache, der Intelprozessor hat eine sehr gute pro-MHz Leistung und durch Vista und neue Software wird der 2. Core immer besser ausgenutzt.

Gerade bei Spielen im Multiplayermodus merkt man den gehörigen Leistungsunterschied zu SingeCore CPUs, aber auch bei vielen anderen Anwendungen - ich kann den Prozessor nur empfehlen, v.a. den E6600.
Kommentar ansehen
01.02.2007 16:27 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich finds auch erfreulich: aber ich bin irgendwie immer auf der seite des "kleineren" :D ich bin gegen monopole. in monopolen wird nur noch rumgesessen und in den sessel gepupt, bevor man die preise erhöht. das kann keiner wollen. darüber hinaus war ich immer sehr zufrieden mit meinen AMD produkten.

mein erster AMD K6 233Mhz war zwar nicht der schnellste gegenüber intel damals, aber dafür für mich als Schüler bezahlbar :) damals begann meine Liebe zu AMD ;D
Kommentar ansehen
01.02.2007 16:33 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wegen den 2 kern prozzis: zwei kerne bedeuten nicht doppelte power. das ganze ist ein nicht untriviales programmierproblem. um zwei kerne zu nutzen, muss das programm seine aufgaben auch auf beide kerne verteilen können und zwar möglichst so, dass keiner auf den anderen warten muss (kern 1 hat seine aufgabe erledigt, kann aber erst weiter machen wenn die ergebnisse von kern 2 bereit stehen). und selbst wenn das 100%ig klappt (was vor allem von der anwendung abhängt) ist bremst alleine schon der verwaltungsaufwand.

das soll nicht heissen, dass es sinnlos ist. es gibt gute anwendungsgebiete für 2 kerne (spiele: geometrie auf einem kern, spielweltlogik auf dem anderen) die vorteile bringen. vor allem auch wenn das betriebssystem das unterstützt.

aber doppelte power wirds wohl nie sein und ein prozessor mit einem kern und doppelter rechenkraft wäre imho immer vorzuziehen, wenn die software damit genauso gut arbeiten kann und nicht nur auf doppelkerne optimiert ist.
Kommentar ansehen
01.02.2007 16:34 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachwievor die Führung: Intel führt nachwievor.
Und das mit enormen Vorsprung.
Also kein Grund zur Aufregung.
Kommentar ansehen
01.02.2007 16:44 Uhr von pingcheater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bilanzfälschung? Was für Prozessoren sind denn gemeint? Also Wer auf die Webseite von ATI geht, wird sehen, dass ATI von AMD aufgekauft wurde, wenn man jetzt zu den CPUs von AMD auch die GPUs von ATI zählt, dann ists ja klar, dass deren Marktanteil wächst, aber aufgrund der einfach nur schlechten Konkurrenzfähigkeit im Vergleich zu Intel, bezweifle ich mal stark, dass AMD wirklich irgendwo aufholt...
Kommentar ansehen
01.02.2007 20:35 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach den meldungen: vor dem kauf von ATI zu urteilen geht es um prozessoren und nicht um Grafikchips, denn schon damals waren über 20 Prozent AMD-Systeme.
Allerdings ist der Spruch "AMD aus Deutschland" nur bedingt richtig, es werden auch Produktionen in anderen Ländern aufgebaut, zuletzt hatte der deutsche Standort gegen einen anderen verloren.

Ich habe einen AMD im Rechner und einem im Laptop, der Grund ist, dass mein Bruder seit Jahren als externer Mitarbeiter zu AMD fährt und so sein Brot verdient und die Existenz der Firma, bei der er angestellt ist, gesichtert ist.
Schnell genug ist mein Sempron 3000+und mein Athlon 3500+ allemal...
Kommentar ansehen
02.02.2007 02:09 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab mir gerade heute einen neuen AMD zusammengestellt.
Der AMD 5200+ Athlon 64 X2 scheint mir in seiner Leistung einem gleich teuren Intel Dual Core überlegen zu sein.
Aber der AMD ist ja auch ein DUAL Core.
Mit der Ausnahme, dass die Anwendungen die ich brauche im Audiobereich spezial für DUAL Core programmiert und optimiert wurden.
Ich bin mal gespannt was das tatsächlich bringt, wenn ich die Kiste habe.

Kommentar ansehen
02.02.2007 21:09 Uhr von killozap
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Letzter Post: Dein beitrag ist ja nahezu fehlerfrei... Der einzige Fehler, der Dir unterlaufen ist, ist, dass Du "Mist" als Synonym benutzt hast und dadurch xdein Beitrag zur Farce wird ...

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?