30.01.07 09:01 Uhr
 456
 

Strausberg: Schüler-Polizei sorgt für Recht und Ordnung

In der Strausberger Josef-Lenné-Oberschule (Märkisch-Oderland) gibt es seit Beginn des Schuljahres eine Gruppe von Schülern einer zehnten Klasse, die ihre Mitschüler zu Recht und Ordnung erziehen.

Die Ordnungsgruppe achtet darauf, dass die Hausordnung eingehalten wird. Wer auf dem Schulhof raucht oder seinen Müll nicht ordnungsgemäß entsorgt, kann bestraft werden.

Höchststrafe bei Verstößen ist das handschriftliche Wiedergeben der Hausordnung. Die "Aufpasser" dürfen kleine Strafen selbst verhängen.


WebReporter: alexolaf
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Polizei, Schüler, Recht, Ordnung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Rentnerin gewinnt Jackpot von umgerechnet 7,2 Millionen Euro
Leipzig: Studenten stören Vorlesung eines rassistischen Jura-Professors
19-Jährige Amerikanerin versteigert Jungfräulichkeit für 2,5 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.01.2007 09:11 Uhr von Kachido
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wie will man die verordneten "Strafen" durchsetzen? Schüler bespitzeln Schüler, der Schuß kann nach hinten losgehen - für die "Aufpasser".
Kommentar ansehen
30.01.2007 09:22 Uhr von Zisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: ja, kann mir gut vorstellen wie viel sympathie die abbekommen. Hätte mir einer ne Strafe geben wollen, der genauso alt ist wie ich.. lol... ich hat mich angepist vor lachen und hät drauf geschissen. Schlimm genug das man sich von Lehrern einiges gefallen lassen muss, aber von Schülern..nene nix gut
Kommentar ansehen
30.01.2007 09:24 Uhr von Kirifee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgend wie nichts neues Also an meiner alten Schule gab es etwas ähnliches
schon seit Jahren. Bei uns hies es Schüleraufsicht
was ich selbst 1Jahr gemahct habe und man hat halt
Streitgeschlichtet , während der Pausen in den Gebäuden
und auf den Shculhöfen aufgepast. Raucher gemeldet.
Schüler die Schulordnung abschreiben lassen , also
irgend wo gab es genau das bei uns shcon lange...

Warum waren wir nie in der Zeitung?

Naja , aber shclecht ist soetwas nicht , solange es die
richtigen Schüler machen. Denn wenn das selber eher
die Raucher machen , nutzen die das Amt eher um leichter
auf dem Schulhof zurauchen , was bei uns öfter vorkahm.
Kommentar ansehen
30.01.2007 09:54 Uhr von Natsukawa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und, Kirifee, bist Du jetzt auch zu einem guten Blockwart geworden?

Mich hätte man mit so einem Spitzeljob jagen können -- ich find die Art, Schüler auf Schüler anzusetzen asselig. Aber es gibt halt immer so ein paar Minimachtversessenen, die sich um sowas reisen. Pfeifen.
Kommentar ansehen
30.01.2007 10:05 Uhr von Kirifee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Natsukawa: Also ich habe es eher genutzt um meine Hausaufgaben
besser in der Pause machen zukönnen , wenn icherlich bin.
Aber wir haben halt vorallem aufgepast das niemand in den
Pausen etwas aus Klassenräumen oder aus den Gadroben
klaut. Darum ging es glaube ich Hauptsächlich.

Aber da ich eh eher stress mit leuten hatte , als wie das
ich Freunde fand war es für mich auch nicht schlimm
Leute zumelden die gegen Regeln verstoßen.

Und man muss auch in der Schule schon lernen Regeln
zubefolgen. Das das bei 10.Klässlern nicht mehr so
wirklich geht , ist schon klar. Aber bei jüngeren wirkt
das villeicht noch.
Kommentar ansehen
30.01.2007 10:15 Uhr von zenon
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Liest man: in letzter Zeit immer häufiger und ist auch ein Stück weit eine gute Idee den heranwachsenden Verantwortung zu vermitteln.
Kommentar ansehen
30.01.2007 10:29 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super idee: zitat:
"und das größte schwein im land ist und bleibt der denunziant."
Kommentar ansehen
30.01.2007 16:06 Uhr von reaperman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: genau! Und man sieht: wieder ein Unsinn aus VSA-Land, der hier anfängt, Fuß zu fassen. Ich kann da nur den Kopf schütteln, das ist wirklich das allerletzte.

Und dann bekommen die "Schüler-Polizisten" noch schwarze Uniformen und bald haben wir ein ähnliches Szenario, wie es in "Die Welle" angedeutet wurde.

Mensch, Leute, fangt mal an zu denken: wir befinden uns wieder auf dem besten Weg in den Überwachungsstaat!
Aber wem es gefällt ... *lol*
Kommentar ansehen
30.01.2007 16:30 Uhr von tamara77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
OMG!!! Hallo?
Schüler auf schüler loszulassen ist sowas von sch..
Ich bezweifle auch dass das irgendwas zum gemeinschaftssinn der schüler beiträgt.
Also bei mir in der schule waren solche petzen bei uns ganz unten durch.Sie wurden auch gemobbt,gehänselt usw.
Wie wäre es dann bei "Polizisten" gewesen.
Kommentar ansehen
30.01.2007 16:57 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zu Recht und Ordnung erziehen: "zu Recht und Ordnung erziehen"

Bleibt die Frage ob das die Schüler auch mit sich machen lassen.
Wenn mir jemand Vorschriften machen will dann zeige ich dem schon was Recht und Ordnung ist.
Diese "Aufpasser" haben einen schweren Stand.
Kommentar ansehen
30.01.2007 17:12 Uhr von Rexmund
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TOLL: Ich würde mich über sowas freuen denn dann könnte ich daraus Kapital schlagen ;-)

Eine kleine Mafia aufbauen ... net schlecht
Kommentar ansehen
31.01.2007 14:40 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns an der Fachhochschule wurde ein Kurs angeboten: "Mediation".

Dort ging es genau darum. Im 1. Semester wurde man langsam darauf vorbereitet, im 2. dann ging man zu zweit oder zu dritt in die weiterführenden Schulen im Umkreis der FH und lehrte den Schülern dass, was man im 1. Semester gelernt hatte.

Diese ganze Sache gibt es schon länger. Komisch, dass man erst in letzter Zeit so oft davon in den Zeitungen / im Netz liest...
Kommentar ansehen
31.01.2007 16:51 Uhr von marshaus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
gute idee: so lernen sie gleich etwas und fuer die zukunft....aber es kommt mir trotzdem irgend wie bekannt vor....

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?