30.01.07 11:11 Uhr
 427
 

Dortmund: Entlaufener Luchs immer noch in Freiheit - Katze angegriffen?

Beim Orkan "Kyrill" waren zwei Luchse aus dem Dortmunder Tierpark ausgerissen (ssn berichtete). Das Weibchen kehrte bald danach in den Zoo zurück. Der männliche Luchs, Paco, konnte bisher nicht wieder eingefangen werden.

Am Montagabend meldete sich die Besitzerin einer Katze bei der Polizei und gab an, dass ihr Haustier von einem Luchs attackiert worden sei.

Daraufhin starteten die Sicherheitskräfte und die Angestellten des Tierparks eine Suchaktion in der Gegend, allerdings konnte Paco nicht gefunden werden.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Dortmund, Katze, Freiheit
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PISA-Studie: Deutsche Schüler außergewöhnlich gut in Team-Arbeit
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.01.2007 00:24 Uhr von elvira11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solange es nur: bei ner Katze bleibt gehts doch noch , mal gespannt wann dei Jäger zum zug kommen wie bei dem Bären damals
Kommentar ansehen
31.01.2007 16:55 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wann kommt der grosse polizeieinsatz.......wird er gejagt wie bruno oder hat man daraus gelernt......

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?