29.01.07 12:01 Uhr
 3.270
 

Tierschützer jagen japanische Walfänger - 25.000 Dollar Prämie ausgesetzt

Bis zu 1.000 Wale soll eine japanische Walfangflotte im Süden des Pazifik jagen, doch dies will die Organisation "Sea Shepherd" mit allen Mitteln verhindern. Um ihnen auf die Spur zu kommen wurde nun eine Prämie von 25.000 Dollar geboten.

Kapitän Paul Wilson will mit seinem Schiff "Farley Mowat" die Flotte an ihrem Vorhaben hindern, zur Not auch mit einer Schiffskollision. Die Regierung Neuseelands kennt die Lage der Flotte, gibt sie aber wegen Sicherheitsbedenken nicht preis.

Den Behörden und Tierschützern geht der Plan zu weit, man setzt auf friedlichen Protest und keine Gewalt. Greenpeace hat ein eigenes Boot entsandt, will aber nur mit Plakaten protestieren und Australien sperrte bereits seine Häfen für die Japaner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Blizzard2005
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dollar, Prämie
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump: Umstrittener philippinischer Präsident macht "sagenhaften Job"
Donald Trump hatte zwanzigminütige Privataudienz bei Papst Franziskus
Gerhard Schröder fordert eine Begrenzung der Bundeskanzler-Amtszeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.01.2007 11:36 Uhr von Blizzard2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Wunder, dass die Behörden die Position nicht preisgeben, wer weiss was der Kapitän vorhat. Aber ich kann ihn verstehen, alle sehen tatenlos zu. Warum die Japaner aber immer noch Walfang in diesem großen Stil betreiben dürfen, ist mir auch ein Rätsel.
Kommentar ansehen
29.01.2007 12:04 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Green Peace? oder Greenpeace?
Kommentar ansehen
29.01.2007 12:06 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Protest ja, Gewalt nein: Die Japaner behaupten zwar immer, Wale nur zu wissenschaftlichen Zwecken zu jagen, aber das "Argument" glaubt doch wohl mittlerweile niemand mehr.
Für welches Untersuchungen braucht man denn bitte schön 1000 Wale???

Von daher kann ich jeden Protest gegen dieses Morden nur befürworten, solange nicht mit Gewalt protestiert wird.
Schifferammen fällt für mich eindeutig in die Kategorie Gewalt und ist somit durch nichts zu rechtfertigen.
Von daher kann ich die Behörden auch sehr gut verstehen.
Kommentar ansehen
29.01.2007 12:35 Uhr von Athlon-Fanatic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also: Wenns nach mir geht könnten ruhig mal ein paar Öko Terroristen ein U-Boot klauen und mal die Japanischen Walfänger zeigen wie das ist gejagt zu werden.
Kommentar ansehen
29.01.2007 12:41 Uhr von LanceLovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwann müssen ja taten folgen: weiss selber nicht recht, ob es dann schlimm ist, wenn menschen zu schaden kommen. irgendwie schon, aber irgendwie auch nicht. eins ist klar. nur proteste alleine genügen nicht. da ist "geld" gewichtiger :(
Kommentar ansehen
29.01.2007 12:47 Uhr von PiLO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pippin: Nur leider bewirkt ein friedlicher Protest sehr oft nicht mehr als ein beruhigtes Gewissen, etwas getan zu haben, auf Seiten der Protestierenden .. soll nicht heißen, dass ich Schiffsgeramme befürworte ^^

Denn stoppen lässt sich das Walschlachten nur durch ein Umdenken der japanischen Regierung und letztlich auch der Bevölkerung, und da wird sich wohl erst etwas durch massiven Druck von außen ändern, nicht durch friedliche Proteste in weit entfernten Staaten, denn das wird wohl niemanden in Japan beeindrucken und auch kaum einen anderen Staatsmann zum Handeln bewegen.
Zum anderen fehlt es sicherlich an moralischen Bedenken und wohl auch an anderweitigen beruflichen Perspektiven seitens der Walfänger, was es noch schwieriger macht und somit auch die sämtlichen Aktionen auf See von Greenpeace und co nicht ihren Zweck erfüllen.

