30.01.07 18:50 Uhr
 199
 

Feuer in Asylanten-Wohnstätte Wedel - Zwei Feuerwehrleute verletzt

Der Pinneberger Polizeileitstelle wurde am Dienstag (14:40 Uhr) der Notruf gemeldet, dass in Wedel ein Wohnheim für Asylbewerber und Aussiedler brennen würde. Daraufhin wurden Feuerwehren, Rettungswagen und ein Notarzt aus der Umgebung zur Unglücksstelle geschickt.

Gegen 17:00 Uhr wurden noch abschließende Löscharbeiten durchgeführt. Die Brandstelle wurde von der Polizei gesichert. Ursachen für den Ausbruch des Feuers konnten noch nicht ermittelt werden.

Die städtische Einrichtung besteht aus acht Wohneinheiten. Daraus wurden insgesamt elf Personen unverletzt geborgen. Allerdings erlitten zwei Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten leichte Verletzungen. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Feuerwehr
Quelle: www.presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2007 14:40 Uhr von ManuelDoninger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gerettet, nicht geborgen: wenn menschen noch leben werden sie gerettet. wenn sie geborgen werden, sind sie schon tot.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?