29.01.07 14:39 Uhr
 5.239
 

Rauchverbot in Deutschland: Schaltet sich nun die EU-Kommission ein?

Nachdem die deutschen Politiker zu keiner Einigung im Streit um das Rauchverbot in Deutschland gekommen sind, könnte sich nun die EU-Kommission einschalten.

Wie die Zeitschrift "Welt" berichtete, könne die EU ein solches Verbot verhängen. Die Bevölkerung würde aus diesem Schritt den größten Nutzen ziehen, so die Brüsseler Behörde.

Besonders das Rauchverbot in Kneipen und Gaststätten würde sehr viele Menschen vor dem Tod durch Passivrauchen schützen. Immerhin sterben jährlich 329 Mitarbeiter dieser Branche durch das Passivrauchen.


WebReporter: jensonat0r
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, EU, Rauch, Kommission, EU-Kommission, Rauchverbot
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britischer Journalist behauptet: "KGB sah Trump schon 1987 als Zielperson"
AfD fordert im Namen der Wähler auch einen Termin bei Bundespräsident
ZDF-Moderatorin attackiert FDP-Chef: "Haben Sie ein tiefsitzendes Trauma?"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

107 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2007 14:14 Uhr von jensonat0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe das ganze immernoch als sehr problematisch. Wenn ich mir vorstelle ich wäre Raucher und dürfte in meiner Kneipe nicht mehr rauchen, dann würd ich da nicht mehr hingehen. Andererseits ist es gerade für die Nichtraucher eine sehr wichtige Angelegenheit. Eine Trennung von Raucher- und Nichtraucherkneipen halte ich für sinnlos - schließlich bestehen Freundeskreise nicht ausschließlich aus einer Kategorie sondern sind durchweg gemischt.
Kommentar ansehen
29.01.2007 14:43 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja liebe eu kommt und helft: den armen nichtrauchern.

mir ist es zwischenzeitlich egal.

mein lieblingskneipier hat in der zwischenzeit seine nichtrauchenden angestellten den laufpass gegeben, rauchende bedienungen eingestellt und das ganze in einen club umgewandelt.

jetzt dürfen nur noch mitglieder die tür passieren.
mitglied darf jeder werden, außer nichtrauchern.

ein euro jahresbeitrag.
zehn jahre bezahlt :-))
Kommentar ansehen
29.01.2007 14:45 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kneipe: Da gehen doch eh nur raucher hin...

Wundert mich immer das sich die Kneipengänger aufregen...
Als ob die Welt nur aus ihnen bestehen würde.. ;-)

Die sollen mal endlich das Rauchverbot im Restaurants durchsetzen.
Denn Kinder gehen nicht in Kneipen... ;-)

Mlg
Kommentar ansehen
29.01.2007 14:46 Uhr von SeraphicFeather
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich bin Raucher und mich erschreckt immer wieder, wie die Politiker in unser Leben eingreifen wollen. Ich gehe gerne mal in eine Kneipe und trinke mit meinen Freunden ein Bierchen (und es sind durchaus auch Nicht-Raucher dabei) aber es ist völlig normal, dass ich mir dabei eine qualme (oder auch mehrere).

Wenn ich in der Kneipe nicht mehr rauchen dürfte, würde ich mir mein Bier an der Tanke holen und einfach um die Häuser streifen, weil da darf ich noch rauchen.

Die armen Kneipenbesitzer tun mir jetzt schon Leid, die Tür wird am Abend wohl nie still stehen, weil andauernd Leute zum rauchen raus gehen oder gerade wieder reingehen.....
Kommentar ansehen
29.01.2007 15:05 Uhr von JP_walker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist wie es ist: es ist mist.
man kann es ja nicht allen recht machen.
restaurants rauchverbot ist verkraftbar, wenigstens raucher nichtraucher zone das wär gut.
kneipe wie oben genannt totaler mist. ich habe einige freunde, die ebenfalls meinen rauch gehört zur kneipe.

raucher werden langsam zur minderheit und es heißt ja so schön minderheiten haben besondere ansprüche... ich glaube ich beantrage als minderheit einen extra raucherraum in der firma /ironie
Kommentar ansehen
29.01.2007 15:12 Uhr von meru
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der eigene Verstand nicht hilft müßen halt Gesetze das Denken übernehmen.

