31.01.07 14:02 Uhr
 5.595
 

GB: Razzia gegen Terrorverdächtige - Vermutlich spektakuläre Hinrichtung geplant

Am heutigen Mittwoch wurden bei Razzien im britischen Birmingham insgesamt acht Personen festgenommen, die unter Terrorverdacht stehen. Die Verdächtigen sollen einen Terroranschlag geplant haben.

Der britische Sender BBC berichtete, dass die Verdächtigen eine spektakuläre Exekution geplant hätten, die sie dann auch filmen wollten. Aus offiziellen Kreisen wurde die Meldung der BBC nicht bestätigt.

Bekannt wurde aus Sicherheitskreisen, dass nicht ein Anschlag herkömmlicher Art geplant war, wie es London mit den Rucksackbombern 2005 erlebte. Es war vielmehr ein Anschlag auf eine Persönlichkeit geplant. Ein Name wurde nicht bekannt gegeben.


WebReporter: teledealer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Großbritannien, Terror, Razzia, Hinrichtung
Quelle: www.lycos.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2007 14:17 Uhr von sampo0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel: der titel ist ja wohl mehr als irreführend
Kommentar ansehen
31.01.2007 14:31 Uhr von darker58
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel: man denkt ja das die polizei die verdöchtigen spektakulär hinrichten will oO
Kommentar ansehen
31.01.2007 14:34 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel: also wie meine vorredner es sagen denke ich nicht, dass es so rüberkommt, da jeder halbintelligente weiß, dass es in GB keine todesstrafe gibt

aber, spektakulär ist sehr positiv behaftet, und ich weiß nicht was an einer hinrichtungen gut ist
Kommentar ansehen
31.01.2007 14:37 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was wir ein krasser Tiel :D: lol, ich denke mal die Polizei will die beiden aber nicht spektakulär hinrichten es sei denn wir befinden uns im Jahr 1707 (statt 2007) ;)
Kommentar ansehen
31.01.2007 14:41 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verbesserung: Habe vor lauter Eifer einige Buchstaben vergessen:
Es muss "Titel" und "für" statt wir heissen.
Kommentar ansehen
31.01.2007 14:53 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@D4v3: was ist dann dem brasilianer vorletztes jahr in der londoner u-bahn passiert? wenn das mal keine spektakuläre hinrichtung war...
Kommentar ansehen
31.01.2007 15:05 Uhr von SeeYa1987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch eine gute Sache... Naja vielleicht sollte man sich, bevor man über etwas richtet, mit dem Thema vertraut machen und drüber nachdenken warum diese Attentate/Anschläge nötig sind.. (Nein ich befinde sie nicht für gut :D)
Kommentar ansehen
31.01.2007 15:16 Uhr von Verteidiger Wiens
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Identität des Opfers bekannt: @ Seeya1987
Attentate und Anschläge sind für uberhaupt nichts nötig. Dies sind keine Freiheitskämpfer sondern Terrosristen, schlichtweg Verbrecher.

Und was die identifikation der entführten person betrifft so war diesvon Anfang an klar. Ein in der Britischen Armme dienender Muslim der auch in Afghanistan stationiert war sollte vor laufender Kamera geköpft werden. Keine " Persönlichkeit " im eigentlichen Sinne
Kommentar ansehen
31.01.2007 18:51 Uhr von speedfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nokia1234 @ erst denken dann schreiben. Diesmal war wohl nichts mitm klugschei$en.

Finde ich persönlich sehr gut das man den Anschlag verhindern konnte =)
Kommentar ansehen
31.01.2007 19:02 Uhr von jensdanne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na klar doch, genau wie mit den "spektakulären" anschlägen auf den Flughafen, oder? Schade, dass man die alle wieder freilassen musste, da sich das ganze als luftnummer erwiesen hatte.
Hat da eigentlich jemand drüber berichtet? Ja ne, is klar, die Angst soll doch weiter mitfliegen.
Kommentar ansehen
31.01.2007 20:09 Uhr von amtrak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
seeya: was genau ist daran gut ?


