28.01.07 20:52 Uhr
 2.977
 

USA: Ente überlebte zwei Tage im Kühlschrank - Nun entkam sie wieder dem Tod

Wie SSN bereits berichtete, wurde die Entendame "Perky" nach dem Abschuss durch einen Jäger für tot erklärt, allerdings überlebte sie den Schuss. Nach zwei Tagen wurde sie aus einem Kühlschrank in Florida lebendig gerettet.

In einem Schutzzentrum für Wildtiere, das in der Nähe von Tallahassee liegt, sollte die Ente nun am Flügel operiert werden. Dabei blieb allerdings das Herz des Tieres stehen.

Unter anderem durch Massagen konnte die Ente allerdings reanimiert werden. Nun soll kein operativer Eingriff mehr vorgenommen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Tod, Ente, Kühlschrank
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Baseball-Fan lässt fast sein Baby fallen, um Ball zu fangen
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2007 20:57 Uhr von engelchen15632
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Glück: also die Ente hat wirklich viel Glück
Kommentar ansehen
28.01.2007 21:49 Uhr von Schafschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer zahlt die kosten der operation? warum erschießt man das ding nicht einfach und isst es?
was soll das? einfach mal viel geld zahlen um das vieh wiederherzustellen? enten gibt es viele..
Kommentar ansehen
28.01.2007 22:03 Uhr von engelchen15632
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schafchen: Hast wohl kein Herz.Und frißt bestimmt auch kleine Hamster mit Senf .Dein scheiß Kommentar kannste dir sparen
Kommentar ansehen
28.01.2007 22:12 Uhr von Schafschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur ist das doch sowas von sinnlos... zuerst schießt man drauf und dann zieht man es aufwändig und mit viel kosten verbunden wieder auf weil es doch nicht gleich tot war... um daweil ein paar seiner artgenossen zu erschießen :)
Kommentar ansehen
28.01.2007 22:44 Uhr von engelchen15632
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schafchen: Ich finde es nicht Sinnlos wenn man einem Tier helfen kann soll man es tun
Kommentar ansehen
28.01.2007 23:09 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schafschen: ist schon einigermaßen richtig, aber gehen wir mal von gottes willi aus, also laß die ente leben.
ach ja, es gibt doch auch genug, oder vielleicht viel zu viele menschen. gehe bitte als guten beispiel voran.
Kommentar ansehen
28.01.2007 23:14 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na dann: bin ich mal gespannt, was als nächstes mit der Ente passiert....
Wir werden es bestimmt wieder hier lesen (müssen)
Kommentar ansehen
28.01.2007 23:35 Uhr von tripleF
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir ist diese ente langsam ans herz gewachsen ^^
Kommentar ansehen
28.01.2007 23:42 Uhr von fairy_tale_1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wissen die leute denn nu was sie wollen? wollen ie das tier tot oder lebendig? was für ein stress-am ende stirbt sie noch wirklich an einen herzinfarkt...
Kommentar ansehen
29.01.2007 12:03 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schaf contra Engel: Interessant, mit welcher Energie da gestritten wird...

Mich erinnert die Geschichte an eine Erzählung, die ich in der Schule mal im LEsebuch gefunden habe. Da berichtete der Erzähler von einem Besuch auf einem Bauernhof, so er sah, wie ein junger Bursche den Wurf der Hofkatze an die Wand klatschte, weil man mit den jungen Viechern eh nichts anfangen konnte. Einige wenige Stunden später hört man ein klägliches Maunzen und stellt erschrocken fest, dass ein kleines Kätzchen das Massaker überlebt hat und bis zur Stube gekrochen ist.

Auf einmal sind alle rührend um das Viecherl besorgt, am Ende kann man ihm allerdings nur noch durch eine Spritze Morphium das Sterben erleichtern. Die Erzählung schließt: "Der junge Ungar streichelte das tote Kätzchen in seinem Schoß und weinte."

Musste ich damals auch...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?