30.01.07 13:39 Uhr
 436
 

TÜV: 8,2 Millionen Autos in Deutschland haben erhebliche Mängel

In dem aktuellen TÜV-Prüfbericht, der am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde, stellte der TÜV-Verband (VdTÜV) fest, dass sich die Zahl der mangelhaften Autos mit 8,2 Millionen leicht rückläufig entwickelt hat. Die Mängelquote sank auf 18,2 Prozent.

Im Vorjahr lag sie allerdings mit 8,3 Millionen Pkw und einer Quote von 18,9 Prozent noch etwas darüber. Verdoppelt hat sich die Mängelzunahme hingegen bei Autos mit einem Alter von bis zu drei Jahren.

Der häufigste Mangel war bei der Beleuchtung festzustellen. Bei älteren Modellen werden häufig Fahrwerk und Bremsen beanstandet, stellte der TÜV-Bericht fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Auto, Million, Mangel, TÜV
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ADFC-Umfrage: München ist keine beliebte Stadt bei Fahrradfahrern
Dachau: Tanken für 11,9 Cent pro Liter
EU-Kommission gibt formelle Zustimmung für Pkw-Maut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2007 13:37 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besonders die Anfälligkeit von relativ neuen Autos finde ich bezeichnend. Mit meinem 15 Jahre alten Golf beglücke ich dann doch jedes Mal meinen Automechaniker ob so lupenrein konventioneller Mechanik. Und ich freu mich darauf, dass nicht jede Reparatur direkt vierstellig ausfällt.
Kommentar ansehen
30.01.2007 14:49 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
deswegen kauf ich mir auch immer gleich ein: neues auto, wenn der aschenbecher voll
ist [/ironie]
Kommentar ansehen
30.01.2007 15:09 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Wok: Genau so sieht das aus.
Scheibenwischer an der Verschleißgrenze oder hinterer Motorlager ausgeschlagen,..........

Die Liste ist lang.
Kommentar ansehen
30.01.2007 15:47 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ottokar VI: Ein heruntergekommener Scheibenwischer zählt sicherlich nicht als schwerer Mangel, wegen dem die Plakette nicht erteilt wird.

Und diese Märchen vom bösen TÜV sind auch zum Gähnen. Wenn man sich darüber beschwert, dass (angeblich) Kleinigkeiten bemängelt würden, dann sollte man auch einfach so intelligent sein und das vorher in Ordnung bringen.
Kommentar ansehen
30.01.2007 16:43 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
teuer: Es wird doch nurdas nötigste repariert.
In Zeiten des Teuros geht es nunmal nicht anders.
Kommentar ansehen
30.01.2007 20:02 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natürlich: ist eine nicht funktionierende kennzeichenbeleuchtung ein absolutes drama und sollte mit dem tode durch überfahren bestraft werden....:o)
Kommentar ansehen
30.01.2007 21:42 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die kleinen maengel kennt jeder und wer die nicht vorher in ordnung bringt ist selber schuld
Kommentar ansehen
31.01.2007 00:29 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, der dt. TÜV blaaaa: "TÜV: 8,2 Millionen Autos in Deutschland haben erhebliche Mängel"

---

Übersetzt: TÜV: 8,2 Millionen Autos in Deutschland laufen bestens.

Der TÜV gehört abgeschafft.
Kommentar ansehen
31.01.2007 11:53 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum wohl? Das liegt nach meiner Meinung weniger am TÜV als an den Werkstätten.
Viele Leute haben einfach keine Lust, einer Werkstatt einen Pauschalauftrag zu geben, dass sie das Fahrzeug TÜV-fertig machen sollen, weil sie dort einfach Angst haben abgezockt zu werden.
Sie fahren zum TÜV, lassen sich die Mängelliste geben und gehen damit zur nächsten freien Werkstatt, lassen sich die Mängel beseitigen, zahlen die paar Euros für die Nachuntersuchung und haben einen Haufen Geld gespart.

Mein letzter TÜV hatte eine Mängelliste mit über 10 Punkten und repariert habe ich das für unter 50€.
Kommentar ansehen
31.01.2007 12:01 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entwicklung: An diese Entwicklung darf sich der TÜV ruhig gewöhnen. Angesichts der horrenden Werkstattpreise und das durch die auf unseren Straßen nahezu ungehindert patrouillierenden Schrott-LKW´s aus Russland und Rumänien gesunkene Verständnis für offensichtlich nur einseitig notwendige Wartungsmaßnahmen wird sich die Lage sicher noch verschlechtern.
Kommentar ansehen
31.01.2007 12:06 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Puppermaster: Das wird nicht immer schlimmer, sondern immer besser.
Es gibt kaum wirklich verranzte und lebensgefährliche Höhlen auf den Straßen, wie es noch in den 80ern und 90ern der Fall war. Der Grund sind bessere Fahrzeuge und das Abfischen der Altautos durch afrikanische Aufkäufer.