Bin für ein generelles Rauchverbot in Räumen wo auch Nahrungsmittel gibt.


Mfg Meru
Kommentar ansehen
29.01.2007 15:13 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Rauchverbot in Deutschland: Schaltet sich nun die EU-Kommission ein?"

mit so nem scheiss , können die sich jahre beschäftigen , und noch andere dazu !

------------------------------------

"Besonders das Rauchverbot in Kneipen und Gaststätten würde sehr viele Menschen vom dem Tod durch Passivrauchen schützen. Immerhin sterben jährlich 329 Mitarbeiter dieser Branche durch das Passivrauchen."

und wenn es da nicht gewesen wäre , dann wäre es darmkrebs , magenkrebs , hirnkrebs gewesen oder einer der 100000000000000000 anderen krebsarten ! ,......

maaaaaan das geht sogar einem nichtraucher wie mir auf den kecks !
Kommentar ansehen
29.01.2007 15:14 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: bin Nichtraucher und gehe nie in Bars und Kneipen. Somit betrifft es mich nicht.

Nur finde ich es wieder empörend wie sich die EU wieder einschalten will (in deutsche Interessen) und der Einmischung in die Freiheit der Menschen.
Kommentar ansehen
29.01.2007 15:22 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Armutszeugnis: Brauchen wir jetzt wirklich schon die EU, um ein Rauchverbot in Deutschland gegen die Tabakindustrie durchsetzen zu können?
Kommentar ansehen
29.01.2007 15:23 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Cash: Rauchen ist keine Freiheit.
Es ist Abhängigkeit... ;-)

Sollen die Wirte doch einfach Raucher-Nichtraucherkneipen aufmachen.
Ansonsten...
Wer nix wird,wird Wirt... ;-)

Mlg
Kommentar ansehen
29.01.2007 15:35 Uhr von ederkiller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: wie empfindlich manche darauf reagieren.
Ich bin Nichtraucher und ich empfinde es als sehr unangenehm, wenn ich in einem Raum bin, in dem mehrere Menschen rauchen. Vor allen in Discos hat man dann meist am nächsten Tag ein ekliges Gefühl im Hals.
Wieso sollen also die Nichtraucher zu Hause bleiben? Nichtraucher tuen Rauchern nichts, sondern umgekehrt, d.h. für mich Raucher müssen hier Kompromisse eingehen, nicht die Nichtraucher.
Mir würde es nix ausmachen, wenn überall Rauchverbot herrschen würde, aber auch ich als Nichtraucher fände das etwas übertrieben.
Rauchverbot in Restaurants finde ich absolut in Ordnung, die pure Trennung in Raucher und Nichtraucherbereiche bringt nix.
Kommentar ansehen
29.01.2007 15:39 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum nicht? Trennung in Raucher und Nichtraucherbereiche bringt nix.

ehrliche antwort, warum bringt das nichts?
Kommentar ansehen
29.01.2007 15:44 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ 666leslie666: Dann ist dementsprechend kiffen auch keine Freiheit zum Rausch sondern ein zwingend süchtig machender Stoff?
Kommentar ansehen
29.01.2007 15:46 Uhr von SchlachtVati
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vst: warum nicht?

Trennung in Raucher und Nichtraucherbereiche bringt nix.

ehrliche antwort, warum bringt das nichts?


