29.01.07 19:45 Uhr
 98
 

Fußball: MSV Duisburg wegen Fans zu 2.000 Euro Strafe verurteilt

Wegen mangelnden Schutzes des Schiedsrichter-Assistenten und wegen unsportlichen Verhaltens wurde der MSV Duisburg vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit einer Geldstrafe in Höhe von 2.000 Euro belegt.

Denn am 17. Dezember 2006 beim Spiel gegen Rot-Weiß Essen musste die Partie kurzfristig für 15 Minuten unterbrochen werden, da im Duisburger Fanblock Unruhen herrschten und Feuerwerkskörper gezündet wurden.

Eine Phosphorfackel wurde im selben Block in der 68. Minute gezündet. Beim Spiel zwischen TuS Koblenz und Duisburg gab es Ärger wegen einer Rauchbombe


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Euro, Strafe, Fan, Duisburg, MSV Duisburg
Quelle: www.reviersport.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2007 22:47 Uhr von Big-Sid
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ah ja. Für solche Kleinigkeiten wird der Verein also bestraft. Hmm und was ist damit, das auf harmlose Familienväter dort vor ihren Kindern von Sicherheitsleuten und Jägermeistern vermöbelt und von Hunden angegriffen werden? Oder Attacen auf andere harmlose Fans. Mir soll keiner erzählen das ist schwachsinn, hab schon selbst dabei zugesehen.
Kommentar ansehen
29.01.2007 22:48 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Titel fehlen die Anführungszeichen bei ´Fans´. Oder man sollte ´Fans´ durch ´Randalierer´ ersetzen....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?