30.01.07 14:25 Uhr
 313
 

Brandstiftung in Hamburger Klinik: 74-jähriger Mann tot

Ein 74 Jahre alter Mann wurde in der Nacht zum Dienstag durch einen Brand in einem Hamburger Krankenhaus getötet. Zusätzlich erlitten noch weitere 17 Personen Rauchverletzungen.

Das Feuer soll durch Brandstiftung einer 26 Jahre alten Frau ausgebrochen sein. Sie war aufgrund ärztlicher Anordnung gegen ihren Willen im Krankenhaus auf die Notfallstation gelegt worden. Dort soll sie eine Matratze angesteckt haben.

Die Verdächtige wird heute in eine Psychiatrie zur weiteren Beobachtung eingewiesen. Ein zweites Feuer wurde gegen 8:00 Uhr bemerkt, jedoch soll es sich dabei nicht mehr um Brandstiftung gehandelt haben, da es aus einer Wandverkleidung ausbrach.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Hamburg, Brand, Klinik, Brandstiftung
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Indonesien: Schlange im Zug mit bloßen Händen getötet
Argentinien: Verschwundenes U-Boot - Bericht über Explosion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2007 18:52 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besonders schwere Brandstiftung mit Todesfolge in Tateinheit mit Mord und mehrfacher gefährlicher Körperletzung! Lebenslänglich und Ruhe ist, manche Menschen ticken doch nicht ganz sauber!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?