Aber alles in allem würde ich sagen, dass es momentan leider keine Alternative zu der angekündigten Gewalt gibt, auch wenn ich bezweifele dass diese langfristigen Erfolg haben wird ..
Kommentar ansehen
29.01.2007 13:03 Uhr von engelchen15632
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in Ordnung: finde ich das schon .Das Abschlachten von Walen muß einfach aufhören
Kommentar ansehen
29.01.2007 13:14 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Vielleicht änderst Du im Titel die € noch in USD? Und wie vst bemerkt: es sollte "Greenpeace" heissen.

(Wer wisen will wo die Flotte sich aufhält - ich hätte da einen heissen Kontakt auf den Galapagos und den Osterinseln :)))
Kommentar ansehen
29.01.2007 13:35 Uhr von Blizzard2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jup, vielen Dank: Für den Hinweis, hab schon nen Newschecker angeschrieben! Wie gesagt, Gewalt halte ich nie für eine Lösung, es gibt genug andere Wege.
Kommentar ansehen
29.01.2007 14:12 Uhr von horus1024
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Versenkt sie! n.t.
Kommentar ansehen
29.01.2007 16:02 Uhr von JCR
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Friedlicher Protest bringt leider selten was. Oder meint ihr, Hitler, Stalin & Co hätten sich durch Plakataktionen beeindrucken lassen?
Manche Dinge kann man nicht diskutieren, sondern nur beseitigen.

Ghandi-Methoden sind zwar in jedem Fall besser, aber leider die absolute Ausnahme.
Kommentar ansehen
29.01.2007 23:45 Uhr von cyhyryiys
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
JCR Friedliche Methoden haben doch auch Erfolg: z.B. Zusammenbruch der DDR\UDSSR
Orangene Revolution in der Ukraine
Beendigung der Diktatur in Portugal in den 70igern
Ende der Apartheit in Südafrika

Aber auch in wirtschaftlichen Fragen kann so einiges bewogen werden -> Boykott -> wie bei Shell, Kinder-String-Tangas bei einem Versandhändler usw.

Gewalt produziert doch mehrheitlich wieder Ablehnung, sie ist unzivilisatorischer als die Taten, gegen die es entgegenzutreten gilt.
Kommentar ansehen
30.01.2007 13:30 Uhr von __A__
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gewalt ist der Töten der Tiere! Ich befürworte den Abschuß der Walfänger - das ist Notwehr im Sinne der Tiere!
Kommentar ansehen
30.01.2007 13:46 Uhr von ravne182
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Athlon-Fanatic: Da hätte ich durchaus auch nichts gegen ein zu wenden!
Kommentar ansehen
30.01.2007 13:47 Uhr von leser1000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
auge um auge: da gibt es in dieser dreckgen welt nur einen weg

die walfaenger einfangen, aufhaengen, ausweiden, häuten, die häute mit stempel an die japanische regierung ---> " i am a wale killer"

jeder normale mensch sollte den kapitän mit geldspenden unterstützen damit er ein team söldner anheuern kann
die jeden walfänger fangen .. und dann obiges erledigen

in der bibel steht auge um auge
Kommentar ansehen
30.01.2007 13:51 Uhr von ravne182
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ leser1000: haha, genau, so sollte auch in der Politik vorgegangen werden ;) ... Spass beiseite, etwas zu radikal ist das. Aber prinzipiell sollte man schon härter durchgreifen! :-/
Kommentar ansehen
30.01.2007 14:13 Uhr von nickmck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kapt. Wilson: http://www.aislive.com/...

da findet er sie bestimmt.

wo kann ich jetzt meine 25.000 U$ abholen?

gruß
Kommentar ansehen
30.01.2007 14:14 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An alle die es offenbar niemals kapieren werden !! "will die Organisation "Sea Shepherd" mit allen Mitteln verhindern"

Das ist nichts anderes als Terrorismus !

