29.01.07 19:27 Uhr
 1.297
 

Falscher Kot in dänischen Krankenhäusern blieb zum Teil wochenlang liegen

Die dänische Zeitung "B.T." hat in dänischen Krankenhäusern einen Test mit falschen Hundekot-Haufen durchgeführt. U. a. in dem Universitätskrankenhaus Odense und dem Bispebjerg-Krankenhaus von Kopenhagen blieb der "Kot" z. T. mehrere Wochen liegen.

Im Krankenhaus der Stadt Vejle waren die Hundehaufen bereits am nächsten Tag beseitigt. Im Kopenhagener Reichshospital wurden die Haufen mehrere Tage und zum Teil über eine Woche nicht beseitigt.

Dänemarks Gesundheitsminister Lars Løkke Rasmussen nannte dies eine "Riesenschweinerei". Von Seiten der Krankenhäuser gab es eine Entschuldigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krank, Teil
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug
USA: Künstliche Befruchtung ermöglicht Vaterschaft eines toten Polizisten
Studie: Spermienanzahl bei westlichen Männern sinkt immer mehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2007 19:34 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unfassbar: aber in detuschen krankenhäusern würde das wahrscheinlich nciht viel anders laufen...
Kommentar ansehen
29.01.2007 19:36 Uhr von -=trespasser=-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war doch nur "falscher" kot!! =)
vielleicht hat die putzkollonne das ja bemerkt, als scherz betrachtet und einfach nur "mitgespielt"... witzig wärs ja ;)
Kommentar ansehen
29.01.2007 20:10 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
echte haufen: Bitte nochmal mit echten Hundehaufen wiederholen. ;-) Die falschen Plastik Dinger hätte ich auch aus Spaß liegengelassen.
Kommentar ansehen
29.01.2007 20:59 Uhr von kuste2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch nix: Meine merkbefreite Vermieterin lässt die Haufen ihres Hundes vor meinem Fenster von der Natur beseitigen. Da können schon mal Monate ins Land gehen. Die ist brutal lernresistent.
Kommentar ansehen
29.01.2007 21:06 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist in Deutschland nicht besser. Die waschen auch Patienten, die sich in die Hose gemacht haben nicht...
Vielleicht Personalmangel, aber so oder so erschreckend.
Kommentar ansehen
29.01.2007 21:39 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und? Was spricht denn gegen geruchsneutrales und hygienisch unbedenkliches Plastikspielzeug in einem Krankenhaus?
Einen echten Scheißhaufen hätten die Putzkräfte alleine aufgrund des Geruchs sicherlich sofort entfernt.
Kommentar ansehen
30.01.2007 02:27 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bla Und wieder panikmache.

Und wo genau war der Kothaufen? Im OP - Saal? Auf der Intensivstation? Neben den Betten? Oder vor der Eingangstür? Auf dem Parkplatz (äusserst kritischer Bereich^^)?
Kommentar ansehen
30.01.2007 08:12 Uhr von cm70
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hady: ich gehe mal davon aus, dass die journalisten durchaus so intelligent waren, eben gerade NICHT hundehaufen aus plastik zu verwenden, sondern vielleicht nachgebildet aus einer art schokoladencreme :)
Kommentar ansehen
30.01.2007 11:32 Uhr von Miem
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle: heißt es "die für Kranke gefährlich aussehenden Haufen" - demnach haben sie die Haufen wohl in den Gängen plaziert. Und da hat die Putzkolonne sie zu entfernen, ob echt oder nicht. Schließlich können die Patienten darauf ausrutschen.
Kommentar ansehen
30.01.2007 11:34 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist ueberall: das gleiche....aehnlicher test wurde auch hier in england durchgefuehrt
Kommentar ansehen
30.01.2007 14:35 Uhr von BitteBrigitte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätten sie die Dinger: entsorgt, wären sie wegen Wegnahme fremden Eigentums angezeigt worden. Ehrlich. Wie soll man sich da verhalten?

Danke Anke
Kommentar ansehen
30.01.2007 14:45 Uhr von daveman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist, ob man diese falschen Kothaufen mit etwas eingesprüht hat, damit das auch riecht wie das Original... dann wäre es 100 % weggeräumt worden.
Kommentar ansehen
30.01.2007 14:56 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns leigt die Scheisse doch schon jahrelang: flächendeckend herum, und das nicht zu Testzwecken.
Ne, also im Ernst, ist schon skandalös, wenn die kein Reinigungspersonal haben.
Kommentar ansehen
30.01.2007 16:38 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andere frage: sollte das reinigungspersonal in den krankenhaeusern vielleicht besser eingewiesen werden
Kommentar ansehen
30.01.2007 19:32 Uhr von Shakatak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Reichshospital gehts eben nicht so mit rechten: Dingen zu... das hat ja schon Lars von Trier in den 90-er Jahren mit seiner genialen Serie "The Kingdom" bzw. "Geister" oder "Riget" (Original-Titel) bewiesen. :-)