Grüße
amtrak
Kommentar ansehen
31.01.2007 20:47 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also mal ehrlich seit der Kiste mit dem angeblichen Heathrow-Attentat, dem wir nun so einigen Unbill beim Fliegen verdanken und wo mittlerweile keiner der Festgenommenen mehr einsitzt ... könnte ich mir durchaus auch vorstellen, dies ist mal wieder genauso ein Fake. Insbesondere, wo das angebliche Opfer nicht mal genannt wird ... sucht man es noch?

Diese Nachrichten kommen aber gut in diesen Tagen, denn sie sind - selbst, wenn es Enten sind - noch immer bestens geeignet, für Verwirrung zu sorgen und Ängste zu schüren.
Kommentar ansehen
31.01.2007 21:04 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Verteidiger Aufschrei der Anständigen: Wo bleibt der Sturm der Entrüstung zur ´Verteidigung der Menschenrechte?
Warum erhalten wir keinerlei Stellungsnahmen der Grünen Fraktionen? Hier sollte ein Angehöriger einer religiösen Minderheit auf bestialische Weise dahingemetztelt werden. Und keinerlei Reaktionen der grünen Zentralräte folgen. Ist dieser Mensch es nicht wert, weil er seinem Vaterland als Soldat gedient hat?
Warum wird ein hysterisches Gekreische für den türkischen Staatsbürger Kurnaz veranstaltet?
Ist ein britischer Europäer weniger wert?

Was mir noch nicht einleuchtet, ist, daß die Polizei die Täter 6 Monate observiert hat, bevor der Zugriff erfolgte. Wenn monatelang zuschaut wird, hat das eher mit Voyeurismus zu tun, als mit effektiver Polizeiarbeit.
Kommentar ansehen
31.01.2007 21:11 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cartman: Jau ... die "Anständigen" ... definiere einmal, wen genau Du als "anständig" aufgrundwessen betrachtest!

Soooo eine Schlagzeile für einen kleine "Seargent"?

Wer sagt denn, dass an der News überhaupt was dran ist? Erzählen können die viel!
Kommentar ansehen
31.01.2007 22:34 Uhr von franz_suderich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel: ist schlecht.
In "hinrichten" steckt nicht umsonst das Wort richten, und böse Jungs richten nicht hin, die morden.

Hinrichten können nur die "guten" Jungs.

Man kann zu Todesstrafe stehen wie man will, das tut am Wortstamm nichts zur Sache.

Der Titel suggeriert, dem geneigtem Leser, das die Judikative eine spektaluräre Hinrichtung der Terroerverdächtigen plant - was natürlich Humbug ist.
Kommentar ansehen
01.02.2007 15:18 Uhr von PegasusTT77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hinrichtung: klingt, wenn ich von den Konsequenzen eines Irrtums mal absehe, nicht schlecht, aber es reicht es zu tun. Dieses noch zu filmen wäre ... ich finde keine Worte dafür.

Kommt vielleicht bei vielen auch nicht anders rüber als ein Horror- oder Actionfilm.

Und ja, in gewisser Hinsicht und unter Berücksichtigung aller Eventualitäten bin ich durchaus für die Todesstrafe!
Kommentar ansehen
02.02.2007 09:12 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Regierungsterror gegen die eigene Bevölkerung!
ständig werden hier Geschichten erfunden,
das hat doch Methode.
Kommentar ansehen
02.02.2007 12:36 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie ich es mir bereits dachte ... ;-): Aus London könnte mal wieder sehr heiße Luft rübergeweht sein ...

http://www.nytimes.com/...

In 28 Tagen werden diese Leute dann wohl wieder entlassen worden sein ... allerdings, wird es dann wohl kaum wer erfahren. Das Spielchen kennen wir nun schon zu Genüge aus Heathrow, denn

>Under British terrorism laws, police can detain suspects for up to 28 days without bringing formal charges.<

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?