--------------

und das reicht voll und ganz ,.... da braucht es keine bollidiger ,

in einigen kneipen bzw.gaststätten hier , wird das schon seit ewigkeiten so gemacht ! und funtioniert
---------------


das ist nur beschäftigung , für das dämlich fußvolk die disskutiererei ,......... die tabaklobbyisten ham doch sowieso das sagen ,......
Kommentar ansehen
29.01.2007 16:14 Uhr von kingwilli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich krieg noch zuviel!!! mir geht diese ganze raucherhatz ja sowas von auf den sack!!!!
329 leute sterben durch passivrauchen? ja und warum wird dann nicht wegen den 20mal so vielen verkehrstoten das autofahren verbieten?!!
die ich-weiß-nicht-wie-vielen fettleibigen, die irgendwann daran sterben, hätten dann doch auch ein "recht" auf verbot von fast-food?!?!
was ist mit den ganzen discogängern mit gehörschaden? musik-verbot her!!!! oh gott, und im kino ist es ja auch verdammt laut!

ich könnt kotzen...

ich weiß, dass ich mich dieser meinung ziemlich allein stehe, aber so allein vielleicht doch nicht? könnte es nicht sein, dass es immer noch kein rauchverbot gibt, weil die leute es nicht WOLLEN?

kein mensch wird gezwungen, in eine verrauchte kneipe zu gehen. soll er halt zuhause bleiben, ich für meinen teil gehe dort hin um genau das in aller ruhe und genüsslichkeit zu tun, nämlich zu rauchen. wo sind sie denn die hunderten von nichtraucherkneipen? wenn sich das lohnen würde, würde es doch in jeder stadt welche geben, oder nicht? in meiner stadt gibt es meines erachtens keine einzige.
macht endlich welche auf, liebe nichtraucher, ich bitte darum!!!

in restaurants und öffentlichen gebäuden ist das natürlich was anderes, keine frage, aber auch hier kommt man mit ein bisschen verständnis füreinander und miteinander-reden blenden aus. die leute, die dauernd das maul aufreißen, sind doch die, die sich nicht trauen, mich im restaurant zu fragen, ob ich bitte das rauchen unterlassen könne. mach ich gern, aber wer nicht reden kann... feiglinge.

liebe nichtruacher, keiner will euch eure gesundheit kaputtmachen, aber denkt doch bitte mal nach, bevor ihr gleich wieder nach neuen gesetzen schreit!

oder verbietet gleich alles konkret und potenziell für irgendwen gefährliche, damit ihr sicher und gesund in eurer wattebäuschigen welt alle zusammen 300 jahre alt werden könnt. vielleicht merkt ihr dann mal, dass das ziemlich schnell langweilig wird und ihr die letzen ca. 200 jahre davon in einem altenheim vor euch hin schimmelt, wo sich keine sau um euch kümmert, weil es einfach keiner mehr bezahlen kann. macht euch doch einfach mal klar, dass ihr an irgendetwas sterben MÜSST!

mann mann mann endlich konnte ich mal ein bisschen dampf ablassen...

freue mich schon auf eure kommentare ; )
Kommentar ansehen
29.01.2007 16:20 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kingwilli: Da liegst Du vollkommen falsch, die Leute (und zwar die deutliche Mehrheit) WOLLEN ein Rauchverbot.
ich wäre auch für ein Rauchverbot, und ich habe früher selbst sehr viel geraucht. Wenn man aber mal davon losgekommen ist und aufgehört hat sieht man die Dinge viel klarer und erkennt was für ein Schwachsinn es ist zu rauchen!
Und warum soll ich ein erhöhtes Risiko eingehen an Krebs zu erkranken nur weil andere in einem Restaurant oder einer Kneipe/Disko rauchen wollen? Sollen sie doch raus gehen. Ausserdem gibt es nichts äzenderes als wenn ich gerade mein Steak am essen bin und am Nachbartisch meint einer eine rauchen zu müssen!
Kommentar ansehen
29.01.2007 16:22 Uhr von s0u1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Warum gibt es bei dem Theme immer so eine Aufregung ? Bringt euch doch um ! Raucht am besten pro Tag einen ganzen Zigarettenautomatn leer ... aber wenn ihr dann Krank seit, hängt euch bitte auf, dass Ihr dann den Krankenkassen nicht auf der Tasche sitzt ... aber BITTE ! zieht da keine Unbeteiligten rein ... zB Kinder, die eben auch mal in der Kneipe oder Witschaft etc. mit debeisind und dann den Rauch einatmen.

