28.01.07 21:23 Uhr
 298
 

Update: Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth (CDU) gewinnt die Wahl

Am Sonntagabend wird der Wahlsieg der CDU-Kandidatin und Amtsinhaberin Petra Roth bei den Direktwahlen immer wahrscheinlicher. Die 62-jährige Politikerin erhielt ersten Hochrechnungen zufolge mehr als 60 Prozent der Stimmen.

Ihr Herausforderer Franz Frey von der SPD konnte nur 27,5 Prozent der abgegebenen Stimmen auf seine Person vereinen. Bei den Oberbürgermeisterwahlen in der hessischen Finanzmetropole standen zehn Kandidaten bereit.

Bereits kurz nach Schließung der Wahllokale berichteten die Medien (und SSN) über eine geringe Wahlbeteiligung. Sie liegt nach aktuellem Stand bei 33,6 Prozent. Roth ist bereits seit zwölf Jahren Erste Bürgerin ihrer Stadt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ralph_Kruppa
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Update, CDU, Frankfurt, Wahl, Oberbürgermeister
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschem Rucksacktouristen die Einreise in Türkei verweigert & 4 Tage in Haft.
Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2007 21:16 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war irgendwie klar und überrascht nicht wirklich. Beachtlich auch, dass die Grünen auf einen eigenen Kandidaten verzichtet hat. So etwas nennt man wohl „Rücksicht auf Denkmäler“. Aber jetzt ohne Sarkasmus: Herzlichen Glückwunsch, Frau Roth!
Kommentar ansehen
28.01.2007 22:11 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das heißt also: Petra Roth wurde von 20% aller Wahlberechtigten im Amt bestätigt...
Ich fordere hiermit noch mal die Wahlpflicht!
;-)
Kommentar ansehen
28.01.2007 22:58 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stellung69: "Ich fordere hiermit noch mal die Wahlpflicht!"

Absolut richtig! Mit "Demokratie" hat das nicht mehr viel zu tun. Traurig, dass es im ganzen Land nicht viel besser aussieht. Aber "meckern" kann dann aufeinmal wieder jeder.
Kommentar ansehen
28.01.2007 23:05 Uhr von Ralph_Kruppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo Ihr´s gerade erwähnt: Ist das nicht absurd?

Da wird ein Stadtoberhaupt für die in Hessen üblichen sechs Jahre zum Oberhaupt bestimmt und die Menschen, die am lautesten über die Bürgerferne und Abgehobenheit deutscher Politiker schimpfen, bleiben den Wahlen fern mit dem Argument, es bringe ja ohnehin nichts. So weit, so gut!

Aber wie bitte soll eine Wahlpflicht sanktioniert werden?

Solange in Foren wie diesen z.T. (wichtige Einschränkung, der Verf.) undifferenziert auf vermeintlich verantwortliche Politiker eingeprügelt wird mit einem Maß an Platitüden, Halbwissen oder schlichter Ignoranz, der wird wenig von einer generellen "Wahlfplicht" halten. Wen bitte wollen diese Leute wählen? Links oder Rechts außen, was bitte ist Euch lieber?

Ich hoffe, die bewusst provokante Formulierung verletzt nicht die Glaubensgemeinschaften in diesem Land in ihrer Ehre, wenn ich meiner partiellen "Desillusionierung" im Laufe meiner SSN-Karriere Ausdruck verleihe.

Möge dieser Satz in die ewigen "Annalen" dieses Portals eingraviert sein......

PS: Die beste aller Lösungen wäre doch, die Wahlbeteiligung würde höher ausfallen, weil die Menschen sich an ihre Teilnahmemöglichkeiten am politischen Leben bewusst machen. Das hat was mit Bildung zu tun, aber die ist bekanntermaßen eine "ewige Baustelle" in diesem Land.
Kommentar ansehen
29.01.2007 08:00 Uhr von christi244
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ralph: Wahlpflicht wäre sicher ein probates Mittel und ich stimme Dir zu. Allerdings denke ich, dass den uns Regierenden sehr in den Kram passt, wie es ist. Von daher werden sie wohl von einer "Wahlpflicht" absehen ... denn es wären wohl voraussichtlich ihre letzten Ämter.

Es ist nur nicht leicht, genau dies in die Köpfe der Menschen zu kriegen, dass hier in der Wahl eine Chance liegt, nämlich die, diese Bande von den Füssen zu bekommen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?