30.01.07 18:36 Uhr
 1.429
 

Schweiz: Autofahrer pinkelte nach turbulenter Fahrt aus Wut an ein Fahrrad

In Basel kam es am Montagabend zu einem ungewöhnlichen Zwischenfall. Ein betrunkener Autofahrer fuhr zunächst über eine rote Ampel, da er sich mit seinem Handy beschäftigte.

Danach kam er in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn, wo er ein Fahrzeug streifte. Daraufhin riss er das Lenkrad so weit nach rechts, dass er gegen ein abgestelltes Fahrrad fuhr.

Daraufhin pinkelte der Mann auf das Fahrrad. Weiterfahren konnte er allerdings nicht, da die Polizei ihn auf die Wache bringen wollte. Dabei stolperte der Mann, der 1,45 Promille im Blut hatte, und fiel hin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Autofahrer, Fahrrad, Fahrt, Wut
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2007 19:49 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch mann halt :-) zuerst kaputtmachen und: und dann auch noch markieren :-)
Kommentar ansehen
31.01.2007 17:19 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja, der Suff: Der Blödmann wird sich am nächsten Morgen erstmal sehr gewundert haben als er hinter schwedischen gardinen aufgewacht ist.
Was ist letzte Nacht passierrt ?
Das fragt sich ja jeder irgendwann mal.
Aber was der gemacht hat das macht man nichtmal im schlimmsten Suff.
Kommentar ansehen
01.02.2007 10:17 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mann kann ja mal müssen: aber im Vollrausch auch noch dies. Jeder hat mal das Bedürfnis, aber mit ~1,5 Prom i.B.
3-Jahre Entzug und eine Resozialierunsmassnahme
Kommentar ansehen
01.02.2007 22:48 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
h_p Nachtrag: Zur Bewertung:

Die Abfolge:
"da, danach, daraufhin, daraufhin, da, dabei"
klingt irgendwie auf merkwürdige Art und Weise unelegant.

Etwas mehr Abwechslung hätte der Nachricht gut getan.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?