Und dann stellt sich für mich immer noch die Frage, warum raucht man eigentlich ? Also ich für meinen Teil habe das auch schon durchgemacht ... schiebe es mal auf: "Gruppenzwang, Langeweile, Dummheit, Stress" ... habe dann kleine schwarze Kügelchen gehustet ... und es dann wieder seinlassen ... und mich im Nachhinein gefragt, warum habe ich so einen scheiss eigentlich gemacht ? (also geraucht ^^) Was hat es mir gebracht ? Und wem bringt das überhaupt etwas, sich freiwillig krankmachen und sein Geld anzünden ... und dann kam die Erleuchtung: "Der einzige der daran verdient ist die Tabakkindustrie und dadurch der Staat" und da in Deutschlang eh nur Windelträger in der Regierung hocken wird da auch nie jemand das Wort gegen die Tabakkindustrie erhaben, weil die die Hosen nämlich schon beim Gedanken daran, gestrichen voll haben ... also wird da auch die EU nicht viel ändern können ...
Kommentar ansehen
29.01.2007 16:24 Uhr von Whyatt Earp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin für komplettes Rauchverbot in allen Kneipen, Restaurants, Bars und öffentlichen Gebäuden. Ich war selber Raucher und bin nun Nichtraucher. Ich verstehe beide Seiten. Allerdings war ich vor kurzem in Schottland und dort wird genau das praktiziert. Man glaubt nicht wie angenehm das Aufstehen nach einer durchzechten Nacht ist, ohne den Rauch einer verqualmten Kneipe. Sowohl bei uns, wie auch bei den dort ansässigen war man durchwegs einer Meinung, dass das Rauchverbot eine gute Sache sei. Man raucht weniger (weil man aus dem Lokal raus muss), die Kleidung stinkt nicht, kostet weniger Geld, der Morgen danach ist angenehmer.... usw. Diese Argumente kamen wohlgemerkt sowohl von Nichtrauchern als auch von Rauchern.
Kommentar ansehen
29.01.2007 16:26 Uhr von zocs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die unfähigen deutschen Politiker, die immer schön der Lobby hinterherlaufen, das nicht auf die Reihe bekommen, müssen eben andere entscheiden ...

Mir schwant langsam, das es Entscheider in Deutschland braucht ... (Monarchi, Diktatur hin oder her) ...
So gehts jedenfalls nicht hier weiter ...
Deutschland ist ein Land der Nichtentscheider, Aufschieber und Lobbytreuen ... zum KOTZEN !!!!
Obwoh ... nunja, wenn mal entschieden wird, dann IMMER gegen das normale Volk ... IMMER !!
Kommentar ansehen
29.01.2007 17:53 Uhr von bueyuekt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kingwilli: Du gehst in eine Kneipe um zu Rauchen???

Sicher hast du dir das zig mal selbst gesagt und
glaubst das auch noch, aber ich glaube doch eher
du gehst in eine Kneipe weil du daheim alleine
bist und gesellschaft doch angenehmer ist. Zudem
hast du dann auch noch ähnlich gesinnte um dich
herum.

