31.01.07 20:40 Uhr
 679
 

Arbeitsunfall im Hamburger Hafen - Jachteigentümer kam ums Leben

Im Hamburger Hafen (Hansahafen, O'Swaldkai) ereignete sich am Mittwochmittag gegen 12:20 Uhr ein schwerer Arbeitsunfall. Ein 52-jähriger Jachteigentümer kam dabei ums Leben. Die Ermittlungen wurden inzwischen vom LKA aufgenommen.

Am O'Swaldkai sollte zur Unfallszeit die Motorjacht des Getöteten aus dem Wasser herausgezogen und auf einen Sattelschlepper transportiert werden. Drei Männer, darunter auch der 52-jährige Eigentümer der Jacht, befanden sich auf dem Achterdeck.

Plötzlich rutschte die Jacht beim Hochheben aus einem Haltegurt und fiel ins Hafenbecken. Der Eigentümer verletzte sich so schwer, dass er trotz durchgeführter Wiederbelebungsversuche an der Unfallstelle verstarb. Zwei Kollegen kamen ins Hospital.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Hamburg, Arbeit, Hafen, Arbeitsunfall
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben
Dresden: "Gruppe Freital" als terroristische Vereinigung eingestuft
Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau
"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben
Dresden: "Gruppe Freital" als terroristische Vereinigung eingestuft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?