Wer mit Vorsatz das Leben von Menschen gefährdet, ja sogar beendet;
wer sich über das Gesetz, gleichgültig welchen Landes, hinweg setzt;
wer aus seiner fanatischen Überzeugung heraus handelt und nur sein Weltbild als das einzig wahre anerkennt,
ist und bleibt ein Terrorist.




Wenn ein Mensch oder eine Gruppe von Menschen, für eine Vielzahl anderer unterdrückter oder ausgebeuteter Menschen sich Selbst opfert und mit seiner Potestnote andere mit in den Tod reist, dann nennt ihr das Terrorismus und verlangt das jeder dieser Fanatiker gefasst und abgeurteilt wird.

Aber wenn das ganze unter dem Banner des Walschutzes erfolgt, dann heißt ihr Mord und Totschlag gut und willkommen !




Sympathisanten von Terroristen gehören auch an den Pranger ! ! !





Und noch etwas, ihr sitzt hier und findet es toll was diese Anhänger der Sea Shepherd machen, aber euren eigen Arsch hochzubekommen und selbst zu handeln dessen seid ihr nicht fähig !

Anderen zuzujubeln und viel reden wenn der Tag lang ist kann jeder !
Aber selbst aufzustehen und für das zu kämpfen was ihr hier mit euren Worten als ach so toll und so richtig und so nötig umschreibt, dessen seid ihr nicht fähig und willens !
Wenn andere Menschen sich für eine Überzeugung (die ihr mit ihnen teilt) opfern, ja sogar ihr Leben aufs Spiel setzen, dann ist das für euch eine große Tat, aber ihr ihr seid nur bloße Heuchler denn ihr kümmert euch lieber um euer kleines Leben, weil es euch wichtiger ist, als die Welt da draußen.

Wer von euch hat denn überhaupt schon einmal etwas für die Natur getan, außer eine Geldspende an Greenpeace zu tätigen oder einen Baum zu pflanzen, falls ihr das bißchen überhaupt jemals getan habt.

Wer von euch lebt denn im Einklang mit der Natur und zwar so das weder Flora noch Faune in Mitleidenschaft gezogen werden ?! NAAA ? WER ?
Kommentar ansehen
30.01.2007 14:33 Uhr von ravne182
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jesse_james: Du, du Fanatiker, auch wenn man nichts tut, kann man die Taten anderer gut oder schlecht heissen. Auf die paar verwirrten Walfänger kommts für mich aus meinem gemütlichen kleinen Leben heraus betrachtet eben nicht an. Wer so gedankenverloren ist und für Geld eine Tierart nahezu ausrottet ist selbst schuld. Und wenn ihnen der Kahn dabei absäuft weil ein anderer Verrücker ihr Boot gerammt hat, dann ist mir das lieber als 1000 tote Wale. Denn im Verhältniss sind ein paar tote Walfänger nichts gegen 1000 Wale, im Anbetracht der Bestände der jewieligen Lebensform.
Ich habe weder Zeit noch Mittel mich um den Schutz von Walen zu kümmern und ich esse auch Tiere und stelle mir einen Baum zur Weihnachtszeit ins Zimmer. Trotzdem versuche ich so bewusst es eben geht mit der Umwelt um zu gehen. Und auch wenn ich nur Geld an Greenpeace zahle und sonst nichts mache, haben die, die aufstehen und etwas gegen das Unrecht tun meine Stimme und meine Unterstützung so gut es eben geht. Und ich wünsche dem armen Hund der die 100 Walfänger fangen/aufhalten will das aller Beste und viel Glück.
Kommentar ansehen
30.01.2007 14:48 Uhr von florida
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jesse_James ... du ziehst Nebenluft ! Ich unterstütze mit Geldspenden Sea Shepherd. Und das schon, als Du noch gewindelt wurdest.
Paul >Achtung >WATSON ... war Mitbegründer von Greenpeace. Ist dann aber ausgestiegen, weil lustige Klettertouren an Schornsteinen, angemeldete - genehmigte Demos und Kerzen in die Fenster stellen nichts auf dieser Welt nachhaltig verändern.
Was aber geholfen hat, Tiere zu retten, kannst Du hier mal erfahren > http://www.seashepherd.org/... <

Gewalt hat geholfen !
Kommentar ansehen
30.01.2007 15:54 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ravne & florida: Euer Verhalten ist typisch für euch !

