01.02.07 09:15 Uhr
 1.177
 

Polen: Regierungschef Kaczynski wettert gegen Springer-Verlag

Gegen den in Polen äußerst stark vertretenen Springer-Verlag wettert der polnische Regierungschef Kaczynski. In einer Ausgabe der zum Springer-Verlag gehörenden "Newsweek Polska" wurde ein Vergleich mit Wladimir Putin angestellt.

Der polnische Regierungschef bezeichnet diesen Vergleich als "krankhafte Aggression". Der Chefredakteur sagte zu dem Vorfall: "Der Ministerpräsident versteht die Medien nicht. Und in seinen Aussagen tauchen antideutsche Phobien auf."

Schon mehrfach hatten sich die Kaczynski-Brüder gegenüber Kritik und Sticheleien durch die Presse dünnhäutig gezeigt. Als bisher schärfste Attacke gilt die Bezeichnung als "Polens neue Kartoffel" aus der deutschen "taz".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cryptocode
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Polen, Verlag, Regierungschef, Springer, Lech Kaczynski
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Leiche von Ex-Präsident Lech Kaczynski wird wieder exhumiert
Neue Erkenntnisse zum Absturz der polnischen Präsidentenmaschine
Polen: Opfer der Flugkatastrophe bei Smolensk werden exhumiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2007 01:01 Uhr von cryptocode
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, liebe Herren Kartoffel. Bei uns in Deutschland gibt es sowas wie Pressefreiheit. Und es ist schon derbe peinlich, wenn einem das von einer benachbarten Regierung erklärt werden muss, was das denn sei.
Kommentar ansehen
01.02.2007 09:17 Uhr von AMIO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht schon wieder Die Kaczynski-Brüder sind so glaube ich, dass schlimmste was Polen nach dem Sozialismus hätte passieren können.
Kommentar ansehen
01.02.2007 09:39 Uhr von Nothung
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und sowas ist in der EU: und sowas ist in der EU
- hab ich hier lange nicht mehr gelesen ...
Kommentar ansehen
01.02.2007 10:26 Uhr von McClear
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pressefreiheit ist, daß jede Zeitschrift ihre Meinung vertreten darf. Man muß nachsichtig mit den Polen sein. Eine freie Presse hatte nach 1945 keine Chance. Erstaunlich finde ich, daß der Hr. Kaczynski so auf die Kacke hauen muß. Erst die Sache mit den Fotos, dann die Motzereien über Deutsche und dann noch die Grenzstreitigkeiten wegen einem Ausflugsdampfer.
[Rest Klischee, hesekiel25]
Kommentar ansehen
01.02.2007 10:41 Uhr von press2006
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kaczynskis möglicher Nachfolger (mit Video-Link): http://youtube.com/...
Noch ist Polen nicht verloren, Noch ist Polen nicht verloren... Oder etwa doch? ;) Ihr denkt Kaczynski ist der Gipfel, dann zieht Euch dieses Video rein! :))))
Kommentar ansehen
01.02.2007 10:42 Uhr von Inspektor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mcclear: auch wenn die herren Kaczynski in ihren öffentlichen aussagen nicht besonders geschickt vorgehen und ich ihnen ebenfalls eine antideutsche einstellungen unterstellen würde, ist es trotzdem mehr als nur gewagt, die wörter springer-verlag und pressefreiheit in einen zusammenhang zu bringen...
kann hierzu nur wieder auf den link in meinem profil hinweisen...
Kommentar ansehen
01.02.2007 10:54 Uhr von El Salvas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unsere Kartoffelfreunde: aus Polen immer für eine scherz gut. Aber das mit den Medien sollte nochmal geübt werden.

Herr Kaczynski - setzen!!! - sechs !!!
Beim nächsten mal ab in die Ecke.
Hat nicht einer der beiden Kaczynskis, der der Präsident ist, nicht sogar verboten, dass man ihn von der Seite ablichtet von wegen unschönes Doppelkinn.
Kommentar ansehen
01.02.2007 11:24 Uhr von McClear
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@inspektor: Da stimme ich Dir voll und ganz zu. Ich merkte es erst, daß ich schon auf "Absenden" geklickt hatte. Und "Edit" habe ich in diesem Forum noch nicht gefunden.
Kommentar ansehen
01.02.2007 11:44 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Welt steht Kopf: Nimmer sind die Deutschen die Kartoffeln, nein, die Polen sind es jetzt o_0
Kaczinski als Polit-Stratege sollte doch nomrlaerweise wissen, wo es hinführt wenn man sich vor der Springerpresse die xenophobe Blöße gibt.
Kommentar ansehen
01.02.2007 12:38 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Springer in Polen: ist Springer in Polen vertreten mit high-quality-Gazetten aus der "Bild"-Reaktionsstufe?

