30.01.07 16:24 Uhr
 627
 

Google darf Gmail nicht als EU-Marke eintragen

Die Firma Google hatte versucht, den Markennamen Gmail für den hauseigenen E-Maildienst einzutragen. Dies wurde ihr jedoch nicht zugesprochen.

Die in Deutschland seit über sechs Jahren eingetragene Marke "G-mail...und die Post geht richtig ab" ist auf einen gewissen Herrn Daniel Giersch registriert.

Dieser gewann den Namensstreit bereits vor dem Hamburger Landgericht und nun hat auch das EU-Harmonisierungsamt die Entscheidung bestätigt. Google musste seinen Dienst für Großbritannien und Deutschland nun in Google Mail umbenennen.


WebReporter: jensonat0r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: EU, Google, Marke, Gmail
Quelle: www.chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2007 16:13 Uhr von jensonat0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Joa man kann auch mit Geld nicht alles kaufen. Wenn der Name so bereits schon verwendet wurde ist das auch für Google nicht drin.
Kommentar ansehen
30.01.2007 16:48 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Wer ist hier der Böse? Er war halt nur schlau genug den Namen schnell genug zu schützen und mit Abbahmnungen etwas Kohle zu machen
siehe http://www.heise.de/... usw...
Kommentar ansehen
30.01.2007 16:56 Uhr von jensonat0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zenon v.E.: Was heisst hier "der böse"? Ich glaube das hat weniger was mit gut oder Böse als einfach mit der Rechtslage zu tun.
Kommentar ansehen
30.01.2007 18:19 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zenon v.E. Was heißt hier schnell.Der hat sich den Namen vor 6 Jahren schützen lassen.Google kommt jetzt erst auf die
Idee.Aber wenn Google so scharf ist auf den Namen
können sie ja ein paar Millionen rüberwandern lassen.
Kommentar ansehen
30.01.2007 19:16 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Streit läuft schon seit einigen Jahren: Die sind natürlich nicht gerade im Moment auf die Idee gekommen, das läuft alles schon seit einigen Jahren, jetzt ist halt nur wieder ein Detail bekannt geworden.
Kommentar ansehen
31.01.2007 08:11 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wiedererkennungswert und eine Lücke: zuerst, steht nicht demjenigen der Namen zu, dessen Wiedererkennungswert hat? also ich kenne diesen Abzocker nicht, sondern nur Google und deren Mailservice.

Achja vielleicht ist dies ja ne lücke:

Unser Mandant ist Inhaber der DE-Marke 300 25 697 "G-mail...und die Post geht richtig ab."

für mich bedeutet dies, dass der Markennamen
"G-mail...und die Post geht richtig ab."
ist und nicht "GMail".
Kommentar ansehen
31.01.2007 08:47 Uhr von crazymolle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich sag dazu nur: wer zuerst kommt malt zuerst.

hart für google aber gerecht find ich. nur weil man weltbekannt is kann man nicht alles haben was man will.
Kommentar ansehen
01.02.2007 21:21 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider nicht immer so: Ich weiß noch von einem ähnlichen Fall.Und zwar hatte
jemand ein Caffe das "Adlon" hieß.Namentlich seit 1980 geschütz.Bis 1989 die Mauer fiel und das Hotel mit dem
Namen wieder aufgebaut wurde.Nach vielen Instanzen und
noch Kosten darf nun das Hotel auch den Namen nutzen.
Das liegt aber nur daran das von Anfang an Politiker im
Vorstand des Hotels waren und wohl auch auf die Justiz
Einfluß nahmen.Da hat es keinen Interessiert das die
Namensrechte des Hotels seit 50 Jahren abgelaufen waren.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?