30.01.07 18:10 Uhr
 4.208
 

Frauenmörder Frank O. wieder auf freiem Fuß

Ex-Gefängnisinsasse und Frauenmörder Frank O. ist wieder auf freiem Fuß. Nach Angaben der Polizei wird er allerdings bewusst auf Schritt und Tritt verfolgt, da er sehr gefährlich werden könnte.

Ein kurzer Rückblick auf den Fall: O. erschlug 1984 seine Schwägerin mit einem Hammer, da sie keinen Geschlechtsverkehr haben wollte, er kam vor Gericht und bekam 15 Jahre Haft.

Wegen guter Führung wurde er allerdings 1992 wieder entlassen und stach zwei Monate später einer Arzthelferin ein Messer in den Körper (schwer verletzt), er bekam dafür zehn Jahre.


WebReporter: mike12mike
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Fuß
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2007 18:41 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und bald zerstört er das Leben einer weiteren Frau und wird dafür wieder getätschelt. Unser Rechtssystem ist teilweise das letzte!
Kommentar ansehen
30.01.2007 18:47 Uhr von Bender-1729
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Juhu! Freiheit für alle Massenmörder wegen guter Führung und Freigang gleich dazu! Warum nicht noch eine Belohnung? In jedem Menschen steckt etwas Gutes! Friede auf Erden!

Für alle die es nicht gemerkt haben, das war Sarkasmus!

Ein weiteres Beispiel dafür, was in unserem Rechtssystem nicht stimmt! Würden nicht irgendwelche naiven Weltfrieden-Psychologen aus den Spät 68ern solche Leute immer wieder freisprechen, dann könnten viele Leben gerettet werden. Ich bin sowieso dafür, dass Psychologen die Gutachten zu einer Entlassung von Mördern und Vergewaltigern erstellen im Falle eines Rückfalls voll mitbeschuldigt werden! Vielleicht könnte man der Welt-Naivität so endlich ein Ende setzen.
Kommentar ansehen
30.01.2007 18:49 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zweimal Freiheitsstrafen von mehr als drei Jahren: und dann keine lebenslange Sicherungsverwahrung? Unglaublich, so einer hat die JVA nur auf einem Weg zu verlassen: In einem Sarg!
Kommentar ansehen
30.01.2007 18:52 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nur lächerlich unser Rechtssystem! So einer darf nie wieder in die Freiheit!
Kommentar ansehen
30.01.2007 18:56 Uhr von KuCo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BlaBla: Wenn er 1992 zehn Jahre bekommen hat, ist er seit 5 Jahren wieder frei oder wie soll ich das verstehen ?

Präteritum von "stechen" übrigens ist "stach" und nich "stoch".

Blabla..jetzt meckern alle wieder am ach so schlimmen Rechtssystem in Deutschland....is ja im Trend sich erstmal über Alles aufzuregen. Man kanns eben nie allen Recht machen. Bin ganz froh, dass es in Deutschland keine (bzw so gut wie keine) Voksentscheide gibt....das würde im totalen Chaos enden.
Kommentar ansehen
30.01.2007 19:05 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kuco: er war bis 12.2006 in sicherheitsverwahrung.

man sollte schwerverbrecher grundsätzlich hinrichten!
Kommentar ansehen
30.01.2007 19:08 Uhr von xerox-18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ KuCo: ich stimme dir voll zu .

erscheckend wie sich die meisten user äusern.
das sind viele kleine tickende zeitbomben.
Kommentar ansehen
30.01.2007 19:33 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KuCo und Xerox: Sorry, aber stimmts denn nicht? Ein Mörder kommt frei. Ein Millionen-Betrüger, der das Leben von ca. 5 Millionen Menschen ruiniert hat, bekommt Bewährung. Ist das etwa gerecht? Das hat nichts mit "erstmal aufregen" zu tun, sondern das sind schlichte Tatsachen!
Kommentar ansehen
30.01.2007 19:53 Uhr von MuhQ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
boah wer will bitteschön hinrichtungen??? Ihr seid doch alles selber Mörder mit der einstellung ;-) jaa is net so bös gmeint oder so bin grad net ganz da geistig, aber hinrichten is au keine lösung der lernt nix draus am ende wird er widergeboren und machts glei wieder !
Kommentar ansehen
30.01.2007 19:56 Uhr von rw999
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rechtssystem: Solche Fälle mag es in Deutschland ja tatsächlich geben - dann sollten die für die Freilassung Verantwortlichen wegen beihilfe zum Mord mitbestraft werden. Da diese Geschichte das größte deutsche Märchenblatt als Quelle hat gehe ich mal davon aus, dass sie hier unwahr ist.
Kommentar ansehen
30.01.2007 19:59 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing, er hatte nachträgliche Sicherungsverwahrung, allerdings bedeutet dies nicht, dass man dann bis zum Lebensende sitzen muss.
Es wird auch hier regelmäßig (alle 2 Jahre) geprüft, ob die Voraussetzungen für eine Entlassung gegeben sind.
Wie immer liegt es auch hier an den angefertigten "Gutachten"!