Sehr empfehlenswerte Serie übrigens, leider ist die geplante dritte Staffel nie erschienen.
Kommentar ansehen
30.01.2007 20:43 Uhr von glob3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also leute, bitte... ein blick auf die buchstaben hinter dem wort "Quelle:" sagt alles aus... ihr glaub doch wohl nicht im ernst, dass ein echter scheißhaufen im krankenhaus nicht innerhalb von (aller höchstens) wenigen Stunden entfernt wird?! ich glaub ihr wisst nicht wie scheiße riecht.
wenn das zeug allerdings so platziert wurde, dass es nicht wirklich sichtbar war könnt ich mir das schon vorstellen, dass das ne woche hinter irgend nem schrank lag. ausserdem riecht plastikkacke nicht.
ich bin zivi in nem krankenhaus und ich bin mir sicher, dass das bei uns nicht passiert wäre.
außerdem dürfen hunde gar nicht ins krankenhaus ;)
ach und artemis: natürlich werden patienten gewaschen, die sich in die hosen gemacht haben, es gibt leider nur noch keinen inplantierten detektor in den windeln, der sofort alarm schlägt sobald was los geht. und falls du bei deiner meinung bleibst, kannst du das ganze ja gern selbst ändern.

achja, für das wort scheiße und kacke bitte gedanklich "Kot" einsetzen.
Kommentar ansehen
31.01.2007 10:14 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@glob3: Ich kenne eine demente alte Dame die drei Tage lang im Krankenhaus war, und die hatte keiner gewaschen. War vielleicht nicht das Krankenhaus wo du arbeitest, war aber so.
Kommentar ansehen
31.01.2007 20:39 Uhr von Tecknokrat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist: bei uns das gleiche. kann mich gut an einen krankenhaus aufenhalt in nen krankenhaus bei mir in der nähe erinnern. die nass zellen waren mit schimmel überseet.kein wunder das es öfters infektionen wegen solcher sachen gibt
Kommentar ansehen
31.01.2007 22:47 Uhr von windsurfer83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@artemis das glaubst du doch selbst nicht oder? und woher willst du das eigentlich wissen? von der Frau? die ist ja nach eigener aussage dement..... was das heißt brauche ich dir ja hoffentlich nicht erklären. und wenn das eine angehörige war hättest du spätestens am 2. tag auf der matte stehen müssen! also schieb nicht wie alle die schuld aufs personal... ich gebe zu das in krankenhäusern nicht genug personal zugegen ist, aber 3 tage bleibt da keiner so liegen. dein vorschreiber hat das schon ganz gut hingeschrieben... und man kann als besucher dann auch mal echt drauf aufmerksam machen. in anderen ländern ist das personal für so was gar nicht zuständig. da haben sich angehörige um waschen und essen zu kümmern. möchtest du solhe zustände auch in deutschland? ich glaube nicht. aber wenn wir so weitermachen wird es bald so kommen.


@news: na wo wird in krankenhäusern als erstes gespart?????

na?

natürlich beim reinigungspersonal....
bei uns kommen die auch nur alle 2 tage auf die station
Kommentar ansehen
31.01.2007 23:09 Uhr von Nessy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Rubriken: Rubrik 2: Regionen /Europa/Dänemark
Oder am besten die Rubriken zwei und drei gleich ganz abschaffen :-(((
Kommentar ansehen
01.02.2007 12:36 Uhr von THUser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachdem die Betreiber des Krankenhauses auf den Fehler hingewiesen wurden, tauschte man den falschen Kot umgehend gegen richtigen Kot aus.

Ein Sprecher des Krankenhauses sprach sein bedauern aus und versicherte, dass sich so etwas nicht wiederholen wird.

;)
Kommentar ansehen
01.02.2007 19:59 Uhr von Blizzard2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde der Zeitung da auch nicht trauen, normalerweise kommt sowas denke ich selten vor. Wer weiß wo die die Haufen platziert haben...
Kommentar ansehen
01.02.2007 21:51 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch einfach warum stellen die krankenhaeser nicht eigenes reinigungspersonal ein und verzichten auf kontraktfirmen
Kommentar ansehen
01.02.2007 22:19 Uhr von dumpinghandy.de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sprühscheiße: Die werden wohl einfach Sprühscheiße aus der Dose genommen haben. Riecht wie echte Hundescheiße und sieht auch so aus. Echt fieses Zeug, gibts z.B. bei racheshop.de.
Kommentar ansehen
02.02.2007 09:54 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum? Weil die Putzfrau nach eingehender Prüfung des Objekts dachte das Plastik gehöre dahin...

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?