31.01.07 17:23 Uhr
 766
 

Raumfahrt: Leben auf Mars nur in der Tiefe möglich

Eine Forschergruppe bestehend aus Briten und Schweizern untersuchte die auf den Mars treffende kosmische Strahlung und fand heraus, dass diese jedes Leben zerstöre. Lebewesen könnten daher nur in großer Tiefe gefunden werden.

Durch die dünne Atmosphäre treffe so viel Strahlung auf die Marsoberfläche, dass sich die DNA der Lebewesen zu stark verändern würde. Die Zellen seien nicht lebensfähig.

2013 wird die Marssonde ExoMars zwei Meter tief auf der Oberfläche bohren. Laut den Wissenschaftlern sei diese Tiefe zu gering, um Lebewesen oder Spuren von Lebewesen zu finden. Sie nannten eine Tiefe von 7,50 Metern als erfolgversprechender.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TimG
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, Mars, Raumfahrt, Tiefe
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2007 16:56 Uhr von TimG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Nein!!! Kein Leben auf dem Mars! Gut, dass es noch genug andere Planeten gibt, auf denen wir Lebewesen finden können.
Kommentar ansehen
31.01.2007 18:48 Uhr von adsci
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zellen, DNA: gut zu wissen, dass die Lebewesen auf dem Mars mit uns verwandt sind oder nicht existieren.
Kommentar ansehen
31.01.2007 18:48 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wissen wir doch schon längst seit ´Total Recall´. ;-)
Kommentar ansehen
31.01.2007 22:33 Uhr von designkey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Genau: Wer sagt eigentlich das ausserirdische Lebensformen auch aus Zellen mit DNA bestehen?
Kommentar ansehen
01.02.2007 00:06 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht hat sich die gesamte Mars-Zivilisation ja auch unter die Oberfläche gerettet und benutzt seitdem keine Kommunikationsmittel mehr, deren Signale wir empfangen können. =;)
Kommentar ansehen
01.02.2007 02:53 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@silenius: tja die verraten sich nur noch nciht ... aber wenn wir da in ihre hoehlen loecher bohren werden die bstimmt nciht erfreut sein *lach*

und davon abgesehn muss denn jedes "leben" so aufgebaut sein wie wir hier auf der erde?
Kommentar ansehen
01.02.2007 10:56 Uhr von Silenius
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dessi_Dess: Von der DNA her schon, zumindestens ist es, soweit ich mir bewusst bin, die einzige Möglichkeit, die vorstellbar ist, von Zellen und Co. zu sprechen.

Ist ähnlich wie mit den Naturgesetzen, die wenn sie hier bei uns gelten, auch überall im Rest des Universums ihre Geltung haben müssen.

Das ist natürlich ein hochspekulatives Thema, natürlich mag es sein, dass es eine andere Form von Lebensformen gibt, als die auf Basis von Zellen, und unsere Wissenschaftler die Möglichkeit noch nicht gesehen haben, weil ihnen eben dieser Denkanstoß nicht gegeben wurde.
Und davon mal ab: Würde die Menschheit solch anderen Lebewesen überhaupt als solche erkennen, wenn sie ihnen begegnen?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?