Ein kleiner Tipp ravne.
Es ist eine Farce für Greenpeace wenn ihre Spender zwar Geld spenden aber nicht das unterstützen was Greenpeace vertritt mit seiner Arbeit !

Wenn du Mord und Totschlag an Menschen durch Sea Shepperd gut heißt solltest du besser denen Spenden, als jenen die mit Hirn und Verstand (Greenpeace) arbeiten, auch wenn Greenpeace nur die Umwelt schützt !

Und speziell für dich florida, du passt zur Organisation Sea Shepperd und ihrer Handlungsweise.
Keine Kritik vertragen können und unflätig werden wenn man dir deine Überzeugung ankreidet.

"genehmigte Demos und Kerzen in die Fenster stellen nichts auf dieser Welt nachhaltig verändern"

Frei nach dem Motto Diplomatie ist scheiße, Krieg ist geil ?!

Mit solch einer Einstellung bist du genau so fehlgeleitet wie die Extremisten in Palästina die der friedlichen Durchsetzung ihrer Ziele abgeschworen haben weil diese sie nicht weiter brachten !

"Und das schon, als Du noch gewindelt wurdest."

Wenn du so tolle hellseherische Fahigkeiten hast wie du hier zum Besten geben willst dann müsstest du doch schon längst um 25.000 Dollar reicher sein und der Sea Shepperd mitgeteilt haben wo die jap. Walfangflotte ist.

Ach nicht ? Doch keine Fähigkeiten nur imaginäre Wunschträume ?!?

Kritik verteilen aber keine vertragen können, Heucheln und den Arsch nicht hochkriegen um mit dem eigenen Leben für etwas einstehen zu können, sind die typischen Anzeichen !
Aber das wirst du ja strikt von dir weisen, weil für dich Mord und Totschlag das Allheilmittel schlechthin ist !

"Gewalt hat geholfen !"

Dann warten wir mal darauf bis irgendwer dir eine Bombe unterschieb und sagt: Gewalt hat geholfen !
Kommentar ansehen
30.01.2007 16:39 Uhr von florida
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für das Wort zum Sonntag hoffe, Du fühlst Dich jetzt besser.
Schlage vor, Du machst Dir erstmal ´ne Kerze an.
> http://www.machnekerzean.de/ <
Und dann eine schöne Tasse grünen Tee, das wird schon wieder ...

Leider geht es nicht, aber ich wünschte mir, alle Tiere die wegen Leutchen wie Du es bist, die wegen eurer -diplomatie- hops gegangen sind ... Gelegenheit hätten - sich mal bei den -diplomaten- zu bedanken !
Kommentar ansehen
30.01.2007 17:55 Uhr von Beta-Tester
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Walfänger entsorgen: Walfänger muss man hart bestrafen. Wer Wale und Delfine ermordet, hat sein Leben nicht verdient! Am besten alle Walfänger hinrichten, die scheiss Nazis gehören ja auch an den Strick!
Kommentar ansehen
30.01.2007 17:58 Uhr von cloud7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die können von mir aus: Das ganze Boot mitsammt Besatzung in die Luft jagen.

Dann noch ein paar Tierversuchslabors ausräumen und die Leute die dort arbeiteten zu tode foltern.

Mit solchen Leuten habe ich sicher kein Mitleid.
Kommentar ansehen
31.01.2007 08:50 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja, versenkt die schweine: tötet sie. wer tiere tötet muss auch getötet werden.

merkt ihr eigentlich, dass ihr noch eine spur dümmer, gewalttätiger, ungerechter seid als die walfänger?
merkt ihr, dass ihr schlimmer seid als die?

merkt ihr nicht?
das habe ich bemerkt.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sean Connery in Trauer über verstorbenen "James Bond"-Kollegen Roger Moore
Fußball: Hansi Flick nun Geschäftsführer von 1899 Hoffenheim
Niederlande: Chef von Samenbank soll heimlich Großspender gewesen sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?