dann aber würde ich Katschi zu dieser Scharfsicht gratulieren...
Kommentar ansehen
01.02.2007 12:50 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich seh das anders: ich hab von den Regierungschef Kaczynski heute zum ersten mal gehört, aber er hat auch schon etwas was diese Sache angeht mein Respekt.

Zitat : Der polnische Regierungschef bezeichnet diesen Vergleich als "krankhafte Aggression".

Ich nenne das einfach nur, mit gleichen Mitteln sich versuchen zu wehren wie diese "polnische Bildzeitung" es auch mit Ihm macht.

Damit man mich klar versteht. Seine politischen Ansichten etc. sind mir nicht mal bekannt. Aber er versucht etwas was in Deutschland die Politiker
doch schon längs aufgegeben haben.

Pressefreiheit bedeutet NICHT das die sich alles erlauben können und kein Echo bekommen dafür.
Es bedeutet nur das Ihnen nicht verboten wird über WAHRE Angelegenheiten zu berichten.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
01.02.2007 13:18 Uhr von Muta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Springer - Kaczynski: Absurder gehts nicht: Diese news könnte beim unbedarften Leser dein Eindruck erwecken, dass der Springer-Verlag in Polen ein kritisches Medium wäre gegenüber den Kaczynskis.

Der Witz ist: Die Springer-Medien sind in Polen sowohl was Niveau als auch grundsätzliche politische Ausrichtung (scharf rechts-pseudovolksnah) angeht identisch mit den deutschen Blättern rund um "Bild". Und daher sind die Springer-Medien bisher der engste Medien-Unterstützer der rechts-konservativen Kaczynskis gewesen. Zusätzlich als polnische Besonderheit in der Meinungsmache muss noch möglichst viel auf Deutschland geschimpft werden, aber der Witz ist: Auch darin waren bisher die polnischen Springer-Medien führend (rechts-populistisch wie oftmals die "Bild" halt).

Und es geht noch besser: "Newsweek" wird auch von anderen Medien für den in ihr erschienen Vergleich Putin-Kaczynski kritisiert.
Und von welchen Medien besonders? Richtig, von den anderen Medien des Springer-Verlags wie z.B. "Fakt" ;).

Wobei ja Kaczynski im Grunde sogar indirekt etwas Recht hat:
Der Springer-Verlag mit seinen Masseneinkäufen in Osteuropa (und Alles noch mehr aufs "Bild"-Niveau ziehen) nimmt auch dort mittlerweile gefährlich dominante Stellungen in der Meinungsmache ein.
Kommentar ansehen
01.02.2007 14:43 Uhr von tamara77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
katzynski halt die klappe: der typ nervt so richtig
Kommentar ansehen
01.02.2007 15:10 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beide: Seiten sind unerträglich.

"Pressefreiheit ist ein hohes Gut"

wäre schön wenn wir sowas im eigenen Land hätten bevor wir andere belehren.
Kommentar ansehen
01.02.2007 15:56 Uhr von mercator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1967: haben wir gegen Springer demonstriert ("Haut dem Springer auf die Finger!") - ich hätte nicht gedacht, dass ich einmal einen "Bundesgenossen" wie den Herrn Kaczinsky haben würde, der so ziemlich das Widerlichste ist, was Polen nach Jaruselski hervorgebracht hat...
Kommentar ansehen
03.02.2007 11:24 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gringe: Hallo ... ich kann zwar Kaczdingsda auch nicht ab... aber all Deine Gründe Polen nicht zu mögen beruhen letztlich auf der Unfähigkeit/Korruption deutscher Politiker, also unserer Regierung.

Warte mal ab, was kommt, sowie die Polen den Euro haben ... . Das wird noch sehr lustig.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Leiche von Ex-Präsident Lech Kaczynski wird wieder exhumiert
Neue Erkenntnisse zum Absturz der polnischen Präsidentenmaschine
Polen: Opfer der Flugkatastrophe bei Smolensk werden exhumiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?