Die Mängelhäufung geht eindeutig auf viel höhere Anforderungen zurück.
Und wenn der TÜV die jährliche Hauptuntersuchung fordert, ist es genau so unseriös, als wenn ich eine Verdoppelung meines Gehaltes fordern würde.
Kommentar ansehen
31.01.2007 23:36 Uhr von Floyd Fuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weltweit: Ich glaube nirgends auf der Welt gibt es eine so strenge Hauptuntersuchung wie hierzulande (außer Schweiz). Demnach müssten in anderen Ländern unfaßbar viele Unfälle auf den Zustand des Fahrzeuges zurückzuführen sein, bzw. hier müsste die Anzahl der Unfälle, die auf Mängel an Fahrzeugen beruhen zunehmen. Aber was ist? Nichts? Wieso? Weil es völlig irrelevant ist....
Kommentar ansehen
31.01.2007 23:45 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
richtig @floyd: Auf den Kanaren (Spanien) gab es bis etwa 95 oder 96 gar keinen Tüv (dort: ITV).

Und die wesentlichen Sachen (Bremsen, etc.,...) haben die sich selbst gut gekümmert.
Kommentar ansehen
01.02.2007 08:33 Uhr von Lexi21
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
99% alle Unfälle entstehen doch durch menschliches Fehlverhalten und nicht durch grobe Mängel am Fahrzeug. Sollen uns doch nix erzählen.
Kommentar ansehen
01.02.2007 09:34 Uhr von Whitechariot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mr.Gato: Die Kanarischen Inseln sind nur dünn besiedelt und liegen zudem vor Marokko, Afrika. Das ist mit europäischen Verhältnissen nun wirklich nicht zu vergleichen.
Kommentar ansehen
01.02.2007 10:14 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie definiert sich so ein Mangel? In dem daß die Besitzer schlamper sind und nicht die notwendigen Reperaturen ausführen lassen wollen...
Kommentar ansehen
01.02.2007 15:15 Uhr von Falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der TÜV sollte kostenlos sein, dann könnte man das Geld in die Reparatur stecken.

TÜV und DEKRA sind eine staatlich verordnete Abzocke wie Mehrwertsteuer und GEZ......
Kommentar ansehen
01.02.2007 20:19 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@falkone: da hast du ein wahres wort gesprochen...alle in einen sack und runter vom boot deutschland und es wäre eine bessere welt....
Kommentar ansehen
01.02.2007 21:49 Uhr von Hensel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber: ohne TÜV würden die Leute sich aufgrund von nix Ahnung von Autos noch tot fahren nur um geil ab zu sparen. Und genau der Familienvater hat dann wohl gleich mehr auf dem Gewissen. Davon abgesehen sind wirklich viele Gähnmängel gleich erheblich und wie ich finde, wir bräuchten die Kategorie normale Mängel. Dann würde es verständlicher sein. Aber das wurde bestimmt erst gar nicht eingeführt um eben zu unterscheiden, reparieren oder nicht so schlimm. Außerdem fahre ich einen fast 14 Jahre alten Audi. Da hab ich eben alle Reparaturen verteilt auf einige Zeit und bin anstandslos durch gekommen. Und wer mit kaputten Lampen durchfällt, hat entweder gerade eben Pech gehabt oder sollte eine Gebühr wegen außerordentlicher gravierender Dämlichkeit oder Faulheit an Unicef zahlen.

In diesem Sinne euer
Kommentar ansehen
01.02.2007 23:22 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@white: Geht nur Gran Canaria und Teneriffa an: Nein, rein rechnerisch evtl. dünn besiedelt, aber davon merkt man nix (viele Orte in den Bergen sind fast unbewohnbar, oder gibt auch viel Naturschutzgebiet in den Bergen; daher Konzentretion auf bestimmte Orte).

GC: Die Hauptautobahn zwischen Süden (Touristischer Part) und Norden (Hauptstadt; etwa 350.000EW) ist nahezu permanent voll und wurde kürzlich komplett auf 6 Spuren ausgebaut.

Überall fahren sehr viele Autos rum und die bergigen Gegenden, deren Strassen früher wesentlich schlechter waren, hat die Fahrzeuge richtig gefordert (teils noch heute).

DIe geographische Lage spielt keine Rolle. Die Kanaren sind Spanien und somit EU (die wollen aber lieber unabhängig sein).

Einer der wenigen Unterschiede zum Rest von Spanien ist z.B. die Mehrwertsteuer, die dort nur 5,5% beträgt.

Die Kanaren sind zum Teil sogar entwickelter (weil die EU ne Menge Kohle springen lässt), als viele Teile auf dem Festland.

Sry, aber nix mit "Das ist mit europäischen Verhältnissen nun wirklich nicht zu vergleichen.". Leider, denn früher, als ich das erste mal da lebte (ab 95) fand ichs besser da.

Jetzt hat sich da ne MENGE verändert.
Kommentar ansehen
05.02.2007 11:16 Uhr von EddyBlitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was der: TÜV als ehebliche Mängel einstuft ist wirklich ein Witz. Das mit dem Scheibenwischerblatt ist wahr, wird als erheblich eingestuft.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Haftstrafe für Fußballstar Lionel Messi von Oberstem Gericht bestätigt
Fußball: Guillermo Varela von Frankfurt vor Pokalfinale wegen Tattoo gesperrt
Sicherheitsmaßnahmen: Keine Handys bei Finale von Germanys Next Topmodel erlaubt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?