31.01.07 16:46 Uhr
 222
 

Handys: Kein Zusammenhang von Strahlung mit Hirntumoren

Eine große Studie zum Thema Gehirntumore durch Handybenutzung wurde in Hamburg und Helsinki durchgeführt.

Die Forscher konnten in dem großen Test mit 1.522 Tumorpatienten und 3.301 gesunden Menschen keinerlei Zusammenhang zwischen Handygebrauch und Tumoren finden.

Ob es im Gehirn Langzeitschäden in dem beim Handy-Telefonieren am meisten belasteten Bereich des Gehirns gibt, ist jedoch noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jensonat0r
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Handy, Strahlung, Strahl, Zusammenhang
Quelle: magazine.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.02.2007 00:56 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: ist allerdings das zur Zeit bei BILD an der "Krebs Angst" Schlagzeile für morgen gebastelt wird. Noch auf der Seite zu finden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?