@Maestro, OW!
Kommentar ansehen
30.01.2007 19:59 Uhr von engelchen15632
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
KuCO: Was zum Teufel ist Voksentscheide?
Kommentar ansehen
30.01.2007 20:28 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ engelchen15632, vielleicht Plural von "Volksentscheid"?
Kommentar ansehen
30.01.2007 20:45 Uhr von crazymolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dazu kann man nix sagen: er mordet - kommt raus.
mordet wieder - kommt wieder raus...

sollte das nciht jeden halbwegs normalen menschen zu denken geben .... müßen jetzt alle frauen in angst leben bis er wieder verurteilt wird.??
Kommentar ansehen
30.01.2007 20:57 Uhr von CarbonBird
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach dem ersten Ding wieder frei bei guter Führung - ok.
Aber wer dann diese Chance wieder verspielt und gleich wieder mit einem Mordversuch, der hat einfach nicht mehr das Recht auf Frischluft. Da sollte man mit pseudohumanistischem Geplapper aufhören.
Ich wette - wenn der Typ jetzt aber die Freundin/Frau von einem solchen Quatschkopf ankratzt und der hätte eine MP und Straffreiheit - soviel Munition könnte man garnich ranschleppen, wie der in Frank O. reinpumpen würde.
Und nebenbei:
"Nach Angaben der Polizei wird er allerdings bewusst auf Schritt und Tritt verfolgt, da er sehr gefährlich werden könnte."
Wer zahlt das? Wir!
Kommentar ansehen
30.01.2007 21:17 Uhr von kuemmel1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja irgendwann muss man ihn raus lassen: wenn jemand seine Strafe abgesessen hat dann hat er die Freiheit verdient, und solange er durch kein psychologisches gutachten weggesperrt wird, werd ich gegen sein recht auf freiheit nichts sagen, ist ja nicht gegeben das er wieder austickt.
Kommentar ansehen
30.01.2007 21:25 Uhr von h0pe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
carry hinrichten?

ich frag das mal ganz nüchtern: bist du bekloppt?

hinrichten is das dümmste was man mit mördern/vergewaltigern machen kann.

erstens gibt es immer eine gewisse fehlerquote und einen unschuldigen hinzurichten (wies in den usa ja manchmal passiert) ist einfach nur mord.

und zweitens ist es eine viel schlimmere strafe für den rest seines lebens in nem gefängnis eingesperrt zu sein(wobei unsere gefängnisse ja mehr oder minder hotels sind -.-) als einfcah schnell und schmerzlos hingerichtet zu werden. aber naja ist nur meine meinung
Kommentar ansehen
31.01.2007 00:28 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und und und: Hände ab fürs Klauen
Fuss ab fürs falschparken
Schw*** ab für Ehrebruch

na wie wärs ?^^

müssen den alle gleich übertreiben?
Kommentar ansehen
31.01.2007 02:05 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haben die denn jetzt alle einen an der waffel? entweder ist der typ nach wie vor eine gefahr für die öffentlichkeit, dann hat er gefälligst im knast zu bleiben bis sich das ändert, oder eben nicht.
das "oder eben nicht" ist hier anscheinend durch gutachter festgestellt worden, die damit hoffentlich auch recht haben.
im zweifelsfall gibt es immernoch einen sack voller befährungsauflagen mit denen man um sich werfen kann, um das risiko zu minimieren.
was jetzt passiert, ist allerdings einfach nur noch unglaublicher schwachsinn!
die polizei ist sich nicht zu schade, gegen die justiz zu arbeiten, und nebenbei werden für die offene beschattung auch noch unsummen an steuergeldern verschleudert - nebenbei eine tolle gut bezahlte abm für polizisten...
und wofür? damit ein paar überbezahlte hornochsen auf kosten des steuerzahlers eine runde karrierepoker spielen dürfen. wenn etwas passiert (und dabei ist es völlig egal ob es letztlich verhindert werden kann), wird der vorgefertigte "haben wir ja gesagt"-text aus der schublade geholt und es gibt neben ein bisschen schulterklopfen und der überwachungsstaat-ereigniskarte wahrscheinlich noch einen praktischen karriereschub.
wenn nicht - schwamm drüber, geld ist ja genug da. warum sollte man es also nicht dafür ausgeben dass ein paar beamte einem ex-knacki beim mittagessen zusehen und dafür sorgen dass er psychisch noch kaputter wird als er eh schon ist...
hoffentlich haben die wenigstens einen psychologen im team, wissenschaftlich dürfte das recht interessant sein. allzuoft hat man wahrscheinlich nicht die gelegenheit die langfristige entwicklung von (berechtigter) paranoia und die auswirkungen auf den alltag zu beobachten.

