31.01.07 17:19 Uhr
 530
 

Fußball/Update: Bayern bestätigt offiziell Hitzfeld als Nachfolger von Magath

Der FC Bayern bestätigte nun offiziell die Entlassung von Cheftrainer Felix Magath. Auch der Nachfolger wurde schon bestätigt. Ottmar Hitzfeld wird neuer Trainer des FC Bayern München.

Bereits von 1998 bis 2004 trainierte er den Rekordmeister. Bereits am morgigen Donnerstag wird Hitzfeld beim FC Bayern vorgestellt und auch schon das Training leiten.

Am kommenden Freitag gegen den 1. FC Nürnberg wird er sein Comeback als Trainer geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: richy7
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, Bayer, Update, Nachfolge, Ottmar Hitzfeld
Quelle: www.fcbayern.t-com.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ottmar Hitzfeld begeistert von Nationalelf - "Wird wieder Weltmeister"
Fußball: Ottmar Hitzfeld empört über Schweinsteigers Degradierung bei Manchester
Fußball: Ottmar Hitzfeld kritisiert Real Madrid wegen Zinedine Zidane

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2007 17:41 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Die Bayern machen wirklich keine halben Sachen!
Wobei - wer sagt schon ab, wenn die Bayern anklopfen und mit nem ordentlichen Scheck winken?
Hitzfeld ist sicherlich kein schlechter Trainer, kennt die Verantwortlichen im Verein noch und weiß was ihn in München erwartet.
Schaun mer mal, was am Freitag im Derby passiert...
Kommentar ansehen
31.01.2007 18:18 Uhr von computerschrotter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol einfach nur lol.

letzt wissen wir auch warum hitzfeld nich nach dortmund wollte. vermutlich stand er als magath nachfolger schon längst fest. man darf gespannt sein, ob es unter hitzfeld wieder besser wird. schlechter kann es ja kaum noch werden. dennnoch deutet vieles darauf hin, dass der rausschmiss schon lange geplant war. denn selbst beim fcb wird ein trainer normalerweise nach 2 sieglosen spielen nicht entlassen. also servus felix und welcome back ottmar hitzfeld!
Kommentar ansehen
31.01.2007 22:12 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@computerschrotter: bei bayern wird ein trainer auch ma entlassen, wenn er erfolgreich ist. es kommt auch auf das umfeld drauf an. bestes beispiel hierfür ist Rehhagels Entlassung 1996 - Grund: nur Platz 2
aber da gabs eher stress im gesamten umfeld, genauso wie zuletzt bei Magath.

man darf gespannt sein, wer der neue Bayern-Coach zur neuen Saison wird. Ich wünsch ihnen Matthäus oder Klinsmann - beide haben nix drauf.
Kommentar ansehen
31.01.2007 22:54 Uhr von Timmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@computerschrotter: Das er nicht nach Dortmund oder dem HSV wollte kann ich gut verstehen: BVB ist immer noch hoch verschuldet, der HSV spielerisch nicht auf ihrer Höchstleistung. Wenn der da versagt, dann schadet das vermutlich seinem Image. Siehe Daum, als Messiahs gefeiert, aber die ersten beiden Spiele verloren. Da muss Daum viel Arbeit leisten, damit er von diesem Status, den er selbst in Köln auch nicht will, runter kommt, denn mit sowas fällste größer auf die Schnauze als wenn du vorher sagst: Das kann auch mal nix werden!
Kommentar ansehen
01.02.2007 08:50 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
derselbe trainer der vor 2 1/2 jahren entlassen wurde weil er die sache nicht im griff hatte.

und? hat er es jetzt im griff?

da sieht man doch wie bescheuert das tagesgeschäft trainer ist
Kommentar ansehen
01.02.2007 10:08 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JAAAAAAAAA!!!!! Ottmar welcome back :-)))

der richtige Mann :-))

er hat damals die Mannschaft nicht mehr erreicht -

jetzt wird er sie erreichen.

Taktisch eh DER BESTE den es in Deutschland gibt - wollen sie international überhaupt etwas reißen dann NUR mit Ottmar.

Die Mannschaft hat eine gute Nähe zum Trainer, allerdings jetzt auch genügend Abstand nach 2.5 Jahren gefunden

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ottmar Hitzfeld begeistert von Nationalelf - "Wird wieder Weltmeister"
Fußball: Ottmar Hitzfeld empört über Schweinsteigers Degradierung bei Manchester
Fußball: Ottmar Hitzfeld kritisiert Real Madrid wegen Zinedine Zidane


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?