Wenn du wirklich wegen dem Rauchen in eine
Kneipe gehst, dann hast du wirklich ein großes
Problem mit dem Rauchen... lol
Kommentar ansehen
29.01.2007 18:11 Uhr von Falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Schwachsinn: In Deutschland sind Drogen verboten - na und, wen interessierts?
Kommentar ansehen
29.01.2007 18:21 Uhr von jo2222de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlch macht die EU mal richtig ernst. Und das so schnell wie möglich und so hart wie möglich. D.h. in ALLEN öffentlichen Einrichtungen, Kneipen, Bars etc.. Die Gründe dafür wurden schon von vielen genannt. Keine stinkenden Klamotten nach nem Disco besuch... Leute rechnet euch mal aus, was das Rauchen insgesamt kostet. Damit mein ich zusätzliches Waschen der Klamotten, die Kippen selbst, die vielen Kleidungsstücke die durch so ne sch**** Kippe angekockelt werden, die Gesundheitskosten usw...
Das passt ja auf keine Kuhhaut mehr. Und das schlimmste daran ist, dass meist Unbeteiligten/Nichtrauchern Schaden zugefügt wird. Ich frage mich wie ihr Raucher das verantworten könnt. Und jetzt kommt nicht mit "was geht der auch in die Kneipe..." etc. - was sollen dann Angestellte machen?
Ich hoffe das ganze geht dieses Jahr noch über die Bühne.
Kommentar ansehen
29.01.2007 18:59 Uhr von thesithlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja immer diese pösen raucher: wo wäre der staat ohne diese steuereinnahmen??? achja die paar tausend arbeitsplätze die dadurch wegfallen interessieren auch nicht jaja die bösen bösen raucher. soll doch jeder selbst entscheiden. dann müßten se ebenfalls den alkohol verbieten. wieviele verkehrstote pro jahr haben wir den durch trunkenheit am steuer? garantiert mehr als 329 pro jahr. jetzt euch alle mal in ruhe hin und denkt nach. vor etlichen jahren hats keine sau interessiert. und jetzt??? an alle die für ein rauchverbot sind, schonmal überlegt wann die nächste steuererhöhung kommt??? jetzt kommt mir nicht mit krankenkassen. die immer steigenden beiträge und sinkende leistungen sowie steigende zuzahlungen kommt nicht durch die raucher. durch diese hetzkampagne soll doch nur von den wirklichen problemen abgelenkt werden die dann nebenher und hintenrum passieren. komisch über die abzocke der eu politiker redet keine sau mehr aber über dieses thema.
also habt euch alle lieb und denkt mal lieber drüber nach was die wirklich wieder vertuschen wollen.
Kommentar ansehen
29.01.2007 19:04 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alkoholverbot in Kneipen? Wieviele Menschen müssen denn wegen den Schnapps sterben?
Kommentar ansehen
29.01.2007 19:42 Uhr von Humvee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raucher nach draußen: Ok, jetzt erstmal an die ganzen Genies hier, die meinen Rauchen mit anderen Dingen wie Schnaps zu vergleichen:

Scheinbar hat der Qualm eurem Gehirn schon großen Schaden zugefügt. Der Knackpunkt beim Rauchen ist, dass bei jeder Fluppe die ihr euch ansteckt alle neben euch die ganzen Giftstoffe aufnehmen. Und Studien haben gezeigt, dass die Auswirkungen von Passivrauchen auf die Gesundheit ebenso verheerend sind wie die des Aktivrauchens.
Also wenn hier irgendjemand kommt mit "Schnaps schadet dem Körper auch". Ja, aber nur dem einem, und nicht der Allgemeinheit.
Ich werde es nie verstehen, wie man mit solchen Argumenten ("Sollen sie doch zu hause bleiben") eine Diskussion führen möchte.

So und jetzt mal, um euch die Augen zu öffnen:

Schaut euch doch einfach an, wie es in Ländern aussieht, die das Rauchverbot konsequent durchgesetzt haben: Die Besucherzahlen in Kneipen gehen _nicht_ zurück, die Leute gehen raus zum rauchen. Nachdem das Verbot in Schottland eingeführt wurde ging es nach nur wenigen Wochen den Angestellten in Kneipen erheblich besser. In wenigen Jahren schon werden die Gesundheitskosten in den Milliarden zurückgehen.

Man kann nur hoffen, dass die Lobby beim nächsten Anlauf nicht schon wieder alles verhindert. Wenn das ganze dann von der EU ausgeht, wird es eh umgesetzt werden müssen, endlich mal eine vernünftige Sache, die die umsetzen.

Refresh |<-- <-   1-25/107   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?