28.01.07 20:28 Uhr
 1.250
 

Italien: Ärzte verweigerten Hilfe - Patient starb

Nachdem die italienischen Krankenhäuser in letzter Zeit u.a. durch die katastrophalen hygienischen Zustände in dem größten römischen Hospital in die Kritik kamen, hat sich nun ein weiterer Skandal ereignet.

Ein 69-jähriger Mann aus der Ortschaft Moncalieri, der zusammen mit anderen älteren Menschen eine Bustour antreten wollte, hatte über Übelkeit geklagt, so dass der Busfahrer zu einem Krankenhaus in der Nähe von Turin fuhr.

Die Ärzte erklärten allerdings, dass sie das Gebäude nicht verlassen dürfen. Kurz darauf verstarb der 69-Jährige. Er erlitt vermutlich einen Herzinfarkt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Arzt, Hilfe, Patient
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.01.2007 22:43 Uhr von my_pumas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg für solche fälle schäme ich mich manchmal ein italiener zu sein ..
Kommentar ansehen
28.01.2007 23:46 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
my_pumas: da brauchste dich ned schämen. gibt überall auf der welt arschlöcher und mehr oder minder normale personen...
Kommentar ansehen
29.01.2007 00:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum schafft man den Mann nicht ins Krankenhaus hinein?

Wohnen die Ärzte im Krankenhaus, wenn sie es nicht verlassen dürfen?
Kommentar ansehen
29.01.2007 11:20 Uhr von oralke
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achtung KRONE: Märchenstunde.
Wenn Krone mal ne echte Nachricht bringt ist das Zufall.
Kommentar ansehen
29.01.2007 12:10 Uhr von nsa_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Krankenhaus verlassen: Es ist auch in Deutschland den Ärzten untersagt (dem gesamten Pflegepersonal) das Krankenhausgelände zu verlassen. Für Alle giklt, das der ´Rettungsdienst zuständig ist wenn etwas außerhalb des KH passiert.
Dieses hat rechtliche gründe, denn der Arzt hat die Verantwortung für die Patienten die er im KH betreut. Dieses bedeutet das er immer so schnell wie möglich vor Ort sein muss, wenn z.B. etwas auf seiner Station passiert. Rechtlich ist dieses nicht mehr gesichert, wenn ein Diensthabender das Haus verlässt. Anzumerken wäre einfach wirklich warum der Erkrankte nicht auf das Gelände des KH gebracht wurde, dann wäre sofort ein Arzt zuständig gewesen ( aus Rechtlicher Sicht der Notarzt oder der Arzt im Notdienst der die Ambulanz betreut)
Kommentar ansehen
29.01.2007 14:54 Uhr von Vogelblume
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Patient tot my_pumas
Du brauchst Dich nicht zu schämen ,bei uns in Deutschland passiert so was auch, und so was ist nur kurz gesagt grausam und schlimm

LG Vogelblume
Kommentar ansehen
29.01.2007 15:20 Uhr von Johnny Cash
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle: ist Krone. Damit dürfte sich der Wahrheitsgehalt ziemlich verringern. Oder die eigentliche Tat.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?