@h0pe
vielleicht nicht das dümmste, aber auch nichts das hierzulande auch nur ansatzweise diskutabel wäre. und das ist gut so.
übrigens: der ist wirklich so bekloppt wie es scheint...

@wok!
weil wir verdammt nochmal in einem rechtsstaat leben. keine todesstrafe, schluss, aus, fertig!
wenn du damit ein problem hast steht es dir frei, dir einen staat zu suchen in dem deine vorstellung von gerechtigkeit umgesetzt wird.
Kommentar ansehen
31.01.2007 03:18 Uhr von xrmbx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schwer verletzt = tot? Ich kann nicht erkennen wo die zweite tote herkommt? Hat da jemand Bild zitiert?
Kommentar ansehen
31.01.2007 04:57 Uhr von vorGebrauchschütteln
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie StaSi-Beamten HAHAHAHA: Also der Staat macht sich ja total zum Hampelmann. Das ist richtig peinlich. Die Krippobeamten müssen sich total verarscht fühlen.

Ich würde den zuständigen Richter, Gutachter und Psychologe zusammen mit dem Mörder einschliessen. Dann könnten die sich ja mal näher kennenlernen. ;-)

Hehehehehe, dass jetzt die Polizei hinter ihm herläuft. Das sind schon richtig StaSi Methoden und hat den Charme der DDR. Ach Moment... das ist ja Sachsen-Anhalt :D

MMUAAAHAHAHAHAHAHHAA
Kommentar ansehen
31.01.2007 07:24 Uhr von Bjoern68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zuchthäuser anschaffen ! Hinrichten bringt nichts...dann ist er sooo schnell erlöst von seinen Strafen. Psychologische Betreuung und ein tolles Gefänginis mit Fernseh ect...dann liegt er nur uns auf der Tasche.

Ab in ein Zuchthaus wo er unter zwang arbeiten muss. 1. Seine Kosten für die Unterkunft damit bezahlen kann und 2. was für die Allgemeinheit tun muss.

Aber dann kommen wieder die Labereien von Täterschutz...bla bla bla...
Kommentar ansehen
31.01.2007 07:38 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
RAF - sitzt immer noch Hm, wenn so Leute für den Mord an einen Menschen nach 10 Jahren wieder freikommen, wieso sitzen dann eigentlich noch die RAF-Members im Gefängnis?
Kommentar ansehen
31.01.2007 07:42 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vergleichen wir mal: Diese Realität mit den Ursachen der aktuellen Umfrage.

Jemand erschlägt einen Frau mit dem Hammer. Die Tat wird ihm nachgewisen. Anschliessen verletzt er eine Frau lebensgefährlich, die Tat wird ihm nachgewiesen.

Christian Klar und Brigitte Mohnhaupt sind unter anderem für die Tötung HM Schleers verurteilt. Bei dessen Tötung waren sie nachweislich nicht anwesend. Ob sie überhaupt bei einem der Morde aktiv wurden ist nicht bewiesen.

In Deutschland ist das Töten von Frauen, verglichen mit Bankraub, eher ein Bagatelldelikt. Tötet eine Frau ihren Mann, hat sie mit etwa der doppelten Haftstarfe zu rechnen.
Dabei ist von ihrem Partner getötet zu werden die Top-Todesursache für junge Frauen.
Kommentar ansehen
31.01.2007 08:48 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Relation: Macht ja nichts... dafür sitzen ja Gott sei Dank die bösen bösen RAF-Terroristen noch im Gefängnis. Jeder bekommt das Justizsystem, das er verdient.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?